SÜDAMERIKA

Kirchner: Für den aktiven Staat

Staatspräsident Néstor Kirchner ist der Vorreiter einer Politik, bei der das Wohl der Bevölkerung über das Gewinnstreben der Finanzwelt gestellt wird.
Weiterlesen (11 KB): frei

Mit der Einbeziehung Venezuelas leben im Mercosur 65% der südamerikanischen Bevölkerung, mit 78% des BIP von ganz Südamerika.
Im Bild die Präsidenten Kirchner (Argentinien),
Chavez (Venezuela), Vazques (Uruguay) und da Silva (Brasilien).

Integration statt Logik des Marktes

Weiterlesen (4 KB): im Abo

Mexiko-Wahl: Obrador gibt nicht klein bei

Weiterlesen (5 KB): im Abo

AUS ALLER WELT

Der Nahe Osten wird destabilisiert

Nur wenige Tage nach dem Treffen von US-Vizepräsident Cheney mit Likud-Chef Netanjahu eskalierte der israelisch-palästinensische Konflikt dramatisch. Offensichtlich wollen so die Neocons in Washington und Jerusalem eine diplomatische Lösung in der Iran-Frage torpedieren.
Weiterlesen (14 KB): im Abo

FEUILLETON

Bildungskollaps: Eine Brandrede

Die Autorin befaßt sich mit den Ursachen für den makabren Zustand des deutschen Bildungswesens. Sie schildert die Absichten und verheerenden Folgen der Bildungsreformen nach 1947 und 1968 und stellt zugleich dar, was Bildung eigentlich sein sollte. Die Konzepte dazu gibt es mit den Humboldtschen Bildungsplänen schon seit fast 200 Jahren und sie können, richtig angewandt, auch heute wieder zum Erfolg führen.
Weiterlesen (48 KB): im Abo

- "Griechische Ausgrabungen" -

Sophokles:
Streiter gegen die Sophisten

Weiterlesen (13 KB): im Abo

Aus dem Philoktetes
des Sophokles

Weiterlesen (7 KB): im Abo

Philoktetes, auf einer griechischen
Terrakotta-Vase, ca. 420 v.Chr.

WISSENSCHAFT

Einheit und Vielfalt in Leibnizens Kalkulus

Ein Versuch in Form eines Dialogs - 2. Teil

Von Patrick Grete
Heureka! als PDF-Datei für online-Abonnenten Das Archiv aller Heureka!-Ausgaben

Anzeige
Verschenken Sie Ideen!
Seit über zehn Jahren beschäftigen sich die "Dichterpflänzchen" - der Poesiekreis im Schiller-Institut - in ihrer Freizeit mit klassischer Dichtung und arbeiten an der lebendigen Darstellung dieser Werke. Bei ihren Auftritten bringen sie nicht nur die beliebten Gedichte Schillers oder Goethes, sondern auch viele Texte zu Gehör, die der breiten Masse meist unbekannt sind, obwohl sie Ideen enthalten, die auch für unsere Zeit von größter Bedeutung sind.

Um diese Ideen einem breiteren Kreis zugänglich zu machen, gibt es inzwischen Live-Mitschnitte verschiedener Rezitationen. Auch wenn die "Dichterpflänzchen" keine "Profis" sind, lohnt es, sich auf diese Weise mit den Gedanken der großen Dichter auseinanderzusetzen.

Wenn Sie für Ihre Freunde oder Verwandten (oder sich selbst) ein besonderes Weihnachtsgeschenk suchen: Warum nicht die Ideen der Klassiker, rezitiert von den "Dichterpflänzchen"?

Schillerfeste (je 2 CDs, 10,- EUR + Versandkosten)

  • Schillerfest 2001: Das Ideal und das Leben
    - über Schillers philosophische Schrift: Über das Erhabene
  • Schillerfest 2002: Kassandra trifft Iphigenie
    - ein aktueller Ausflug in antike Zeiten

Dialog der Kulturen (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Weltpoesie allein ist Weltversöhnung
    - Friedrich Rückert - ein Portrait in Gedichten und Liedern
  • Festival deutscher und persischer Dichtung
    - in Düsseldorf und Wiesbaden, April 2002

Portraits (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Küsse der deutschen Muse
    - Heinrich Heine - ein Portrait in Gedichten, Prosa und Liedern

Genius loci (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Das Ideal und das Leben
    - aufgenommen in Schillers Gartenhaus in Jena am 31. Mai 2003

Mitglieder des Schiller-Instituts erhalten auf jede CD 2,- EUR Ermäßigung.

Zu bestellen bei:
Dichterpflänzchen, c/o Lutz Schauerhammer, Rüdesheimer Str. 28, 65197 Wiesbaden
Tel. : +49 611 801514, E-Mail: lutz.schauerhammer@t-online.de

Neue Broschüre im Dr. Böttiger-Verlag

Wo ist unsere Kultur geblieben?

Wie konnte es geschehen, daß Deutschland, das Land der Dichter, Denker und Erfinder, so weitgehend von seinen kulturellen und geistigen Wurzeln abgeschnitten worden ist?

Eine Antwort darauf gibt die dritte Broschüre über die Neokonservativen in der Regierung Bush und ihre historischen Vorläufer, die unter dem Titel Children of Satan III: Der (Sex)Kongreß für Kulturfaschismus in den USA erschienen ist und nun auch auf deutsch vorliegt.

Das Zusammenspiel zwischen dem amerikanisch gesteuerten Kongreß für kulturelle Freiheit (Congress of Cultural Freedom, CCF) und der Frankfurter Schule bei dieser Kulturzerstörung in der Nachkriegszeit ist höchst aufschlußreich.

Aus dem Inhalt

 


 LETZTE WOCHE   TEIL  SEITENANFANG   SUCHEN   VERLAG   ABONNIEREN   LESERFORUM