[Neue Solidaritaet Logo]
Nr. 5, 3. Februar 1999
[---------------------------------------------------]
Diese Woche
Leitartikel
- Deutschland braucht eine Bewegung für die Kernenergie!

Wirtschaft
- EIR verteidigt Malaysias Kapitalkontrollen
- IWF in Moskau abgemeldet
- Pressestimme Kommersant-Vlast
- Polen spürt die Folgen der Krise
- Folgt Brasilien dem Beispiel Malaysias?
- Widerstand gegen Freihandel

Teil II:
Deutschland
- Wahlaufruf vor
der Landtagswahl
in Hessen
- Bildungspolitische Veranstaltung der BüSo
- Die nachindustrielle Bildungskatastrophe
- Hessens neues Schulgesetz von 1997: eine Mogelpackung
- Klassische Bildung statt Informations-
gesellschaft!

Kommentar
- Al Gore, oder wie die Grünen wirklich sind

Umwelt
- SPD grenzt Kern-
kraftbefürworter aus
- Parforce-Ritt "Atomausstieg"
- Schweden: Ausstieg beschlossen, aber Kraftwerke bleiben
- Maurice Strong: Werdegang eines Öko-Oligarchen
- Einblick in die Umwelt-Lobby

Gesundheit
- Ärzte warnen vor "britischen Zuständen"

Strategische Studien
- Ein nicht so
ferner Spiegel (2)

Feuilleton
- Warum muß Antigone schön sein?

Kurzmeldungen
- Bürgerrechts- bewegung
- Kurznachrichten
[Letzte [Teil [Artikel [Suchen] [Abonnieren]

[Leitartikel]

Deutschland braucht eine
Bewegung für die Kernenergie!

Der Fanatismus von Umweltminister Trittin hat bei vielen das Faß zum Überlaufen gebracht und die schweigende Mehrheit der Kernkraft-Befürworter gewissermaßen in einen "aktiven Zustand" versetzt. Jetzt muß der politische Druck einsetzen, der den rot-grünen Weg Marsch zurück ins vorindustrielle Zeitalter wieder umkehrt.

Weiterlesen...

BüSo-Mahnwache für die Kernenergie

[Demo] Mitglieder der Bürgerrechtsbewegung Solidarität zeigten am Donnerstag letzter Woche in Bonn Flagge für die Kernenergie.

Weiterlesen...


Foto: Birgit Vitt


[Wirtschaft]

EIR verteidigt Malaysias Kapitalkontrollen

Auf einem Seminar am weltbekannten Institut für Strategische und Internationale Studien in Kuala Lumpur haben zwei Vertreter des Magazins Executive Intelligence Review Malaysias Maßnahmen gegen die internationale Spekulation als vorbildlich gelobt.

IWF in Moskau abgemeldet

Die jahrelange Erpressung des IWF wirkt nicht mehr. Die Regierung Primakow läßt sich von ihrer eigenständigen Wirtschaftspolitik nicht abbringen.

Pressestimme
Kommersant-Vlast
26. Januar 1999

"Absurdes IWF-Paket auf den Müllhaufen"

Folgt Brasilien dem Beispiel Malaysias?

Angesichts der weiteren finanziellen Ausblutung Brasiliens werden die Forderungen nach Kapitalkontrollen lauter.

 

Polen spürt die Folgen
der globalen Krise

Rußlandkrise und internationaler Finanzkollaps lassen in Polen den Unmut über die Regierung wachsen.

Widerstand gegen
Freihandel

Die polnischen Bauern fordern ultimativ ein Ende der Einfuhr von Nahrungsmitteln zu Schleuderpreisen aus der Europäischen Union.

 

[---------------------------------------------------]
[Homepage [Letzte [Seitenanfang] [Teil [eMail]