Neue Solidarität
Nr. 6, 8. Februar 2006
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
 


AMERIKA

Nach der Alito-Schlacht: Der Kampf geht weiter

Fast die Hälfte der Demokraten im Senat hat sich nicht zu einer Blockierung der Bestätigung Richter Alitos durchringen können. Aber dank der Mobilisierung der LaRouche-Bewegung wissen die Amerikaner jetzt, was für sie auf dem Spiel steht. Selbst die New York Times hat die Zeichen der Zeit erkannt.
Weiterlesen (13 KB): im Abo

Berufung Alitos schreckt Amerika auf

Die Diskussion um die Person und die Ideologie des nun doch zum Mitglied des Obersten Gerichtshofes ernannten Samuel Alito hat die Debatte um Grundrechte und die Verfassung wieder angefacht.
Weiterlesen (10 KB): im Abo


AUS ALLER WELT

Der Präsidentenclub

Die Wahl Michelle Bachelets zur neuen Präsidentin Chiles ist eine scharfe Absage an Pinochet und all jene in Washington, die ihn 1973 an die Macht brachten.
Weiterlesen (8 KB): im Abo

Palästina nach der Wahl

Eine von der Hamas geführte Regierung in den Palästinensergebieten könnte durchaus für Stabilität sorgen und produktiv mit Israel verhandeln.
Weiterlesen (11 KB): im Abo
 
Eulenspiegel
Mein Planet, der hat drei Ecken
Weiterlesen (4 KB): im Abo


KOMMENTAR

Irankrise: Was steht wirklich auf dem Spiel?

Weiterlesen (6 KB): frei

Ungehaltene Nachrede auf Alan Greenspan

Weiterlesen (7 KB): im Abo
Greenspan kultivierte seinen Ruf als "Orakel der Wall Street" ganz bewußt. 1987 sagte er vor dem US-Kongreß: "Seit ich Notenbanker geworden bin, habe ich gelernt, in großer Zusammenhanglosigkeit zu murmeln. Wenn ich Ihnen über Gebühr klar erscheine, müssen Sie falsch verstanden haben, was ich gesagt habe".


FEUILLETON

Der völkerrechtliche "Großraum"
bei Carl Schmitt

Schmitt diente als Sprachrohr der Außenpolitik Hitlers und lieferte die juristischen Rechtfertigungen für diese Politik.
Weiterlesen (12 KB): im Abo

Faksimile der "Deutschen Juristenzeitung" vom 1. August 1934, in der Schmitt seine These vertrat, Hitler stehe als "Führer" nicht nur über dem Recht, sondern schaffe es zugleich.

Dietrich Bonhoeffer: Ein großer Deutscher

Zum 100. Geburtstag des Theologen und Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer: Seine Verteidigung des christlichen Naturrechts gegen die Anmaßung der Macht ist hochaktuell.
Weiterlesen (12 KB): im Abo

- "Griechische Ausgrabungen" -

Homer, Odyssee, aus dem 8. und 9. Gesang:
Das Gastmahl der Phäaken

Odysseus wird von den Phäaken großzügig beschenkt und mit einem Gastmahl verabschiedet. Dort tritt ein blinder Sänger auf, der vom Troianischen Krieg singt und Odysseus zu Tränen rührt. Geschildert wird die Kultur des Gastmahles und die "Macht des Gesanges" - die Odysseus am Ende bewegt, seine ganze Geschichte zu erzählen.
Weiterlesen (9 KB): im Abo

Odysseus ist vom Vortrag des Sängers tief bewegt (1813)
- Gemälde von Francesco Hayes


WISSENSCHAFT


Raumfahrt in Europa:
Wo bleiben die Visionen?

Die Raumfahrt in Europa und Deutschland wird stiefmütterlich behandelt. Es fehlen nicht nur finanzielle Mittel, sondern vor allem konkrete Visionen für die Zukunft. Solange sich die europäische Raumfahrt wesentlich auf kommerzielle Satellitenprojekte beschränkt, wird sie keinen neuen Innovationsschub auslösen. Dazu müssen wir das neue Jahrhundert zum Jahrhundert der bemannten Raumfahrt machen und wieder bemannte Missionen zum Mond und später zum Mars ins Auge fassen.
Weiterlesen (14 KB): im Abo

Die Probleme der "Ariane 5" gehen teilweise
auf "marktwirtschaftliche" Kriterien bei der
Vergabe der Entwicklungsaufträge zurück
Foto: ESA

"Columbus" eröffnet Forschern neue Wege

Mit dem Wissenschaftsmodul "Columbus" lassen sich in der Internationalen Raumstation ISS aufgrund der Schwerelosigkeit viele wichtige Experimente u.a. aus den Bereichen Medizin, Materialprüfung durchführen.
Weiterlesen (6 KB): im Abo

Das Wissenschaftsmodul "Columbus"
im Schnitt. Viele Experimente können
auch von der Erde aus kontrolliert werden.

