Neue Solidarität
Nr. 26, 25. Juni 2003
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Leitartikel
  • LaRouche in der Türkei
  • Wirtschaft
  • Flüssiges für die Börse
  • Deutschland
  • Vorenthaltene Pflege
  • "Causa Friedman"
  • Aus den BüSo- Landesverbänden
  • Europa
  • Blairs große Täuschung
  • Amerika
  • Cheney unter Beschuß
  • Mit Roosevelt gegen
    die Wirtschaftskrise
  • Strauss ohne Ende
  • Aus aller Welt
  • Korea: Bahnstrecken verbunden!
  • Süd-Süd- Kooperation: Indien- Brasilien-Südafrika
  • Bibliothek
  • Das Scheitern der "amerikanischen Revolution" in Frankreich
  • Feuilleton
  • "Die Unvernünftigen sterben aus"
  • Erinnerungen
    an die "Neue Welt"
  • Zweierlei Zukunft
  • Selbst erlebte Geschichte(n)
  • Wissenschaft
     
    Jahrgangs-CD:
    Neue Solidarität
    Ibykus und
    FUSION
     


     

     
    Gehe zu ... Teil I Kernthemen Suchen Abonnieren

              Amerika          

    Cheney in der Schußlinie

    Immer mehr Stimmen in der Politik und in den Medien werfen Bush und Cheney vor, die amerikanische Nation mit Falschinformationen getäuscht und in einen nicht zu rechtfertigenden Krieg geführt zu haben.
    Weiterlesen (12 KB): frei

    Mit Roosevelt-Politik gegen die Wirtschaftskrise

    LaRouches Forderung nach einem Wiederaufbauprogramm im Stile F.D. Roosevelts findet zunehmend Resonanz - sogar bei seinem Gegenkandidaten Kucinich.
    Weiterlesen (7 KB): im Abo

    Strauss ohne Ende

    In führenden europäischen Zeitungen wurde die Diskussion um die "Straussianer" in der amerikanischen Regierung aufgegriffen. Einigen Artikeln war der Unmut darüber deutlich anzumerken, daß LaRouche mit seinen Enthüllungen einen so großen Einfluß gewonnen hat.
    Weiterlesen (13 KB): im Abo


              Aus aller Welt          

    Korea: Bahnstrecken verbunden!

    Am 14. Juni wurden nach 58 Jahren die Eisenbahnlinien zwischen Nord- und Südkorea feierlich wiederverbunden - sicherlich zum Mißfallen einiger Kriegstreiber in Washington.
    Weiterlesen (9 KB): im Abo

    Dreieck Indien-Brasilien-Südafrika:
    Eine erfreuliche Süd-Süd-Kooperation nimmt Gestalt an

    Angesichts der Weltwirtschaftskrise und des Washingtoner Unilateralismus rücken große Länder des Südens über Kontinente hinweg enger zusammen. Indien engagiert sich politisch und wirtschaftlich vermehrt in Iberoamerika, Brasilien tut das gleiche in Afrika.
    Weiterlesen (18 KB): im Abo


              Bibliothek          

    Das Scheitern der
    "amerikanischen Revolution"
    in Frankreich

    Während sich die Vereinigten Staaten von Amerika 1789 mit ihrer Verfassung als erste wirkliche Republik der Geschichte konstituierten, vereitelte der "Sturm auf die Bastille" am 14. Juli desselben Jahres die Versuche des "französischen Benjamin Franklin" Jean Sylvain Bailly und seiner Mitstreiter, Frankreich im Rahmen einer konstitutionellen Monarchie in eine Republik nach amerikanischem Vorbild zu verwandeln.
    Weiterlesen (30 KB): im Abo


              Feuilleton          

    "Ich werde ihre Preise ruinieren und sie selbst dazu"

    Der iranische Theatermann Iradj Zohari rezensiert "Die Unvernünftigen sterben aus" von Peter Handke in einer Aufführung der Bochumer Kammerspiele.
    Weiterlesen (6 KB): im Abo

    Erinnerungen an die "Neue Welt"

    Gedanken über Amerika einst und jetzt, aufgezeichnet von unserer Leserin
    Hilde Reynen-Kaiser.
    Weiterlesen (7 KB): im Abo

    Zweierlei Zukunft

    Weiterlesen (5 KB): frei

    Selbst erlebte Geschichte(n) aus Deutschland

    Diese und die folgenden Episoden und Erinnerungen sind Teil eines "literarischen Geburtstagsgeschenks", mit dem Verwandte und Freunde der Eltern- bzw. Großelterngeneration ein Mitglied unserer Redaktion zum 50. Geburtstag erfreuten. Es sind authentische Kurzmemoiren unter dem Motto "Deutschland vor 50 Jahren: Geschichten vom Wiederaufbau", der sich im Osten erheblich anders gestaltet als in den drei Westzonen. Der Inhalt dieser kleinen Memorienfragmente ist teilweise recht privater Natur, und gerade das macht ihre unverwechselbare Echtheit aus. Deshalb haben wir, statt Brisantes wegzuschneiden, lieber bei allen Verfassern den Nachnamen abgekürzt.
    Weiterlesen (17 KB): im Abo


              Wissenschaft          


    Der Mensch und seine universelle Mission

    Weiterlesen (2 KB): frei

    2016: Beginn der Besiedlung des Mars

    Da für Hin- und Rückflug zum Mars spezielle Konstellationen von Erde und Mars die Voraussetzung sind, ergibt sich für die Reise zum Mars und zurück eine Gesamtdauer von insgesamt etwa drei Jahren. Das bedeutet, daß gleich bei der ersten bemannten Marsmission alles bereitgestellt und aufgebaut werden muß, was die Astronauten brauchen, um sich am Leben zu erhalten.
    Weiterlesen (31 KB): im Abo

    Antike Seefahrer und das Problem der Besiedlung Amerikas

    Ohne forschenden Geist hätte der paläolithische Mensch nie den Weg gefunden, andere Gebiete der Erde zu besiedeln. Die vorherrschende Sichtweise der Archäologie und Vorgeschichte verstellt oft den Blick auf die Erkundungs- und Entdeckungsreisen der neolithischen Seevölker.
    Weiterlesen (29 KB): im Abo

    Heureka! als PDF-Datei für online-Abonnenten Das Archiv aller Heureka!-Ausgaben

     

    Letzte Woche Teil I Seitenanfang Suchen Verlag Abonnieren Leserforum