Neue Solidarität
Nr. 3, 18. Januar 2006
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
 


LEITARTIKEL

LaRouche: Präsidialdiktatur in den USA verhindern!

Bei seinem Internetforum am 11. Januar forderte Lyndon LaRouche den US-Senat auf, die Ernennung Samuel Alitos zum Richter am Obersten Gerichtshof, die die Mehrheitsverhältnisse des Gerichtes zum Negativen veränderte, unter allen Umständen zu verhindern. Es gelte, eine faschistische Machtübernahme in den USA zu vereiteln.
Weiterlesen (11 KB): frei
Foto: Stuart Lewis

Lyndon LaRouche diskutierte im Rahmen
seiner Internetveranstaltung am 11. Januar ausführlich mit den Teilnehmern und
beantwortete auch Fragen aus dem Kongreß

3 Monate zur Probe! Die Neue Solidarität online


DEUTSCHLAND

Gute Chancen für die Leibniz-Stadt Leipzig!

In Leipzig wurde eines der größten deutschen Genies geboren, Gottfried Wilhelm Leibniz, der wichtigste Ideengeber für die Amerikanische Revolution.
Weiterlesen (17 KB): frei

In Leipzig soll wieder produziert werden

Wie die wirtschaftliche Perspektive für Leipzig im Rahmen einer neuen gerechten Weltwirtschaftsordnung aussehen wird.
Weiterlesen (9 KB): frei

BüSo-Programm für Leipzig

Sofortprogramm für 2006: Eine Beispielrechnung in DM aus dem BüSo-Progamm zur letzten Bundestagswahl.
Weiterlesen (4 KB): frei

Schluß mit der Casino-Wirtschaft!

Bei der Mitgliederversammlung der BüSo Wiesbaden am 7. Januar wurden 27 Kandidaten für die Stadtverordnetenwahl am 26. März 2006 aufgestellt.
Weiterlesen (11 KB): im Abo
Foto: Dean Andromidas

Die Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche (3. von links), Ex-OB-kandidat Alexander Hartmann (5. von links) und acht weitere Kandidaten der BüSo nach der Aufstellung der Kandidaten für die Gemeindewahlen in Wiesbaden. Insgesamt tritt die BüSo mit 27 Kandidaten an.

Eurasische Landbrücke: Mit dem Transrapid zur Vollbeschäftigung!

Lydia Makhloufi, Mitglied der Bürgerrechtsbewegung Solidarität in NRW, verteilt dieses selbst verfaßte Flugblatt an Arbeitsämtern. Ziel ist die Wiederbelebung der Montagsdemos - für einen Ausweg aus der Krise.
Weiterlesen (11 KB): im Abo

Aufruf an die Leser der Neuen Solidarität
Werben Sie neue Leser: 4 Wochen kostenlos zur Probe

Statt Illusionen - Investitionen!

Die neue Bundesregierung wagt nur "kleine Schrittchen", aber keinen wirklichen Neuanfang. Lediglich im Bereich der Kernenergie gibt es einige hoffnungsvollere Signale.
Weiterlesen (9 KB): im Abo

Allianz gegen EU-Richtlinie für Seehäfen

Überall in Europa streikten Hafenarbeiter gegen die geplante EU-Richtlinie zur Neuregelung des Wettbewerbs in den europäischen Seehäfen. Sie fürchten Lohndumping und die Senkung auf Tagelöhnerniveau.
Weiterlesen (6 KB): im Abo


WIRTSCHAFT

Düstere Aussichten für das Weltfinanzsystem

Der weltweite Raubzug der amerikanischen Derivatefonds ist jetzt für das Finanzsystem zu einer Gefahr geworden. Die Verschuldung aufgrund der kreditfinanzierten Übernahmen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen.
Weiterlesen (13 KB): im Abo

Lincolns produktive Kreditschöpfung

Unter dem Titel "Geldumlauf und Schutzsystem" erschienen 1870 im österreichischen Verlag Gustav Heckenast elf Briefe, die der amerikanische Nationalökonom Henry C. Carey 1868-69 an den Präsidenten der Vereinigten Staaten Grant richtete. Im 6. Brief erläutert er, was staatliche produktive Kreditschöpfung ist und wie Präsident Lincoln sie erfolgreich anwandte, als die US-Wirtschaftstätigkeit durch Bargeldentzug seitens der Bank von England lahmgelegt war und dies die Rebellion der Südstaaten ausgelöst hatte.
Weiterlesen (11 KB): im Abo

- Energie -

Kernenergie ist unverzichtbar

Die steigenden Energie- und Rohstoffpreise haben nicht nur in Deutschland die Diskussion um die Kernenergie und den "Ausstieg aus dem Ausstieg" wieder aufleben lassen.
Weiterlesen (16 KB): im Abo

Vahrenholt: Ausstieg aus der Kernenergie war ein Kurzschluß

Weiterlesen (3 KB): im Abo


EUROPA

Welchen "Wandel" will Sarkozy?

Im persönlichen Freundeskreis des neokonservativen Ministers, der Präsident werden will, stößt man auf enge Verbindungen zu Oligarchie und Synarchisten.
Weiterlesen (11 KB): frei

- Sonderdruck -

Europa nicht als Großstaat,
sondern als "Republik der Republiken" organisieren

Ein Interview mit Prof. Karl Albrecht Schachtschneider über die EU-Verfassung

Prof. Karl Albrecht Schachtschneider vertritt die Verfassungsklage des Abgeordneten Dr. Peter Gauweiler gegen den EU-Verfassungsvertrag. Er lehrt Öffentliches Recht an der Universität Erlangen-Nürnberg und gehört zu den besten Kennern des Europarechts und der Europäischen Verfassung. 1992 führte er die Verfassungsbeschwerde gegen den Maastrichter Vertrag, 1998 klagte er, zusammen mit den Professoren Hankel, Nölling und Starbatty, gegen die Einführung des Euro. Gabriele Liebig und Alexander Hartmann führten im Mai ein Gespräch mit Prof. Schachtschneider, das am 1. Juni in der Neuen Solidarität veröffentlicht wurde.

Den Text des Interviews können Sie beim Verlag als A4-Sonderdruck (12 Seiten) zum Preis von 1,- Euro zzgl. Porto bestellen.

Dr. Böttiger Verlag, Postfach 1611, 65006 Wiesbaden
verlag@solidaritaet.com oder Fax: 0611-77861-18

Lesen - und verschenken - Sie den Ibykus!

- Schiller-Institut -

Wer wir sind, was wir wollen,
was wir tun...

Live-Debatte auf der letzten Konferenz des Schiller-Instituts im März 2003 in Bad Schwalbach über die Eurasische Landbrücke, die Kriegstreiber in Washington und die Internationale LaRouche-Jugendbewegung - alles in diesem Buch, das soeben frisch vom Drucker eingetroffen ist.

Wiederaufbau einer kaputten Welt

260 S. 12,80 Euro plus Versand

Zu bestellen bei Dr. Böttiger-Verlag:
Fax 0611-77861-18 oder
E-Mail: verlag@solidaritaet.com