AMERIKA

LaRouche: "Bush stimmt
seinen Schwanengesang an"

Die folgende Erklärung zur Lage nach den amerikanischen Kongreßwahlen wird von LaRouches politischem Aktionskomitee LPAC in Washington und anderen amerikanischen Städten in hoher Auflage verbreitet.
Weiterlesen (16 KB): frei
Foto: Weißes Haus

Um George W. Bush wird es zunehemnd einsamer. Viele republikanische Gefolgsleute haben sich im Wahlkampf vor allem von seiner Kriegspolitik distanziert.

Medien berichten über LYM-Intervention

Weiterlesen (4 KB): im Abo

In den letzten Tagen des Wahlkampfes war die LaRouche-Jugendbewegung Joe Lieberman immer auf den Fersen. Lieberman gilt als "Bushs ,demokratischer' Lieblingssenator", weil er dessen Kriegspläne vorbehaltlos unterstützte. Leider wurde Lieberman, vermutlich mit vielen republikanischen Stimmen als "unabhängiger Kandidat" wieder zum Senator von Connecticut gewählt.

Auch diesmal: Wahlbetrug

Weiterlesen (8 KB): im Abo
Eulenspiegel

Sooo ein Tag...

Weiterlesen (3 KB): im Abo

Duggan-Schwindel wieder aufgewärmt

Lyndon LaRouche reagierte auf eine ddp-Meldung über den drei Jahre zurückliegenden "Fall Duggan" mit der folgenden Erklärung, die auch als PDF-Dokument erhältlich ist.
Weiterlesen (3 KB): frei

- Lateinamerika -

"Das neoliberale Modell hat ausgedient"

Nach der Wiederwahl von Präsident Lula da Silva fürchten die Banken, das Land könne sich unter dem Einfluß des mit ihm eng befreundeten argentinischen Präsidenten Kirchner gegen die Globalisierung wenden.
Weiterlesen (12 KB): im Abo

Argentiniens Präsident Nestor Kirchner (links)
und sein brasilianischer Amtskollege Lula
verstehen sich offenbar auch persönlich gut.

SÜDWESTASIEN

Der Dichter und die Staatskunst

Auszüge aus der Rede des bekannten israelischen Schriftstellers David Grossmann auf dem Rabin-Platz in Tel Aviv am 4. November 2006 anläßlich des 11. Jahrestages der Ermordung Jitzhak Rabins.
Weiterlesen (13 KB): im Abo

Der bekannte israelische Schriftsteller David Grossman
(hier bei seiner Rede auf dem Rabin-Platz) kritisierte
die israelische Politik scharf, weil sie die Grundfesten
des "Wunders" Israel erschüttere.

FEUILLETON
- "Griechische Ausgrabungen" -

Platons Timaios - Leitfaden für zukünftige wissenschaftliche Revolutionen

Weiterlesen (14 KB): im Abo

Aus Platons Dialog Timaios

Weiterlesen (8 KB): im Abo

Das synarchistische "Modell Schweden"

Buchbesprechung - Tore Fredins Buch gibt den Schweden eine Chance, die Geschichte der letzten 200 Jahre aufzuarbeiten und sich vom sogenannten "Schwedischen Modell" zu lösen.
Weiterlesen (10 KB): im Abo

WISSENSCHAFT

Wie "animiert" man zu schöpferischem Denken?

Die vier Mitglieder der Arbeitsgruppe für Computeranimationen zu Keplers "Neuer Astronomie" - Delante Bess, Brian McAndrews, Will Mederski und Jason Ross von der amerikanischen LYM - beschreiben ihre intensive Auseinandersetzung mit dem faszinierenden Werk des deutschen Astronomen des 17. Jahrhunderts, das tiefe Einsichten in den schöpferischen Gang seiner Entdeckung liefert.
Weiterlesen (14 KB): im Abo

Zu Beginn der Neuen Astronomie zeigt Kepler, daß die scheinbar so unterschiedlichen Theorien über das Planetensystem von Ptolemaios, Copernikus und Brahe sich hinsichtlich der empirischen Daten als gleichwertig erweisen. Das heißt, welche Theorie die richtige ist, läßt sich auf empirischem Wege nicht nachprüfen. Die Abbildung zeigt eine erweiterte Form dieses Beweises von Kepler: Die LYM-Arbeitsgruppe konstruierte ein Planetensystem, bei dem der Mond im Zentrum steht und von Erde, Sonne und Mars umkreist wird. Auch diese Theorie ist mit den anderen gleichwertig.

Keplers Neue Astronomie auf deutsch

Buchbesprechung - Johannes Kepler, Astronomia Nova - Neue, ursächlich begründete Astronomie, übersetzt von Max Caspar, durchgesehen, ergänzt, mit Glossar und Einleitung versehen von Fritz Krafft, MarixVerlag, Wiesbaden 2005, 576 Seiten, gebunden, 25 Euro.
Weiterlesen (12 KB): im Abo

Der Nachweis der Gleichwertigkeit
von Epizykel- und Exzentertheorie.

