Neue Solidarität
Nr. 36, 8. September 2010
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Medienspektakel um Sarrazin: Neuausrichtung um Lösungen oder Wut?
  • Der nächste Schritt in der Evolution der Menschheit
  • Besichtigen Sie das NAWAPA-Projekt!
  • NAWAPA öffnet die Tür für weitere Großprojekte
  • Begeisterte Reaktionen auf den NAWAPA-Vorschlag
  • Aus Wirtschaft und Technik
  • Arbeitslosigkeit in den USA erreicht atemberaubende Ausmaße
  • Andrew Young sagt die Wahrheit
  • Nietzsche, Sombart, Schumpeter und Obama
  • Barney „Bailout“ Frank stimmt Debatte mit LYM-Kandidatin Rachel Brown zu
  • Lyndon LaRouche spricht zur „Studenten-Republik“
  • „Diese Maßnahme muß man jetzt durchführen!“
  • Putin treibt Entwicklung des Fernen Ostens voran
  • Macht das Bundesverfassungsgericht einen Rückzieher?
  • Eulenspiegel
  • Stuttgart 21 - ein Zeichen unserer Zeit
  • Der Wahnwitz ständiger Kriege - vierter und letzter Teil
Diese Ausgabe als
PDF im Abo


 
Leseraktion „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern, wenn der Massenstreik von 2010 zu einer Lösung für die weltweite Krise führen soll.
   Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen.
LEITARTIKEL

Medienspektakel um Sarrazin:
Neuausrichtung um Lösungen oder Wut?

Von Helga Zepp-LaRouche

Das wochenlange Spektakel um das neue Buch von Thilo Sarrazin und die darin vertretenen Thesen wird offensichtlich inszeniert, um von der Zusammenbruchskrise des Finanzsystems abzulenken und
die Wut der Bevölkerung über das Versagen der etablierten Parteien in eine Richtung zu kanalisieren, die äußerst gefährlich ist. Eine Neuausrichtung der Parteienlandschaft muß sich auf wirkliche Lösungen für die Überwindung der Krise stützen.
Weiterlesen (18 KB): frei
Schon im Wahlkampf für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus 2006 veröffentlichte die BüSo ein Flugschrift gegen die Schreibtischtäter, in der die zentrale Rolle Thilo Sarrazins bei der Zerstörung unserer Wirtschaft durch die Treuhandanstalt und den Euro beleuchtet wird. Sie finden dieses Heft auf der Internetseite der BüSo unter http://bueso.de/webfm_send/1761
INTERVIEW

Der nächste Schritt in der Evolution der Menschheit

Alicia Cerretani vom LaRouche-Aktionskomitee LPAC führte am 5. August das folgende Interview mit drei Mitgliedern des „Basement“-Wissenschaftsteams der LaRouche-Jugendbewegung über ihre Arbeit am NAWAPA-Projekt. Den Video-Mitschnitt ihrer Diskussion finden Sie (in englischer Sprache) im Internet
unter www.larouchepac. com/node/15408.
Weiterlesen (32 KB): frei
Bild: LPAC
Die Teilnehmer der Gesprächsrunde über das NAWAPA-Projekt (v.l.): Cody Jones, Sky Shields, Merv Fansler und Alicia Cerretani
INFRASTRUKTUR

Besichtigen Sie das NAWAPA-Projekt!

Weiterlesen (4 KB): frei
Bild: LPAC-TV
Die „geführte Tour“ durch das NAWAPA-Projekt vermittelt einen guten Überblick über die geplanten Infrastrukturmaßnahmen.

NAWAPA öffnet die Tür für weitere Großprojekte

Weiterlesen (5 KB): frei

Begeisterte Reaktionen auf den NAWAPA-Vorschlag

Die Reaktionen in der amerikanischen Bevölkerung auf Lyndon LaRouches Vorschlag, die derzeitige Krise durch ein erweitertes NAWAPA-Projekt zu überwinden, sind enthusiastisch.
Weiterlesen (9 KB): frei

Aus Wirtschaft
und Technik

Weiterlesen (12 KB): frei
AMERIKA

Arbeitslosigkeit in den USA
erreicht atemberaubende Ausmaße

Ein genauerer Blick auf die Zahlen über wirtschaftliche Aktivität und Nichtaktivität zeigt, daß derzeit fast 40 Millionen arbeitsfähige Amerikaner arbeitslos sind, aber in der Statistik nicht mehr auftauchen.
Weiterlesen (17 KB): im Abo
Grafik: EIR
Änderung des Arbeitsstatus der arbeitsfähigen Bevölkerung der USA zwischen 16 und 65 Jahren: Die Zahl der Arbeitslosen hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt, die Zahl der offiziell weder als beschäftigt noch als arbeitssuchend eingestuften Menschen ist um rund 17 Mio. angestiegen.
(Quelle: US Department of Labor)

Andrew Young sagt die Wahrheit

Weiterlesen (9 KB): frei

Nietzsche, Sombart, Schumpeter und Obama

Zeig mir, wie sie denken, und ich sag dir, wer sie sind.
Weiterlesen (17 KB): im Abo

