* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Aktuelle Ausgabe Diese Ausgabe Gehe zu ... Kernthemen Suchen Abonnieren Leserforum

Artikel als
=eMail=
weiterleiten

Aus der Neuen Solidarität Nr. 8/2008

Jetzt
Archiv-CD
bestellen!

  Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken

Chef des Münchner Flughafens fordert Magnetbahn

Wenige Stunden vor Beginn des BüSo-Seminars in München, bei dem Lyndon LaRouche und Helga Zepp-LaRouche über den Transrapid und andere Pioniertechnologien sprachen, wies auch der Direktor des internationalen Münchner Flughafens „Franz-Josef-Strauß“, Michael Kerkloh, auf die Magnetbahntechnik hin. Bei der Präsentation des Berichts über das Wachstum des Verkehrsaufkommens 2007 sagte Kerkloh, im vergangenen Jahr hätten 34 Mio. Passagiere den Münchner Flughafen benutzt, eine Steigerung um über 10% gegenüber 2006. Die Dynamik des Passagieraufkommens zeige, daß der Flughafen schon in etwa zwei Jahren seine Kapazitätsgrenze von ca. 40 Mio. Passagieren erreichen werde.

Dies mache es um so dringlicher, daß der Flughafen endlich seine Magnetbahnverbindung nach München bekomme, um die Verkehrskapazität zwischen der Landeshauptstadt und dem Flughafen deutlich zu steigern. Das gelte auch für die Zahl der Beschäftigten am Flughafen, die in den kommenden Jahren mit der Erweiterung des Flughafens, der inzwischen zu den führenden Flughäfen Europas gehöre, spürbar ansteigen werde.

eir