Neue Solidarität
Nr. 50, 15. Dezember 2010
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Götterdämmerung
    für den Euro: Nur ein Trennbankensystem kann vor dem Absturz retten!
  • Neues BüSo-Extra
  • Statt EU-Diktatur und Chaos: Souveränität verteidigen!
  • „Nicht nur der Euro,
    auch die EU ist ein gescheitertes Experiment“
  • Die „grüne“ Deutsche Bank und das Geschäft
    mit dem Rückschritt
  • Warum die Heuschreckenfonds
    einen Bogen um
    Schönefeld machen
  • Eulenspiegel
  • „Das irische Volk wird den Bailout zurückweisen!“
  • Prinz Andrew, Al Jamama und der 11. September
  • LaRouches Ideen in China herzlich willkommen
  • Die Erweiterung
    von NAWAPA: Die Arktis erschließen
  • Wüstenbegrünung
    in Nordchina
  • Aralseeprojekt als Beispiel für die gesteuerte Evolution der Biosphäre
Diese Ausgabe als
PDF im Abo


 

Leseraktion „1000 neue Leser für die Neue Solidarität

Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern, wenn der Massenstreik von 2010 zu einer Lösung für die weltweite Krise führen soll.
   Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen.
LEITARTIKEL

Götterdämmerung für den Euro

Nur ein Trennbankensystem kann vor dem Absturz retten!

Von Helga Zepp-LaRouche

Den folgenden Beitrag verfaßte die Bundesvorsitzende der BüSo, Helga Zepp-LaRouche, als Einleitung
für ein neues BüSo-Extra zur weltweiten Finanzkrise. 
Weiterlesen (10 KB): frei
Bild: EIRNA/Chris Lewis
Helga Zepp-LaRouche bei ihrem Vortrag beim Bundesparteitag der Bürgerrechtsbewegung Solidarität.

Neues BüSo-Extra

Weiterlesen (3 KB): frei
BÜSO-PARTEITAG

Statt EU-Diktatur und Chaos:
Souveränität verteidigen!

Elke Fimmen, stellv. Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, berichtet vom Bundesparteitag der BüSo,
der am 4. Dezember in Frankfurt/Main stattfand.
Weiterlesen (21 KB): frei
Bild: EIRNA/Chris Lewis
Der Chor der LaRouche-Jugendbewegung eröffnete den Parteitag mit dem Vortrag des Schlußsatzes der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven.

„Nicht nur der Euro, auch die EU ist ein gescheitertes Experiment“

Von Helga Zepp-LaRouche

Die Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität hielt beim Bundesparteitag der BüSo in Frankfurt am 4. Dezember die Hauptrede. Wir bringen Auszüge.
Weiterlesen (52 KB): frei
Neu im Internet: Kernthema: Inflation
Auf der Internetseite der Neuen Solidarität finden Sie jetzt unter der Rubrik Kernthema: Inflation eine Sammlung von Aufsätzen aus den letzten sechs Jahren, in denen die Neue Solidarität vor einem hyperinflationären Kollaps des Finanzsystems und der Weltwirtschaft gewarnt hat, für den Fall, daß kein geordnetes Konkursverfahren des bankrotten Finanzsystems durchgeführt und die Realwirtschaft nicht durch große Infrastrukturprojekte und den Einsatz modernster Technologien wie der Kernenergie und dem Transrapid wieder in Gang gesetzt wird.
- Die Redaktion
DEUTSCHLAND

Die „grüne“ Deutsche Bank
und das Geschäft mit dem Rückschritt

Aus der früheren Industriebank ist eine Anti-Industriebank mit einer malthusianischen Politik geworden.
Weiterlesen (20 KB): im Abo

Warum die Heuschreckenfonds
einen Bogen um Schönefeld machen

Buchbesprechung. BBI - ein neuer Berliner Bankenskandal? Frank Welskop, Kai-Homilius-Verlag, Berlin 2009, 240 Seiten, 19,90€
Weiterlesen (16 KB): im Abo
Eulenspiegel

Petrus’ Rache

Weiterlesen (9 KB): im Abo
EUROPA

„Das irische Volk wird den Bailout zurückweisen!“

In Irland wächst der Widerstand gegen das Bankenrettungsabkommen der Regierung mit der EU und dem IWF. Aber auch kein anderes Land ist in der Lage, den „Bailout“ zu schultern.
Weiterlesen (17 KB): frei

