Neue Solidarität
Nr. 11, 10. März 2004
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Trotz Terror stehen
    die Iraker zusammen
  • Ungarn zwei Monate vor dem Beitritt zur EU
  • Banken am Pranger
  • Schiller falsch zitiert
  • Kriegsbegründung
    im Zwielicht
  • Gordon Browns politische Nebelkerzen
  • Sparkassen im Fadenkreuz der Finanzoligarchie
  • Der Sozialstaat
    wird zerschlagen
  • Die Planer des
    sozialen Kahlschlags
  • Einer traut sich, die Wahrheit zu sagen
  • Bush/Cheney schlagen, die Finanzkrise meistern
  • US-Wahl wird unsere Zukunft bestimmen
  • Was können Sie tun?
  • Jugendbewegung
  • LaRouche hat die breiteste Unterstützung
  • "Einsperren
    oder umbringen!"
  • Skandal um einen mysteriösen Topagenten
  • Keine Menschenopfer für die Banken
  • In Afghanistan herrschen die Opiumbarone
  • Eulenspiegel
  • Israelis und Palästinenser brauchen den Frieden
  • Henry Wallace hätte niemals die Atombombe gegen Japan eingesetzt
  • Kein Imperium, sondern ein "Jahrhundert des Bürgers"
  • Warum Wallace 1944 nicht nominiert wurde
  •  
    Jahrgangs-CD:
    Neue Solidarität
    Ibykus und
    FUSION


     

     

     


    LEITARTIKEL

    Trotz Terror stehen die Iraker zusammen

    Hinter den schweren Terroranschlägen am höchsten schiitischen Feiertag steckte die durchsichtige Absicht, einen Bürgerkrieg zu entfesseln. Aber die zynische Rechnung ging nicht auf.
    Weiterlesen (13 KB): frei

    3 Monate zur Probe! Die Neue Solidarität online


    EUROPA

    Ungarn - zwei Monate vor dem Beitritt zur EU

    Vor dem Beitritt des Landes zur Europäischen Union am 1. Mai dominiert die Sorge vor den Auswirkungen, die das für die Bevölkerung mit sich bringen wird. Eine Delegation des Schiller-Instituts machte sich vor Ort ein Bild.
    Weiterlesen (13 KB): im Abo

    Banken am Pranger

    Nach den kriminellen Machenschaften im Firmenanleihengeschäft laufen Ermittlungen gegen zahlreiche in- und ausländische Großbanken, und das Parlament will eine Bankenreform mit strengerer Aufsicht beschließen.
    Weiterlesen (9 KB): im Abo
    Widerwort

    Schiller
    falsch zitiert

    Weiterlesen (4 KB): frei

    Kriegsbegründung im Zwielicht

    Die führenden Rechtsexperten der britischen Regierung betrachteten einen Angriff auf den Irak ohne Autorisierung durch den UN-Sicherheitsrat als illegal. Aber dann machte Generalstaatsanwalt Lord Goldsmith eine höchst merkwürdige Kehrtwende.
    Weiterlesen (9 KB): im Abo

    Gordon Browns politische Nebelkerzen

    Während für Tony Blair fast alles schief läuft, sonnt sich sein innerparteilicher Widersacher Brown in wachsendem Ansehen. Tatsächlich vertreten die beiden aber die gleiche Politik.
    Weiterlesen (10 KB): im Abo


    WIRTSCHAFT

    Sparkassen im Fadenkreuz der Finanzoligarchie

    Deutschland verfügt, im Gegensatz zu den übrigen großen Volkswirtschaften in Amerika und Europa, auch heute noch über einen sehr starken öffentlichen Bankensektor. Vor allem der Internationale Währungsfonds (IWF) und die EU-Kommission machen jetzt immer mehr Druck, dies zu ändern.
    Weiterlesen (19 KB): im Abo


    DEUTSCHLAND

    Der Sozialstaat wird zerschlagen

    Die Politiker hatten früh genug Kenntnis von den Folgen ihrer neuen Gesetzgebung und haben sie bewußt in Kauf genommen. Mit dem beschönigenden Wort "Eigenverantwortlichkeit" wird nur der fortschreitende Sozialabbau verschleiert.
    Weiterlesen (13 KB): im Abo

    Mehr als 10000 Menschen versammelten sich in Hannover in der Preussag-Arena zum Protest gegen den Sozialabbau.
    Foto: Klaus-Dieter Häge

    Die Planer des sozialen Kahlschlags
     
    BüSo fordert produktive Vollbeschäftigung statt Arbeitsdienst!
    Im zweiten Teil unserer sozialpolitischen Artikelserie wird beleuchtet, wie systematisch der Sozialdarwinismus auf dem Arbeitsmarkt durchgesetzt werden soll. Die Autorin Elke Fimmen ist Landesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität in Bayern und Mitglied des BüSo-Bundesvorstandes.
    Weiterlesen (18 KB): frei
     
    - Kommentar -
    Einer traut sich, die Wahrheit zu sagen
    Weiterlesen (5 KB): im Abo


    - Schiller-Institut -

    Wer wir sind, was wir wollen,
    was wir tun...

    Live-Debatte auf der letzten Konferenz des Schiller-Instituts im März 2003 in Bad Schwalbach über die Eurasische Landbrücke, die Kriegstreiber in Washington und die Internationale LaRouche-Jugendbewegung - alles in diesem Buch, das soeben frisch vom Drucker eingetroffen ist.

    Wiederaufbau einer kaputten Welt

    260 S. 12,80 Euro plus Versand

    Zu bestellen bei Dr. Böttiger-Verlag:
    Fax 0611-77861-18 oder
    E-Mail: verlag@solidaritaet.com