[Neue Solidaritaet Logo]
Nr. 27, 2. Juli 1997
[---------------------------------------------------]
Diese Woche
Leitartikel
- Wird Frankreich zum Vorreiter gegen das Maastricht- Debakel?
Wirtschaft
- Vor einem heißen Sommer für die Finanzmärkte
- Neue Wege der Kreditschöpfung
- Zeittafel von LaRouches Beiträgen zur Wirtschaftsdebatte

Strategische Studien
- 331 europäische Ökonomen fordern Alternative zu Maastricht
Teil II:
Aus aller Welt
- Wenn Nahrung zur Waffe wird
- Mosambik und die Crown Agents
- Der Krieg gegen den Narkoterrorismus

Kommentar
- Die Re-Industrialisierung Europas
Deutschland
- Ist unsere Jugend noch zu retten?
- Schiller-Institut gratuliert China zur Rückgabe Hongkongs

Gesundheit
- Das schleichende Euthanasiedenken in Deutschland
Wissenschaft
- Mathematik und schöpferisches Denken (10)
[Letzte [Teil [Artikel [Suchen] [Abonnieren]

[Leitartikel]

Wird Frankreich zum Vorreiter
gegen das Maastricht-Debakel?

Der neue französische Ministerpräsident Lionel Jospin hat nicht nur in Frankreich Hoffnungen geweckt, daß die schlimmsten Auswüchse des Maastrichter Zwangskorsetts für Europa doch noch abgewendet werden könnten. Viele seiner jüngsten Äußerungen spiegeln die Forderungen wider, die in dem programmatischen Papier der 331 Wirtschaftsfachleute zum Amsterdamer EU-Gipfel enthalten sind.


[Wirtschaft]

Vor einem heißen Sommer für die Finanzmärkte

Auch auf dem Gipfel von Denver wurde die Lage des Weltfinanzsystems schöngeredet. Aber schon am Tag danach erschütterte ein finanzielles "Erdbeben" an der Wall Street die Finanzwelt, als der Dow Jones um 192 Punkte einbrach.

Weiterlesen...
[DAX] Foto: Christopher Lewis
Die Frankfurter Börse am Tag nach dem plötzlichen Sturz der Wall Street: Nur mühsam konnte ein Durchbrennen verhindert werden.

Neue Wege der Kreditschöpfung

Notenbankkredite für öffentliche Investitionen sind gar nicht so tabu, wie immer behauptet wird. Bereits in den 80er Jahren wurde darüber intensiv debattiert.

Weiterlesen...

Zeittafel von LaRouches Beiträgen
zur Wirtschaftsdebatte

Eine Auswahl der wichtigsten wirtschaftspolitischen Initiativen unserer Bewegung in drei Jahrzehnten.

Ehemaliger Staatspräsident Mexikos
unterschreibt "Bretton-Woods"-Aufruf


[Strategische Studien]

331 europäische Ökonomen
fordern Alternative zu Maastricht

Weiterlesen...

Vollbeschäftigung, soziale Gerechtigkeit und Zusammenhalt für Europa:

Alternativen zum Austeritätswettlauf

Weiterlesen...
[---------------------------------------------------]
[Homepage [Letzte [Seitenanfang] [Teil [eMail]