Forschungsoffensive Weltraum

Lyndon LaRouches 2005 erschienene umfangreiche Schrift Die kommenden 50 Jahre der Erde erscheint als Buch auf deutsch im Dr. Böttiger Verlag. Wir veröffentlichen hier als Vorabdruck das Schlußkapitel.
Weiterlesen (72 KB): frei

Niemand, der damals live im Fernsehen die
Bilder der ersten Menschen auf dem Mond sah,
konnte sich der Faszination entziehen. Hier wurde
ein neues Kapitel der Menschheit aufgeschlagen.
Fotos (oben und unten): NASA

Kennedys Apollo-Programm
krempelte Amerikas Wirtschaft um

Mit Präsident John F. Kennedys Raumfahrtprogramm wurde die Zahl der qualifizierten Arbeitnehmer und Wissenschaftler stark gesteigert und das wirtschaftliche und kulturelle Niveau der Bevölkerung deutlich angehoben.
Weiterlesen (8 KB): im Abo

Präsident John F. Kennedy (erste Reihe,
zwei Plätze rechts von ihm Wernher von Braun)
läßt sich das Apollo-Programm erläutern

 

Der extraterrestrische Imperativ

Weiterlesen (7 KB): im Abo
Marsha Freeman:
Hin zu neuen Welten
Die Geschichte der deutschen Raumfahrtpioniere
Buch, als Text-CD lieferbar
10 Euro + Porto
ISBN 3-925725-22-9
Dr. Böttiger Verlag
Fax 0611-77861-18
verlag@solidaritaet.com

Landwirtschaftliche
Großanlage auf
dem Mond in einem
fortgeschrittenen
Besiedlungsstadium
Bild: Krafft Ehricke


Heureka! als PDF-Datei für online-Abonnenten Das Archiv aller Heureka!-Ausgaben


BIBLIOTHEK

- Zeitgeschichte -

Wiederaufbau in der "Ostzone" (II)

II. Vom Marshallplan zum Aufbauplan 234

Über die ersten Nachkriegsjahre in der sowjetischen Besatzungszone, aus der 1949 die DDR wurde, berichtet der gebürtige Dresdner Ronald Galle in einer dreiteiligen Artikelserie. Im ersten Teil ging es um die Zeit ab Ende des Weltkrieges bis ins Jahr 1947 hinein.
Weiterlesen (27 KB): im Abo

17. Juni 1953: demonstrierende Arbeiter
vor dem Brandenburger Tor 



KURZMELDUNGEN


Anzeige
Verschenken Sie Ideen!
Seit über zehn Jahren beschäftigen sich die "Dichterpflänzchen" - der Poesiekreis im Schiller-Institut - in ihrer Freizeit mit klassischer Dichtung und arbeiten an der lebendigen Darstellung dieser Werke. Bei ihren Auftritten bringen sie nicht nur die beliebten Gedichte Schillers oder Goethes, sondern auch viele Texte zu Gehör, die der breiten Masse meist unbekannt sind, obwohl sie Ideen enthalten, die auch für unsere Zeit von größter Bedeutung sind.

Um diese Ideen einem breiteren Kreis zugänglich zu machen, gibt es inzwischen Live-Mitschnitte verschiedener Rezitationen. Auch wenn die "Dichterpflänzchen" keine "Profis" sind, lohnt es, sich auf diese Weise mit den Gedanken der großen Dichter auseinanderzusetzen.

Wenn Sie für Ihre Freunde oder Verwandten (oder sich selbst) ein besonderes Weihnachtsgeschenk suchen: Warum nicht die Ideen der Klassiker, rezitiert von den "Dichterpflänzchen"?

Schillerfeste (je 2 CDs, 10,- EUR + Versandkosten)

  • Schillerfest 2001: Das Ideal und das Leben über Schillers philosophische Schrift: Über das Erhabene
  • Schillerfest 2002: Kassandra trifft Iphigenie ein aktueller Ausflug in antike Zeiten

Dialog der Kulturen (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Weltpoesie allein ist Weltversöhnung Friedrich Rückert - ein Portrait in Gedichten und Liedern
  • Festival deutscher und persischer Dichtung in Düsseldorf und Wiesbaden, April 2002

Portraits (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Küsse der deutschen Muse Heinrich Heine - ein Portrait in Gedichten, Prosa und Liedern

Genius loci (1 CD, 7,- EUR + Versandkosten)

  • Das Ideal und das Leben aufgenommen in Schillers Gartenhaus in Jena am 31. Mai 2003

Mitglieder des Schiller-Instituts erhalten auf jede CD 2,- EUR Ermäßigung.

Zu bestellen bei:
Dichterpflänzchen, c/o Lutz Schauerhammer, Rüdesheimer Str. 28, 65197 Wiesbaden
Tel. : +49 611 801514, E-Mail: lutz.schauerhammer@t-online.de

Neue Broschüre im Dr. Böttiger-Verlag

Wo ist unsere Kultur geblieben?

Wie konnte es geschehen, daß Deutschland, das Land der Dichter, Denker und Erfinder, so weitgehend von seinen kulturellen und geistigen Wurzeln abgeschnitten worden ist?

Eine Antwort darauf gibt die dritte Broschüre über die Neokonservativen in der Regierung Bush und ihre historischen Vorläufer, die unter dem Titel Children of Satan III: Der (Sex)Kongreß für Kulturfaschismus in den USA erschienen ist und nun auch auf deutsch vorliegt.

Das Zusammenspiel zwischen dem amerikanisch gesteuerten Kongreß für kulturelle Freiheit (Congress of Cultural Freedom, CCF) und der Frankfurter Schule bei dieser Kulturzerstörung in der Nachkriegszeit ist höchst aufschlußreich.

Aus dem Inhalt