Barney „Bailout“ Frank stimmt Debatte
mit LYM-Kandidatin Rachel Brown zu

Weiterlesen (8 KB): frei
EURASIEN

Lyndon LaRouche spricht zur „Studenten-Republik“

Beim Jugendfestival „Studenten-Republik 2010“ in der Ukraine ging es in diesem Jahr um Visionen für das Jahr 2050. Die Organisatoren baten Lyndon LaRouche um eine Grußbotschaft.
Weiterlesen (8 KB): frei

„Diese Maßnahme muß man jetzt durchführen!“

Dem Jugendfestival „Studenten-Republik 2010“ in der Ukraine übermittelte Lyndon LaRouche die folgende Video-Botschaft.
Weiterlesen (14 KB): frei

Putin treibt Entwicklung des Fernen Ostens voran

Rußlands Ministerpräsident Putin besuchte den Fernen Osten, um dort eine 2000 km lange Autobahn und eine Ölpipeline nach China zu eröffnen und die Baustelle des neuen Weltraumbahnhofs Wostotschnij zu besichtigen.
Weiterlesen (12 KB): im Abo
DEUTSCHLAND

Macht das Bundesverfassungsgericht
einen Rückzieher?

Weiterlesen (5 KB): frei
Eulenspiegel

Circus Sarrazini:
Achtung, zu viele Clowns!

Weiterlesen (8 KB): im Abo

Stuttgart 21 - ein Zeichen unserer Zeit

Die Bürgerproteste gegen den Neubau des Stuttgarter Hauptbahnhofs zeigen das Mißtrauen der Bevölkerung gegen die politische Klasse, aber keine Lösung für die Krise.
Weiterlesen (15 KB): frei
Karte: Kartenwerkstatt/K. Jähne
Nach den Plänen der Bundesbahn soll der bisherige Kopfbahnhof in Stuttgart durch einen unterirdischen Durchgangsbahnhof ersetzt werden, um zeit- und kostenaufwendiges Rangieren zu vermeiden.
SERIE

Der Wahnwitz ständiger Kriege

Von Lyndon LaRouche
- Vierter und letzter Teil -

Der folgende Aufsatz von Lyndon LaRouche, der an die Entlassung von US-General McChrystal wegen regierungskritischer Äußerungen anknüpft, erschien im englischen Original am 22. Juli 2010. Wir veröffentlichen ihn in mehreren Teilen in deutscher Übersetzung.
Weiterlesen (59 KB): frei
Neue EIR-Studie
Das Gebot der Stunde: Glass-Steagall-Trennbankensystem und Rückkehr zur souveränen Wirtschaftspolitik
Mit dem sogenannten Rettungspaket für Griechenland hat die EU den Weg Europas in eine Haftungs- und Transfergemeinschaft geebnet, und jeder des Rechnens fähige Zeitgenosse wird schon längst herausgefunden haben, daß die Tage des Euros gezählt sind.
     Aber das ist nicht das einzige Problem. Durch die ungezügelte Verbreitung spekulativer Finanzinstrumente ist das weltweite Bankensystem längst in einen Zustand hoffnungslosen Bankrotts geraten, und deswegen wird uns auch keine oberflächliche Reform aus dieser Lage retten können.
     Die einzig wirksame Rettungsmaßnahme besteht in der Wiedereinführung des erst 1999 in den USA abgeschafften Glass-Steagall-Gesetzes, welches uns sechzig Jahre lang vor dem Zugriff der Finanzhaie geschützt hatte. Die vorliegende Studie soll Ihnen zeigen, daß es sich hier nicht nur um die Einführung eines trockenen Gesetzes handelt, sondern daß sich dahinter die wirtschaftswissenschaftliche Einsicht verbirgt, daß man die Realwirtschaft grundsätzlich vor dem Kannibalismus spekulativer Wettgeschäfte schützen muß.
     Der Kampf um dieses Prinzip war die Vorbedingung für den Wirtschaftsaufschwung nach dem Weltkrieg, und er wird auch heute wegen des globalen Umfangs des Problems in noch dramatischerer Weise über unsere Zukunft entscheiden.

Aus dem Inhalt:
  • Mit dem Massenstreik das Britische Empire besiegen
  • Glass-Steagall
  • Warum wir zum Glass-Steagall-Standard zurückkehren müssen
  • Aufgaben einer neuen Pecora-Kommission
  • Goldman-Sachs-Skandal löst weltweit finanzielle und politische Erdbeben aus
  • Keine oberflächliche Reform wird den Planeten retten
  • Beispielhafte Führung in Zeiten der Krise: Franklin D. Roosevelt
  • Solon von Athen und der große Schuldenberg
DIN A4, 40 Seiten, broschiert, 50,- Euro -
PDF-Version per E-Mail Euro 25,- (gegen Vorkasse)

E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
E-Mail verlag@solidaritaet.com - Fax 0611-7365-380)