[Fusion Logo]
Forschung und Technik für das 21. Jahrhundert
Verlag Ältere Ausgaben Suchen Abonnieren eMail

Aus dem Inhalt 2/2002

Aus dem Inhalt 2/2002

 

FUSION 2/2002


EDITORIAL

Wenn der Mittelstand pleite geht



KURZNACHRICHTEN

  • Deutschland droht Ärztenotstand
  • Adulte Stammzellen beheben Schlaganfallfolgen
  • Knochenmark-Stammzellen differenzieren zu Leberzellen
  • PET vor dem Aus?
  • Kenia: Erfolgreiche AIDS-Behandlung
  • Umstrittenes Euthanasiegesetz in Belgien



    MEDIZIN

    Ganz ohne Klonen: Neue Therapien mit adulten Stammzellen
    Die meisten Menschen glauben, embryonale Stammzellen böten die besten Möglichkeiten, neue medizinische Therapien zu entwickeln. In Wirklichkeit aber zeigen adulte Stammzellen aus dem Körper des Patienten selbst ein viel größeres Potential, schwere Erkrankungen zu heilen. Ein Grund für die verzerrte öffentliche Wahrnehmung ist die Art der Berichterstattung in den Medien über die seit einigen Jahren laufende Stammzellforschung.


    FORSCHUNG

    ESS ja, aber Garching jetzt sofort!
    Der neue Forschungsreaktor in Garching hat immer noch seine endgültige Betriebsgenehmigung nicht, da wird bereits eine noch effektivere Neutronenquelle geplant.

     


    Endmontage des weltweit einzigartigen Neutronen-Resonanz-Spinecho-Spektrometers im Forschungsreaktor München 2.
    Foto: FRM-2


    ASTRONOMIE

    Johannes Kepler (kleines Bild) definierte die universellen physikalischen Prinzipien der Ordnung des Sonnensystems im Sinne langfristiger Zyklen, wie sie genauso für langfristige Wirtschaftszyklen gelten. Im Hintergrund die künstlerische Darstellung eines "Sternenfeuerwerks" in einer frühen Phase der Entstehung des Universums.
    Foto: A. Schaller für STScI
    Vom Weltgeheimnis zur Weltharmonik
    Keplers Neue Astronomie

    Von Ralf Schauerhammer
    Johannes Keplers einzigartige Leistung ist uns in diesem Dokument aus dem Jahre 1609 erhalten geblieben. Er beschreibt darin in aller Offenheit seinen schöpferischen Denkprozeß, welcher ihn zum Gesetz der allgemeinen Gravitation, dem damit verbundenen Raumkonzept und der modernen Naturwissenschaft geführt hat.

     


    PHYSISCHE ÖKONOMIE

    Wirtschaftszyklen und die Keplerschen Umlaufbahnen
    Von Lyndon H. LaRouche
    Die von Kepler entdeckten astrophysikalischen Prinzipien lassen sich auch auf die zyklische Entwicklung einer Volkswirtschaft anwenden.

    Die eurasische Infrastrukturentwicklung und das Prinzip der Noosphäre
    Von Dr. Jonathan Tennenbaum
    Folgende Rede hielt der Autor am 27. November 2001 auf einer Konferenz zu Ehren des großen russischen Wissenschaftlers Wladimir Wernadskij in Moskau. Die gemeinsam vom Staatlichen Geologischen Museum Wernadskij (zur Russischen Akademie der Wissenschaften gehörig) und dem internationalen Schiller-Institut veranstaltete Tagung hatte den Titel "Die Verwirklichung des Konzepts der Noosphäre im 21. Jahrhundert: Rußlands Mission in der heutigen Welt."


    WISSENSCHAFTSGESCHICHTE

    Der Universalgelehrte Pawel Alexandrowitsch Florenski
    Mit seinen Büchern, Aufsätzen und Vorlesungen zur Mathematik, Physik, Chemie, Sprachwissenschaft, Kunst, Biologie, Ökonomie, Staatskunde u.v.a. war Pawel Alexandrowitsch Florenski eine der großen Persönlichkeiten Rußlands des vergangenen Jahrhunderts.


     

    Verlag Ältere Ausgaben Suchen Abonnieren eMail