Neue Solidarität
Nr. 51, 15. Dezember 2004
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Warum die Montagsdemos das Grundgesetz verteidigen
  • Verfassungsklage gegen Hartz IV
  • Erster "Runder Tisch" der BüSo in Dortmund
  • Raubritter in Hamburg-Harburg
  • Eulenspiegel
  • Rentenprivatisierung und globales Spekulationskasino
  • Widerstand gegen "Frankenstein-Direktive"
  • Frankreichs Bürgermeistern reicht's!
  • Künstlich geschürter Kampf der Kulturen
  • Horrorszenario
    "Peak Oil"
  • Derivatkatastrophe
    im Weltfinanzsystem?
  • Rentenschwindel
    ist Bushs Enron II
  • Demokraten mobilisieren gegen Wählerbehinderung
  • Jemen: die Jugend entscheidet die Zukunft
  • LaRouche-Delegation besucht Jemen
  • Von der "Arabia felix" zum modernen Jemen
  • Eurasiens Nationen rücken näher zusammen
  • Ukraine: Eine postmoderne Revolution
  • Geschenkvorschläge für Kinder und Jugend
  • In Neue Solidarität rezensierte Bücher
  •  
    Jahrgangs-CD:
    Neue Solidarität
    Ibykus und
    FUSION


     
     


    LEITARTIKEL

    Warum die Montagsdemos
    das Grundgesetz verteidigen!

    Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) wird in einem Dossier über "Deutschlands Neocons" dokumentieren, wer hinter den Versuchen steckt, das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes auszuhebeln, um den Bürgern die Folgen der Finanzkrise aufbürden zu können. Das Vorwort zu diesem Dossier, das wir hier abdrucken, verfaßte die Bundesvorsitzende der BüSo, Helga Zepp-LaRouche.
    Weiterlesen (27 KB): frei
    In der Wiederaufbauphase nach dem Krieg gelang es mit enormen Investitionen in Industrie und Infrastruktur, Millionen neuer Arbeitsplätze zu schaffen und Vollbeschäftigung zu erreichen. Die Finanzmärkte waren streng reguliert. Seit dem Zusammenbruch des Bretton-Woods-Systems ist es dagegen nie wieder gelungen, ein einmal erreichtes Niveau der Arbeitslosigkeit abzubauen.

    3 Monate zur Probe! Die Neue Solidarität online


    DEUTSCHLAND

    Verfassungsklage gegen Hartz IV in Vorbereitung

    Deutschlands Neocons von Arnulf Baring bis Peter Glotz, eifrig unterstützt von den Neonazis der NPD, machen seit Jahren Stimmung gegen das Grundgesetz, und jetzt ist auch klar, warum: Wer den Sozialstaat zerschlagen will, kommt in Konflikt mit dem Sozialstaatsgebot unserer Verfassung.
    Weiterlesen (21 KB): frei

    Die Bürgerrechts- bewegung Solidarität (BüSo) - hier ein Informationstisch in Frankfurt - mobilisiert seit langem für die Eurasische Landbrücke und damit für eine produktive Lösung der Wirtschaftskrise.
    Foto: Elisabeth Böttiger

    Erster "Runder Tisch" der BüSo in Dortmund

    Im Rahmen des beginnenden Landtagswahlkampfs in Nordrhein-Westfalen veranstaltete die BüSo in Dortmund einen "Runden Tisch", um vor dem Hintergrund der weltweiten Krise die Probleme des Landes zu diskutieren.
    Weiterlesen (11 KB): im Abo

    Raubritter probieren Demontage in Hamburg-Harburg

    Nach der "unfreundlichen Übernahme" des Traditionsunternehmens Phoenix AG durch die Continental AG aus Hannover versucht die Geschäftsleitung nun eine Stillegung des Betriebs zu erzwingen.
    Weiterlesen (6 KB): im Abo
     
    Eulenspiegel
    Systemabsturz
    Weiterlesen (4 KB): im Abo

    - Hintergrund -

    Die strategische Dimension der Rentenprivatisierung

    Die "Privatisierung" der sozialen Sicherungssysteme ist Teil eines weltweiten Feldzugs derselben synarchistischen Finanzinteressen, die das globale Finanzsystem in den letzten Jahrzehnten in ein gigantisches Spekulationskasino verwandelt haben.
    Weiterlesen (28 KB): im Abo


    EUROPA

    Widerstand gegen "Frankenstein-Direktive"

    Die EU will, daß alle Dienstleistungen in Europa einheitlich nach dem jeweils niedrigsten Niveau bewertet werden. Die Gewerkschaften kündigen heftigen und koordinierten Widerstand an.
    Weiterlesen (10 KB): im Abo

    Frankreichs Bürgermeistern reicht's!

    Bürgermeister und Gemeindevorsteher protestieren gegen die Demontage des öffentlichen Dienstes und die Übertragung zusätzlicher Aufgaben bei gleichzeitiger Kürzung der Mittel.
    Weiterlesen (9 KB): im Abo

    Künstlich geschürter Kampf der Kulturen

    Einige amerikanische Neocons können ihre Freude über die Gewaltwelle in den Niederlanden kaum verhehlen.
    Weiterlesen (6 KB): im Abo


    WIRTSCHAFT

    Horrorszenario "Peak Oil"

    In der letzten Zeit ist immer wieder davon die Rede, die Erdölvorräte seien bald erschöpft und dann drohe eine katastrophale Verknappung dieses wichtige Rohstoffs und Energieträgers. Was ist dran an dieser Behauptung?
    Weiterlesen (23 KB): im Abo

    Derivatkatastrophe im Weltfinanzsystem?

    Die BBC strahlte kürzlich das Fernsehspiel "Der Mann, der Großbritannien ruinierte" aus, in dem der Derivathändler einer Großbank mit geplatzten Öl-Derivaten eine Finanzkrise auslöst - nur eine Fiktion?
    Weiterlesen (7 KB): im Abo

    Lesen - und verschenken - Sie den Ibykus!

    - Schiller-Institut -

    Wer wir sind, was wir wollen,
    was wir tun...

    Live-Debatte auf der letzten Konferenz des Schiller-Instituts im März 2003 in Bad Schwalbach über die Eurasische Landbrücke, die Kriegstreiber in Washington und die Internationale LaRouche-Jugendbewegung - alles in diesem Buch, das soeben frisch vom Drucker eingetroffen ist.

    Wiederaufbau einer kaputten Welt

    260 S. 12,80 Euro plus Versand

    Zu bestellen bei Dr. Böttiger-Verlag:
    Fax 0611-77861-18 oder
    E-Mail: verlag@solidaritaet.com