Neue Solidarität
Nr. 25, 22. Juni 2005
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
 


AMERIKA

"Wir haben nichts zu fürchten außer der Furcht selbst"

Auf seinem jüngsten Internetforum gab Lyndon LaRouche eine schonungslose Analyse der Weltlage. In der Diskussion zeigten die Fragen, die von mehreren Büros im US-Kongreß kamen, wie sehr man dort inzwischen LaRouches politische und wirtschaftliche Lösungsvorschläge zu schätzen weiß.
Weiterlesen (13 KB): frei

Landtage und Stadträte greifen LaRouches Initiative auf

Weiterlesen (6 KB): im Abo


AUS ALLER WELT

Israel und Iran sind keine Erzfeinde


Die Spannungen und gegen-
seitigen Drohungen zwischen Israel und dem Iran werden primär von den amerikanischen Neocons geschürt. Das wurde auf einem Seminar an der Hebräischen Universität von Jerusalem deutlich.
Weiterlesen (14 KB): im Abo
Foto: Mary Burdman


Ein Blick auf Jerusalem mit Felsendom und Klagemauer


BIBLIOTHEK

Rapallo durchkreuzte die Pläne der Synarchisten

Für geschichtsunkundige Menschen sei die gegenwärtige Weltlage nur schwer zu durchschauen, meint Lyndon LaRouche in seinem Papier "Denkt an Walther Rathenau". Sehen wir uns also die Jahre 1922 und 1923 etwas genauer an.
Weiterlesen (29 KB): im Abo


Der deutsche Reichskanzler Wirth (2. v. links) mit dem russischen Außenminister Tschitscherin (mit Tasche) in Rapallo

Was ist Synarchismus?

Weiterlesen (8 KB): im Abo
Mussolini
Viktor Emanuel III.

Synarchistische Finanzkreise standen 1922 hinter der faschistischen Machtergreifung Benito Mussolinis, die vom italienischen König Viktor Emanuel III. abgesegnet wurde.


WISSENSCHAFT

Wasserstoff - Energieträger der Zukunft?

An dieses Gas, aus dem unser Weltall wohl zum größten Teil besteht, knüpfen sich viele Zukunftshoffnungen. Entsprechend viele populäre Veröffentlichungen zu diesem Thema erscheinen auf dem Markt. Eine - und sicher nicht die schlechteste - ist Boetius, Henning: Die Wasserstoffwende, eine neue Form der Energieversorgung,
140 Seiten, dtv premium 24449, München 2005.
Weiterlesen (11 KB): im Abo


FEUILLETON

Saint-Exupéry - Philosoph und Ideenmensch

Antoine de Saint-Exupéry, ein Mensch der Ideen wie der Taten, sah im Menschen ein geistiges Wesen. Mit seiner Achtung vor der Wahrheit und dem Ernst des Wortes will er den Menschen festigen.
Weiterlesen (14 KB): im Abo
    

Friedrich Schiller beim Wort genommen:
An Emma

Weiterlesen (1 KB): frei

Wie Erasmus' Torheit unsere Zivilisation rettete

- 2. Teil -
Im zweiten Teil seiner Serie beschreibt Karel Vereycken das geistige Umfeld des Erasmus und einige der Persönlichkeiten und Werke, die ihn beeinflußten.
Weiterlesen (43 KB): im Abo

Erasmus über den Krieg

Weiterlesen (4 KB): frei

Thomas Morus (Holbein d.J.), Titelblatt: "Lob der Torheit"


Anzeige
Verschenken Sie Ideen!
Seit über zehn Jahren beschäftigen sich die "Dichterpflänzchen" - der Poesiekreis im Schiller-Institut - in ihrer Freizeit mit klassischer Dichtung und arbeiten an der lebendigen Darstellung dieser Werke. Bei ihren Auftritten bringen sie nicht nur die beliebten Gedichte Schillers oder Goethes, sondern auch viele Texte zu Gehör, die der breiten Masse meist unbekannt sind, obwohl sie Ideen enthalten, die auch für unsere Zeit von größter Bedeutung sind.

Um diese Ideen einem breiteren Kreis zugänglich zu machen, gibt es inzwischen Live-Mitschnitte verschiedener Rezitationen. Auch wenn die "Dichterpflänzchen" keine "Profis" sind, lohnt es, sich auf diese Weise mit den Gedanken der großen Dichter auseinanderzusetzen.

Wenn Sie für Ihre Freunde oder Verwandten (oder sich selbst) ein besonderes Weihnachtsgeschenk suchen: Warum nicht die Ideen der Klassiker, rezitiert von den "Dichterpflänzchen"?

Schillerfeste (je 2 CDs, 10,- EUR + Versandkosten)

  • Schillerfest 2001: Das Ideal und das Leben über Schillers philosophische Schrift: Über das Erhabene
  • Schillerfest 2002: Kassandra trifft Iphigenie ein aktueller Ausflug in antike Zeiten
  • Schillerfest 2003: Von der Menschheit... aktuelle Schillertexte (erscheint in Kürze)
  • Schillerfest 2004: Ich lebte still und harmlos... 200 Jahre Wilhelm Tell (Lieferung erst ab Januar 2005 möglich)

Dialog der Kulturen (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Gedichte und Lieder aus dem West-Östlichen Diwan der Dialog Goethes mit Hafis
  • Weltpoesie allein ist Weltversöhnung Friedrich Rückert - ein Portrait in Gedichten und Liedern
  • Festival deutscher und persischer Dichtung in Düsseldorf und Wiesbaden, April 2002

Portraits (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Küsse der deutschen Muse Heinrich Heine - ein Portrait in Gedichten, Prosa und Liedern

Genius loci (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Das Ideal und das Leben aufgenommen in Schillers Gartenhaus in Jena am 31. Mai 2003

Mitglieder des Schiller-Instituts erhalten auf jede CD 2,- EUR Ermäßigung.

Zu bestellen bei:
Dichterpflänzchen, c/o Lutz Schauerhammer, Rüdesheimer Str. 28, 65197 Wiesbaden
Tel. : +49 611 801514, E-Mail: lutz.schauerhammer@t-online.de

Neue Broschüre im Dr. Böttiger-Verlag

Wo ist unsere Kultur geblieben?

Wie konnte es geschehen, daß Deutschland, das Land der Dichter, Denker und Erfinder, so weitgehend von seinen kulturellen und geistigen Wurzeln abgeschnitten worden ist?

Eine Antwort darauf gibt die dritte Broschüre über die Neokonservativen in der Regierung Bush und ihre historischen Vorläufer, die unter dem Titel Children of Satan III: Der (Sex)Kongreß für Kulturfaschismus in den USA erschienen ist und nun auch auf deutsch vorliegt.

Das Zusammenspiel zwischen dem amerikanisch gesteuerten Kongreß für kulturelle Freiheit (Congress of Cultural Freedom, CCF) und der Frankfurter Schule bei dieser Kulturzerstörung in der Nachkriegszeit ist höchst aufschlußreich.

Aus dem Inhalt