Neue Solidarität
Nr. 49, 1. Dezember 2004
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Mordfall Herrhausen neu aufrollen!
  • Aus Herrhausens
    nie gehaltener Rede
  • Wann wird der sächsische Landtag Wilhelm Tell lesen?
  • Parteitag in Berlin
  • Peter Glotz' Zukunftsgesellschaft
  • Pleitegeier im Ministerwappen
  • Besser, nicht billiger!
  • Eulenspiegel
  • Weltwährungskrise: "Das Spiel ist aus"
  • Was tun, wenn
    die Titanic sinkt?
  • Bekenntnisse eines Wirtschaftsattentäters
  • Ukrainer müssen Kompromiß finden
  • Ursachen der Krise in Westafrika
  • Entkolonisiert
    die Elfenbeinküste!
  • Der dreifache Schock: Wie wir die allgemeine Krise betrachten müssen
  • Laßt uns das Vernünftige ermöglichen
  • Die Wirkung der Tragödie auf uns
  • Das neoliberale Meinungskartell und seine kurzen Beine
  • Freiluftfest für Friedrich Schiller
  •  
    Jahrgangs-CD:
    Neue Solidarität
    Ibykus und
    FUSION


     
     


    LEITARTIKEL

    Mordfall Herrhausen muß neu aufgerollt werden!

    In den "Geständnissen eines Wirtschaftsattentäters" beschreibt der Ex-Bankier John Perkins, wie die Entwicklungsländer durch wirtschaftliche Erpressung, gedungene Mörder oder Krieg dem Diktat von IWF, Weltbank und privaten Finanzinteressen unterworfen wurden. Helga Zepp-LaRouche zieht die Verbindung zu dem Attentat auf Alfred Herrhausen kurz nach dem Fall der Mauer, am 30. November vor 15 Jahren.
    Weiterlesen (21 KB): frei
    Aus Herrhausens nie gehaltener Rede
    Weiterlesen (2 KB): im Abo
    Die "Geständnisse eines Wirtschafts- attentäters" (kleines Bild) werfen auch ein neues Licht auf die Ermordung Alfred Herrhausens am 30. November 1989
    (im Bild sein Wagen nach dem Anschlag).
    Beachten Sie dazu
    bitte auch die Rubrik

    3 Monate zur Probe! Die Neue Solidarität online


    DEUTSCHLAND

    Wann wird der sächsische Landtag Wilhelm Tell lesen?

    Helga Zepp-LaRouche legte bei einem Seminar in Aitzendorf bei Mittweida dar, wie die Wirtschaftskrise überwunden werden kann.
    Weiterlesen (7 KB): im Abo

    Parteitag in Berlin

    Der Berliner Landesverband will die deutsche Hauptstadt wieder zu einem geistigen Zentrum in der Tradition der großen Dichter und Denker wie Lessing, Mendelssohn, Leibniz und Humboldt machen.
    Weiterlesen (6 KB): im Abo

    Der erweiterte neue Parteivorstand der BüSo-Berlin:
    Stefan Tolksdorf, Ulrike Lillge, Monika Hahn, Daniel Buchmann und Heiko Ziemann (v.l.n.r).
    Foto: Wolfgang Lillge

    Glotz' Zukunftsgesellschaft und das Recht des Stärkeren

    Der bekannte SPD-Politiker und Ideologe Peter Glotz macht sich für ein Gesellschaftsmodell stark, mit dem der Sozialstaat vollends abgebaut und die Verarmung von einem Drittel der Bevölkerung bewußt in Kauf genommen wird.
    Weiterlesen (24 KB): im Abo

    Pleitegeier im Ministerwappen

    Die deflationären Folgen des "Stabilitätspaktes" lassen grüßen: Mit insgesamt 43,5 Milliarden Euro erreicht die Nettoverschuldung des Bundes für 2004 einen traurigen Rekord.
    Weiterlesen (11 KB): im Abo

    Besser, nicht billiger!

    Ein Hamburger Streitgespräch über die weitere Ausrichtung der deutschen Sozialdemokratie.
    Weiterlesen (8 KB): im Abo
     
    Eulenspiegel
    Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen
    Weiterlesen (6 KB): im Abo


    WIRTSCHAFT

    Weltwährungskrise: "Das Spiel ist aus"

    Während auf dem Berliner G20-Gipfel Finanzminister und Notenbankchefs Belanglosigkeiten und gegenseitige Schuldzuweisungen austauschten, fällt das Weltwährungssystem auseinander. Jetzt hilft nur noch ein Neues Bretton Woods.
    Weiterlesen (11 KB): im Abo

    Was tun, wenn die Titanic sinkt?

    Weiterlesen (4 KB): frei

    Lesen - und verschenken - Sie den Ibykus!

    - Schiller-Institut -

    Wer wir sind, was wir wollen,
    was wir tun...

    Live-Debatte auf der letzten Konferenz des Schiller-Instituts im März 2003 in Bad Schwalbach über die Eurasische Landbrücke, die Kriegstreiber in Washington und die Internationale LaRouche-Jugendbewegung - alles in diesem Buch, das soeben frisch vom Drucker eingetroffen ist.

    Wiederaufbau einer kaputten Welt

    260 S. 12,80 Euro plus Versand

    Zu bestellen bei Dr. Böttiger-Verlag:
    Fax 0611-77861-18 oder
    E-Mail: verlag@solidaritaet.com