AMERIKA

Präsident im
mentalen Abseits?

Präsident Bush lebt nach Aussage enger Vertrauter in einer Wahnwelt religiöser Endzeitstimmung. Sogar sein Vater ist sehr besorgt.
Weiterlesen (10 KB): im Abo

Die israelischen Angriffe im Libanon haben den Großteil der Infrastruktur des Landes zerstört. Libanesische Schätzungen beziffern die Schäden auch 3,9 bis 6 Mrd. Dollar. Mehr als 7000 Wohnungen wurden zerstört, ebenso der Flughafen und die Wasserversorgung der Hauptstadt Beirut, 77 Brücken und 630 Kilometer Straßen und Autobahnen, sowie etwa 900 Privatunternehmen wie Molkereien, Lebensmittelgeschäfte, Papierfabriken und Metzgereien.

Hallo, Nachbarn!

Die große alte Dame der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung Amelia Boynton Robinson schickte die folgende Grußbotschaft an die Demonstranten auf dem Zócalo im Mexiko City.
Weiterlesen (12 KB): im Abo

Herzlichen Glückwunsch!:
Amelia Boynton Robinson wird 95!

Weiterlesen (3 KB): im Abo
Amelia Boynton-Robinson wurde bei einem ihrer zahlreichen Besuche in Deutschland am 9. Dezember 2005 auch von der neuen Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Katrin Göring-Eckardt, offiziell empfangen.

AUS ALLER WELT

"Madrid II"-Friedenskonferenz jetzt!

Nach dem Fiasko im Libanon hat der israelische Politiker Beilin eine Konferenz für einen umfassenden, regionalen Frieden nach dem Vorbild der "Madrid-Konferenz" von 1991 gefordert. Lyndon LaRouche unterstützt diesen Vorschlag.
Weiterlesen 0: frei

Die wichtigste Nachrichtensendung Rußlands "Wremja" - vergleichbar mit der deutschen Tagesschau, die täglich um 21 Uhr vom Ersten Russischen Fernsehen 1TV ausgestrahlt wird - brachte am 16. August im Rahmen ihrer Berichterstattung über die Libanonkrise ein Kurzinterview mit Lyndon LaRouche, der neben Nahostexperten wie dem früheren russischen Premierminister Jewgenij Primakow und dem amerikanischen Journalisten Seymour Hersh und anderen zu Wort kam.
LaRouche für Beilins "Madrid II"-Vorschlag
Am 13. August unterstützte der amerikanische Oppositionspolitiker Lyndon LaRouche öffentlich den Vorschlag des früheren israelischen Kabinettsmitglieds Jossi Beilin (rechts) für die sofortige Einberufung einer Konferenz "Madrid II" zur Umsetzung eines umfassenden Nahostfriedens einschließlich der Gründung eines souveränen palästinensischen Staates im Westjordanland und dem Gazastreifen. LaRouche mahnte zu raschem Handeln nach Beilins Aufruf, da bereits andere Kräfte
fieberhaft in die entgegengesetzte Richtung arbeiteten. Jetzt, solange nach Resolution 1701 die Dinge "im Fluß sind", sei der richtige Zeitpunkt für eine umfassende Friedenslösung. LaRouche fuhr fort: "Ich kenne Jossi Beilin, und ich bin sicher, daß er meint, was er sagt. Er tritt nicht nur für die Zweistaatenlösung ein, die das einzige ist, was funktionieren kann."

Sen. Hagel für regionale Sicherheitskonferenz

Weiterlesen (4 KB): im Abo

Libanon-Debakel stürzt Israel ins Chaos

Nach dem Waffenstillstand fragt sich die israelische Öffentlichkeit, wer für das Libanon-Debakel verantwortlich ist. Insbesondere Generalstabschef Halutz und Ministerpräsident geraten unter Druck.
Weiterlesen (13 KB): im Abo

"Der Libanon lebt und wird leben!"

Die BüSo unterstützte die Mainzer Demonstration des Freiheitlichen Libanesischen Freundeskreises (FLF) für einen sofortigen Waffenstillstand und die Wiederherstellung der vollen Souveränität des Libanon.
Weiterlesen (10 KB): frei

BIBLIOTHEK
- Nationalökonomie -

Careys 2. Brief: Aus Sklaverei zu wirklicher Freiheit

Von November 1868 bis Januar 1869 richtete der amerikanische Ökonom Henry Carey eine Reihe von Briefen an den gerade gewählten US-Präsidenten General Ulysses S. Grant. Es geht um die künftige Wirtschafts- und Finanzpolitik der Vereinigten Staaten. Überraschenderweise empfiehlt Carey als Modell für die erfolgreiche Anwendung des "Amerikanischen Systems" - Deutschland, dreieinhalb Jahrzehnte nach Einführung des Listschen Zollvereins und 60 Jahre nach der Aufhebung der Leibeigenschaft durch den Freiherrn vom Stein!
Weiterlesen (20 KB): im Abo

Freiherr vom Stein: Mit dem Edikt vom 9. Oktober 1807 wurde
in Preußen die Freiheit der Person und des Grundeigentums
erklärt und die Erbuntertänigkeit der Bauern aufgehoben.

FEUILLETON

Harnoncourts toller Figaro oder der Flop von Salzburg

Die schon im Vorfeld hochgejubelte Neuinszenierung von Mozarts Figaro zur Eröffnung der Festspiele war ein völliger Flop. Statt großer Oper gab's "Regietheater" mit einer peinlichen psycho-sexuellen Beziehungskiste. Auch die Starbesetzung konnte daran nichts ändern.
Weiterlesen (17 KB): im Abo
- "Griechische Ausgrabungen" -

Sokrates (469-399 v.Chr.)