Prinz Andrew, Al Jamama und der 11. September

Weiterlesen (8 KB): frei
ASIEN

LaRouches Ideen in China herzlich willkommen

Die Autorin hat kürzlich Festlandchina und Taiwan besucht und berichtet von einer beispiellosen Offenheit gegenüber den Ideen Lyndon LaRouches.
Weiterlesen (16 KB): frei
Bild: EIRNS
Leni Rubinstein bei ihrem Vortrag in Taiwan
GROSSPROJEKTE

Die Erweiterung von NAWAPA: Die Arktis erschließen

Das Wissenschaftsteam der LaRouche-Jugendbewegung hat auf der Internetseite www.larouchepac.com ein Video über die Bedeutung der Arktis veröffentlicht, dessen „Drehbuch“ wir hier abdrucken.
Weiterlesen (30 KB): frei
Bild: ib1.keep4u.ru
Schon während des Zweiten Weltkriegs gab es Pläne, im Norden Rußlands entlang des arktischen Meeres eine Eisenbahnverbindung von der Beringstraße durch Sibirien bis zum russischen Eisenbahnnetz westlich des Urals zu bauen.

Wüstenbegrünung in Nordchina

In China wird ein Projekt diskutiert, Wasser aus dem Bohai-Meer über mehrere Tausend Kilometer in den trockenen Westen Chinas zu bringen, um dort das Klima zu verändern und die Wüsten zu begrünen.
Weiterlesen (16 KB): frei
Bild: Danwei.org
Durch ein gewaltiges Kanalprojekt soll Wasser aus dem Bohai-Meer (rechts) quer durch den Wüstengürtel Nordchinas bis nach Xinjiang (links) gebracht werden.

Aralseeprojekt als Beispiel für die gesteuerte Evolution der Biosphäre

Ein Kurzvideo der BüSo mit dem folgenden Text berichtet über das Projekt des Sibirien-Aralsee-Kanals.
Weiterlesen (11 KB): frei
Auf der Internetseite der Neuen Solidarität finden Sie im Dossier: Großprojekte eine Sammlung von Aufsätzen über Großprojekte in aller Welt, die verwirklicht werden müssen, um die Weltwirtschaft wiederaufzubauen und zukunftsfähig zu machen.
Neue EIR-Studie
Das Gebot der Stunde: Glass-Steagall-Trennbankensystem und Rückkehr zur souveränen Wirtschaftspolitik
Mit dem sogenannten Rettungspaket für Griechenland hat die EU den Weg Europas in eine Haftungs- und Transfergemeinschaft geebnet, und jeder des Rechnens fähige Zeitgenosse wird schon längst herausgefunden haben, daß die Tage des Euros gezählt sind.
     Aber das ist nicht das einzige Problem. Durch die ungezügelte Verbreitung spekulativer Finanzinstrumente ist das weltweite Bankensystem längst in einen Zustand hoffnungslosen Bankrotts geraten, und deswegen wird uns auch keine oberflächliche Reform aus dieser Lage retten können.
     Die einzig wirksame Rettungsmaßnahme besteht in der Wiedereinführung des erst 1999 in den USA abgeschafften Glass-Steagall-Gesetzes, welches uns sechzig Jahre lang vor dem Zugriff der Finanzhaie geschützt hatte. Die vorliegende Studie soll Ihnen zeigen, daß es sich hier nicht nur um die Einführung eines trockenen Gesetzes handelt, sondern daß sich dahinter die wirtschaftswissenschaftliche Einsicht verbirgt, daß man die Realwirtschaft grundsätzlich vor dem Kannibalismus spekulativer Wettgeschäfte schützen muß.
     Der Kampf um dieses Prinzip war die Vorbedingung für den Wirtschaftsaufschwung nach dem Weltkrieg, und er wird auch heute wegen des globalen Umfangs des Problems in noch dramatischerer Weise über unsere Zukunft entscheiden.

Aus dem Inhalt:
  • Mit dem Massenstreik das Britische Empire besiegen
  • Glass-Steagall
  • Warum wir zum Glass-Steagall-Standard zurückkehren müssen
  • Aufgaben einer neuen Pecora-Kommission
  • Goldman-Sachs-Skandal löst weltweit finanzielle und politische Erdbeben aus
  • Keine oberflächliche Reform wird den Planeten retten
  • Beispielhafte Führung in Zeiten der Krise: Franklin D. Roosevelt
  • Solon von Athen und der große Schuldenberg
DIN A4, 40 Seiten, broschiert, 50,- Euro -
PDF-Version per E-Mail Euro 25,- (gegen Vorkasse)

E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
E-Mail verlag@solidaritaet.com - Fax 0611-7365-380)