Neue Solidarität
Nr. 24-25, 12. Juni 2002
Leitartikel
  • Sturmfront über
    der Weltwirtschaft
  • Wirtschaft
  • Für eine strategische Energie-Kooperation
  • Pentagon
    kapert U-31
  • Wie funktioniert die PEM-Brennstoffzelle?
  • Deutschland
  • Der Altschulden- Betrug und der Kahlschlag im Osten
  • Wo bleibt die Entrüstung über die Altschulden?
  • Abu Dhabi: Dialog der Kulturen
  • Eulenspiegel
  • Gesundheit
  • Eine längst überfällige Trennung
  • Das ist kein
    Sterben in Würde
  • - TEIL II -
    Aus aller Welt
  • LaRouche
    in Abu Dhabi
  • Der Nahe Osten als strategische Schnittstelle
  • Presseecho auf LaRouches Abu-Dhabi-Besuch
  • Morgendämmerung für Israel?
  • Amerika
  • Wenn Unrecht zu Recht werden soll
  • Warum ließ das FBI Terroristen frei?
  • Bush und die "vorbeugende Militäraktion"
  • USNORTHCOM: Wird der "Rubikon" überschritten?
  • Nötig ist eine geistige Revolution
  • Das Internationale Studentenmanifest
  • Europa
  • Papst beendet Mythos der "Bulgarien- Connection"
  • Die jüngste Reise des Papstes
  • Das Erbe des "russischen Leonardo"
  • Wie steuert man ein sinkendes Schiff?
  • Kurznachrichten
     
     
    Jahrgangs-CD:
    Neue Solidarität
    Ibykus und
    FUSION

     

    Letzte Woche Teil II Weltkrise Suchen Abonnieren

              Leitartikel          

    Im Wahlkampf tabu:
    Sturmfront über der Weltwirtschaft

    In den öffentlichen Stellungnahmen der Parteien erfährt man weniger über den Zustand der Weltwirtschaft als bei einer Fernsehübertragung des Fußballspiels zwischen Argentinien und Nigeria. Für weitere Vernebelung sorgen skandalös verseuchte Bio-Eier und endlose Antisemitismus-Debatten. Da dringt kaum noch durch, daß für die globale Wirtschaft Sturm angesagt ist. Die Frage ist: Wie will die Regierung damit umgehen?
    Weiterlesen (8 KB): frei
    Liebe Leser,
    Da unsere Fotosatzfirma umzieht, kann in der kommenden Woche leider keine Neue Solidarität erscheinen. Die nächste Ausgabe (Nr. 26) wird dann am 26. Juni herauskommen.
    Ihre Redaktion


              Wirtschaft          

    Für eine strategische Energie-Kooperation

    Das jetzt in Moskau unterzeichnete Abkommen über eine langfristige Zusammenarbeit zwischen EU und Rußland im Energiebereich bleibt hinter den Erwartungen und Notwendigkeiten zurück.
    Weiterlesen (15 KB): im Abo

    Pentagon kapert U-31

    Die amerikanische "Übernahme" der Kieler Werft HDW hat einen sehr ernsten strategischen Hintergrund. Niemand sollte glauben, die Kapitalgeber aus Chicago seien nur an der Rendite interessiert.
    Weiterlesen (11 KB): im Abo

    Wie funktioniert die PEM-Brennstoffzelle?

    Weiterlesen (4 KB): im Abo


              Deutschland          

    Der Altschulden-Betrug und der
    industrielle Kahlschlag im Osten

    Die Sabotage des Aufbaus Ost war eine strategische Operation, die von den Leuten ausging, welche die Wiedervereinigung am liebsten ganz verhindert hätten. Ein wesentlicher Hebel dabei war der Milliardenbetrug mit den DDR-Altschulden.
    Weiterlesen (9 KB): im Abo

    Wo bleibt die Entrüstung über die Altschulden?

    Der folgende Artikel von Dr. Helmut Böttiger erschien vor sieben Jahren in der Neuen Solidarität Nr. 42 vom 18. Oktober 1995. - Auf Kosten der Steuerzahler werden die Großbanken mit über 400 Mrd. DM subventioniert. Diese enormen Mittel fehlen für dringend notwendige produktive Investitionen.
    Weiterlesen (7 KB): im Abo

    - Bürgerrechtsbewegung Solidarität -

    Dialog der Kulturen in Abu Dhabi

    Im Rahmen einer Konferenz des Zayed-Zentrums für Koordinierung und Abverfolgung in Abu Dhabi hielt die Spitzenkandidatin der BüSo, Helga Zepp-LaRouche, am 6. Juni einen Vortrag über das Thema "Dialog der Kulturen versus Krieg der Zivilisationen".

    Weiterlesen (8 KB): frei


    Die BüSo-Vorsitzende Helga Zepp-LaRouche attackierte in Abu Dhabi scharf die Verfechter eines "Kriegs der Zivilisationen".
    Foto: ZCCF

    Neue Solidarität
    gibt es vollständig online. Jetzt mit blitzschneller Suchfunktion.
    Hier bestellen  
     
    Eulenspiegel

    Wahr und unwahr

    Weiterlesen (4 KB): im Abo


              Gesundheit          

    Eine längst überfällige Trennung

    Die Bundesärztekammer hat nach lange schwelendem Streit um ethische Grundsatzfragen endlich dem Vorsitzenden ihres Wissenschaftlichen Beirats, Prof. Karl-Friedrich Sewering, das Vertrauen entzogen.
    Weiterlesen (9 KB): frei

    Das ist kein Sterben in Würde

    Im "Deutschen Ärzteblatt" ist kürzlich ein außergewöhnlicher Artikel über die Rolle von Patientenverfügungen im Verhältnis zwischen Arzt und Patient erschienen. Nach einer kurzen Einleitung von Jutta Dinkermann folgen Auszüge.
    Weiterlesen (13 KB): frei
    Neue Solidarität Sonderdruck

    Die Krise des
    Gesundheitswesens

    7,50 &euro plus Versand
    - als PDF-Datei  kostenlos
    für online-Abonnenten!

    Mehr zum Inhalt.
    Bestellen Sie direkt online.

     

    Letzte Woche Teil II Seitenanfang Suchen Verlag Abonnieren Leserforum