* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Aktuelle Ausgabe Diese Ausgabe Gehe zu ... Kernthemen Suchen Abonnieren Leserforum

Artikel als
=eMail=
weiterleiten

Aus der Neuen Solidarität Nr. 28/2008

Jetzt
Archiv-CD
bestellen!

  Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken

Kirchner: Finanzspekulanten verantwortlich für hohe Nahrungsmittelpreise

In der Eröffnungsrede des 35. Gipfeltreffens der Mercosur-Länder (des gemeinsamen Markts des Südens) machte Argentiniens Präsidentin Christina Fernandez de Kirchner Spekulanten für den dramatischen Anstieg der Nahrungsmittelpreise innerhalb des letzten Jahres verantwortlich. Andere machten China und Indien verantwortlich, sagte die Präsidentin, und dies lasse sie „irgend etwas zwischen Empörung und Lächerlichkeit fühlen“. Eine Menge Menschen, die vorher nicht viel zu essen hatten, haben jetzt mehr zu essen, vielleicht zwei oder drei Mahlzeiten anstelle von nur einer - und „das soll plötzlich ein Problem sein“?

Man müsse den Tatsachen ins Auge sehen: Der wirklich Schuldige sei der Spekulant, die „Casinowirtschaft, die Spekulantenwirtschaft“, die bisher eigentlich nur im Finanzsektor und speziell an den Kreditmärkten tätig waren, sich aber aufgrund der Krise in diesen Märkten nun den Nahrungsmitteln zugewandt hätten. Es gebe einen sehr angemessenen Namen in Rio de la Plata dafür: „Timba“. Das bezeichnet einen Glücksspieler, der am Würfeltisch wettet. „Nun, meine Herren, das Finanzglückspiel ist jetzt ein Nahrungsmittelglückspiel“.

Die argentinische Präsidentin brachte die Spekulation mit Nahrungsmittelpreisen in Verbindung mit der Internationalen Kredit- und Finanzkrise. Es gebe da eine direkte Verbindung zwischen dem nachrangigen Kreditmarkt und dem Punkt, an dem die Nahrungsmittelpreise anstiegen.

 

Aktuelle Ausgabe Diese Ausgabe Kernthemen Suchen Abonnieren Leserforum