Albert Einstein über Kepler

Auszüge aus der Frankfurter Zeitung, 9. November 1930, anläßlich des 300sten Todestages von Kepler.
Weiterlesen (441 KB): im Abo

"Das Universum ist nicht entropisch"

So antwortete Lyndon LaRouche auf die letzte Frage bei seinem Internetforum in Berlin am 31. Oktober 2006.
Weiterlesen (10 KB): im Abo

Die Kunst der Hypothesenbildung: Keplers Weltharmonik

Dieser erläuternde Kommentar erschien im Anhang zu Lyndon LaRouches Buch Verteidigung des gesunden Menschenverstandes von 1990.
Weiterlesen (15 KB): im Abo

Kegel-Planetenmodell nach Titius-Bode (rechts). Die mittleren Planetenabstände von der Sonne zeigen selbstähnliche Proportionen, wie sie in organischen Wachstumsprozessen und in der Musik (Oktavsprünge) vorkommen. Die Exzentrizität der Umlaufbahnen entspricht den realen Werten.

Die "Gesänge der Planeten" (unten). Originalabbildung aus der deutschen Ausgabe der Weltharmonik.

Heureka! als PDF-Datei für online-Abonnenten Das Archiv aller Heureka!-Ausgaben


KURZMELDUNGEN

Anzeige
Verschenken Sie Ideen!
Seit über zehn Jahren beschäftigen sich die "Dichterpflänzchen" - der Poesiekreis im Schiller-Institut - in ihrer Freizeit mit klassischer Dichtung und arbeiten an der lebendigen Darstellung dieser Werke. Bei ihren Auftritten bringen sie nicht nur die beliebten Gedichte Schillers oder Goethes, sondern auch viele Texte zu Gehör, die der breiten Masse meist unbekannt sind, obwohl sie Ideen enthalten, die auch für unsere Zeit von größter Bedeutung sind.

Um diese Ideen einem breiteren Kreis zugänglich zu machen, gibt es inzwischen Live-Mitschnitte verschiedener Rezitationen. Auch wenn die "Dichterpflänzchen" keine "Profis" sind, lohnt es, sich auf diese Weise mit den Gedanken der großen Dichter auseinanderzusetzen.

Wenn Sie für Ihre Freunde oder Verwandten (oder sich selbst) ein besonderes Weihnachtsgeschenk suchen: Warum nicht die Ideen der Klassiker, rezitiert von den "Dichterpflänzchen"?

Schillerfeste (je 2 CDs, 10,- EUR + Versandkosten)

  • Schillerfest 2001: Das Ideal und das Leben
    - über Schillers philosophische Schrift: Über das Erhabene
  • Schillerfest 2002: Kassandra trifft Iphigenie
    - ein aktueller Ausflug in antike Zeiten

Dialog der Kulturen (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Weltpoesie allein ist Weltversöhnung
    - Friedrich Rückert - ein Portrait in Gedichten und Liedern
  • Festival deutscher und persischer Dichtung
    - in Düsseldorf und Wiesbaden, April 2002

Portraits (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Küsse der deutschen Muse
    - Heinrich Heine - ein Portrait in Gedichten, Prosa und Liedern

Genius loci (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Das Ideal und das Leben
    - aufgenommen in Schillers Gartenhaus in Jena am 31. Mai 2003

Mitglieder des Schiller-Instituts erhalten auf jede CD 2,- EUR Ermäßigung.

Zu bestellen bei:
Dichterpflänzchen, c/o Lutz Schauerhammer, Rüdesheimer Str. 28, 65197 Wiesbaden
Tel. : +49 611 801514, E-Mail: lutz.schauerhammer@t-online.de

Neue Broschüre im Dr. Böttiger-Verlag

Wo ist unsere Kultur geblieben?

Wie konnte es geschehen, daß Deutschland, das Land der Dichter, Denker und Erfinder, so weitgehend von seinen kulturellen und geistigen Wurzeln abgeschnitten worden ist?

Eine Antwort darauf gibt die dritte Broschüre über die Neokonservativen in der Regierung Bush und ihre historischen Vorläufer, die unter dem Titel Children of Satan III: Der (Sex)Kongreß für Kulturfaschismus in den USA erschienen ist und nun auch auf deutsch vorliegt.

Das Zusammenspiel zwischen dem amerikanisch gesteuerten Kongreß für kulturelle Freiheit (Congress of Cultural Freedom, CCF) und der Frankfurter Schule bei dieser Kulturzerstörung in der Nachkriegszeit ist höchst aufschlußreich.

Aus dem Inhalt

 LETZTE WOCHE   TEIL  SEITENANFANG   SUCHEN   VERLAG   ABONNIEREN   LESERFORUM