Weiterlesen (7 KB): im Abo

Die Verteidigungsrede des Sokrates

Weiterlesen (12 KB): im Abo

Sokrates

WISSENSCHAFT

Franklin Roosevelts ökonomische Stoßwelle

Die LaRouche-Jugendbewegung in Los Angeles untersucht nach der LaRouche-Riemann-Methode, wie die "Bahnkrümmung" der Rural Electrification Administration (REA) Amerikas Geschichte veränderte.
Weiterlesen (39 KB): im Abo

Bildung einer Stoßwelle: Während sich die Fluggeschwindigkeit der Schallgeschwindigkeit annähert, sinken die Temperatur und der Druck der das Flugzeug umfließenden Luft. Dies erzeugt die abgebildete Wolke aus kondensiertem Wasserdampf. Sogar bei Fluggeschwindigkeiten knapp unterhalb der des Schalls erreicht die gegen die Oberfläche des Flugzeugs stoßende Luft Überschallgeschwindigkeit: Sie erhitzt sich und es bildet sich eine Stoßwelle, die eine scharf umrissene kegelartige Niederschlagswolke erzeugt. Dieses Bild eines F/A-18 (Hornet) entstand auf dem Oberdeck der "USS Constellation".

Das Sonnensystem wird unsere Heimat

Unsere Zukunft liegt nicht nur auf der Erde. Auszüge aus einem Vortrag, den Lyndon LaRouche Anfang August vor Mitgliedern seiner Jugendbewegung in Seattle im US-Bundesstaat Washington hielt.
Weiterlesen (12 KB): im Abo

Der amerikanische Raumfahrtpionier Krafft Ehricke entwickelte den Begriff des "extraterristischen Imperativs". Er arbeitete auch an Projekten, in denen über die Kolonisierung des Mondes, der auch als "Startrampe" für weitere Raumflüge genutzt werden sollte.

Eine 100 Mio.°C-Heizung für die Kernfusion

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik (IPP) in Garching haben eine neue Plasmaheizung für den internationalen Fusionstestreaktor ITER, der in Südfrankreich gebaut werden soll, entwickelt.
Weiterlesen (9 KB): im Abo

Auf dem Saturnmond Titan regnet es

Weiterlesen (4 KB): im Abo

Heureka! als PDF-Datei für online-Abonnenten Das Archiv aller Heureka!-Ausgaben


Anzeige
Verschenken Sie Ideen!
Seit über zehn Jahren beschäftigen sich die "Dichterpflänzchen" - der Poesiekreis im Schiller-Institut - in ihrer Freizeit mit klassischer Dichtung und arbeiten an der lebendigen Darstellung dieser Werke. Bei ihren Auftritten bringen sie nicht nur die beliebten Gedichte Schillers oder Goethes, sondern auch viele Texte zu Gehör, die der breiten Masse meist unbekannt sind, obwohl sie Ideen enthalten, die auch für unsere Zeit von größter Bedeutung sind.

Um diese Ideen einem breiteren Kreis zugänglich zu machen, gibt es inzwischen Live-Mitschnitte verschiedener Rezitationen. Auch wenn die "Dichterpflänzchen" keine "Profis" sind, lohnt es, sich auf diese Weise mit den Gedanken der großen Dichter auseinanderzusetzen.

Wenn Sie für Ihre Freunde oder Verwandten (oder sich selbst) ein besonderes Weihnachtsgeschenk suchen: Warum nicht die Ideen der Klassiker, rezitiert von den "Dichterpflänzchen"?

Schillerfeste (je 2 CDs, 10,- EUR + Versandkosten)

  • Schillerfest 2001: Das Ideal und das Leben
    - über Schillers philosophische Schrift: Über das Erhabene
  • Schillerfest 2002: Kassandra trifft Iphigenie
    - ein aktueller Ausflug in antike Zeiten

Dialog der Kulturen (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Weltpoesie allein ist Weltversöhnung
    - Friedrich Rückert - ein Portrait in Gedichten und Liedern
  • Festival deutscher und persischer Dichtung
    - in Düsseldorf und Wiesbaden, April 2002

Portraits (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Küsse der deutschen Muse
    - Heinrich Heine - ein Portrait in Gedichten, Prosa und Liedern

Genius loci (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Das Ideal und das Leben
    - aufgenommen in Schillers Gartenhaus in Jena am 31. Mai 2003

Mitglieder des Schiller-Instituts erhalten auf jede CD 2,- EUR Ermäßigung.

Zu bestellen bei:
Dichterpflänzchen, c/o Lutz Schauerhammer, Rüdesheimer Str. 28, 65197 Wiesbaden
Tel. : +49 611 801514, E-Mail: lutz.schauerhammer@t-online.de

Neue Broschüre im Dr. Böttiger-Verlag

Wo ist unsere Kultur geblieben?

Wie konnte es geschehen, daß Deutschland, das Land der Dichter, Denker und Erfinder, so weitgehend von seinen kulturellen und geistigen Wurzeln abgeschnitten worden ist?

Eine Antwort darauf gibt die dritte Broschüre über die Neokonservativen in der Regierung Bush und ihre historischen Vorläufer, die unter dem Titel Children of Satan III: Der (Sex)Kongreß für Kulturfaschismus in den USA erschienen ist und nun auch auf deutsch vorliegt.

Das Zusammenspiel zwischen dem amerikanisch gesteuerten Kongreß für kulturelle Freiheit (Congress of Cultural Freedom, CCF) und der Frankfurter Schule bei dieser Kulturzerstörung in der Nachkriegszeit ist höchst aufschlußreich.

Aus dem Inhalt

 


 LETZTE WOCHE   TEIL  SEITENANFANG   SUCHEN   VERLAG   ABONNIEREN   LESERFORUM