Neue Solidarität
Nr. 17, 24. April 2002
Leitartikel
  • Die Hölle von Dschenin
  • Kommentar
  • Deutschland im Fadenkreuz des Terrorismus?
  • Eulenspiegel
  • Wirtschaft
  • Der Rückzug
    der Großbanken
  • Basel II droht
    den Mittelstand
  • Europa
  • Wahlkampf
    ohne Substanz
  • Das ominöse Wiederauftauchen der Roten Brigaden
  • Konfrontation in Italien
  • Deutschland
  • "Warum begehrt die Welt nicht dagegen auf?"
  • Den Nerv deutscher Politik getroffen
  • Die Offensive für ein "neues Empire" in den USA
  • Fixerstuben:
    Bald Heroin auf Krankenschein?
  • Große Klappe, nichts dahinter
  • - TEIL II -
    Aus aller Welt
  • "George Bush ist Gefangener seiner Administration"
  • Lyndon LaRouche in internationalen Medien
  • Zeichen stehen auf Bürgerkrieg
  • Die Bermudas
    und der "Kampf der Kulturen"
  • Amerika
  • "Wir haben ein Recht, die Wahrheit zu erfahren"
  • Kein Applaus für Netanjahu
  • Obduktion einer Verleumdung
  • Bibliothek
  • Das Ende eines Wahns
  • Kurznachrichten
     
     
    Jahrgangs-CD:
    Neue Solidarität
    Ibykus und
    FUSION

     

    Letzte Woche Teil II Weltkrise Suchen Abonnieren

              Leitartikel          

    Foto: Birgit Vitt
    In vielen Städten kam es zu spontaner Solidarität mit den Palästinensern. Hier eine Kundgebung am 13. April in Düsseldorf.

    Die Hölle von Dschenin

    Der Verwesungsgeruch über dem völlig zerstörten Flüchtlingslager Dschenin wird nur noch übertroffen vom Geruch moralischer Verwesung der Regierung Bush, die unfähig oder unwillens ist, dem Angriffskrieg Ariel Scharons gegen das palästinensische Volk ein Ende zu setzen. Dieses Versagen hat nicht nur unsägliches Leid über die Palästinenser gebracht, sondern richtet zugleich Israel als Staat und als Gesellschaft innerlich zugrunde.
    Weiterlesen (13 KB): frei
    Cartoon:
    Celani
    Neue Solidarität  gibt es vollständig online.
    Jetzt mit blitzschneller Suchfunktion.
    50€ im Jahr oder 10€ für Print-Abonnenten.
    Hier bestellen  


              Kommentar          

    Deutschland im Fadenkreuz des Terrorismus?

    Von Uwe Friesecke
    Weiterlesen (7 KB): im Abo
    Eulenspiegel

    Brüder, Bräute und Banditen

    Weiterlesen (2 KB): im Abo


              Wirtschaft          

    Der Rückzug der Großbanken

    Basel II, die neuen internationalen Bankenrichtlinien ab 2006, drohen schon jetzt den Mittelstand in den Ruin zu treiben.
    Weiterlesen (11 KB): im Abo

    Deutscher Gewerkschafter kritisiert Maastricht

    Weiterlesen (3 KB): im Abo


              Europa          

    Wahlkampf ohne Substanz

    Ein politischer Bericht über die Rolle von Jacques Cheminade im französischen Präsidentschaftswahlkampf und die kritische Lage in unserem Nachbarland Frankreich.
    Weiterlesen (14 KB): im Abo

    Das ominöse Wiederauftauchen der Roten Brigaden

    Der folgende Artikel, noch vor dem Anschlag auf die Synagoge in Djerba geschrieben, warnt vor einem Aufleben des Terrorismus in Europa. Neue Erkenntnisse aus Italien zeigen deutlich, daß es keinen "unabhängigen" Terrorismus gibt.
    Weiterlesen (15 KB): im Abo

    Konfrontation um den Kündigungsschutz in Italien

    Es bahnt sich eine Machtprobe zwischen Regierung und Gewerkschaften an. Wird daraus eine Neuauflage der "Strategie der Spannung" wie in den 70er Jahren?
    Weiterlesen (7 KB): im Abo


              Deutschland          

    "Warum begehrt die Weltgemeinschaft nicht dagegen auf?"

    Jamal Karsli ist für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen und Mitglied des Präsidiums des Landtags Nordrhein-Westfalen. Karl-Michael Vitt sprach am 17. April 2002 mit ihm über die Krise im Nahen Osten.
    Weiterlesen (17 KB): frei

     


    Jamal Karsli im NRW-Landtag.
    Foto: Karl-Michael Vitt

    Den Nerv deutscher Politik getroffen

    In München fand letzte Woche ein außerordentlich erfolgreiches Seminar über den EIR-Sonderbericht "Der 11. September - Die Lüge aus Staatsräson und ihre verhängnisvollen Konsequenzen" statt.
    Weiterlesen (8 KB): frei


    Auf die Referate des Seminars folgten mehrere Stunden intensiver Diskussion.
    Foto: Olav Sünnecke

    Die Offensive für ein "neues Empire" in den USA

    Auf dem Seminar, das sich am 17. April in München mit den Ereignissen 11. September und ihren Konsequenzen befaßte, berichtete Mark Burdman über die gegenwärtig in den Vereinigten Staaten lautstark geführte Debatte über den "neuen Imperialismus". Wir veröffentlichen Auszüge aus seinem Referat.

    Von Mark Burdman
    Weiterlesen (21 KB): im Abo


    Mark Burdman
    Foto: Olav Sünnecke

    Fixerstuben: Bald Heroin auf Krankenschein?

    In einer Reihe deutscher Großstädte ist ein "wissenschaftlichen Versuch" angelaufen, Heroin an Drogenabhängige abzugeben.
    Weiterlesen (9 KB): im Abo

    Große Klappe, nichts dahinter

    Die CDU fürchtet offenbar die Rückkehr an die Regierung.
    Weiterlesen (7 KB): im Abo

    Neue Solidarität Sonderdruck

    Die Krise des Gesundheitswesens

    7,50&euro plus Versand - Kostenlos als PDF-Datei  für online-Abonnenten!
    Eine Zusammenstellung von Artikeln aus Neue Solidarität.
    Mehr zum Inhalt erfahren Sie hier, oder bestellen Sie direkt online.

     

    Letzte Woche Teil II Seitenanfang Suchen Verlag Abonnieren Leserforum