Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Neue Solidarität
Nr. 19, 6. Mai 2015

Hände weg vom Jemen!

Bild: EAP
Die Malmöer Solidaritätskundgebung für den Jemen

Die LaRouche-Bewegung in Schweden (EAP) beteiligte sich am 26. April in Malmö an einer Solidaritätsdemonstration für den Jemen angesichts des jüngsten von Obama geführten Krieges gegen das Land. Großbritannien, die USA und Saudi-Arabien greifen die Bevölkerung und die Infrastruktur des Jemen in einer Art und Weise an, die zu schweren Verlusten in der Zivilbevölkerung geführt hat und schon bald zu einem Mangel an Nahrungsmitteln und Medikamenten führen wird, wenn diese Aktionen nicht gestoppt werden.

In seiner Audio-Botschaft, die im Laufe der Kundgebung mehrfach abgespielt wurde, wies EAP-Sprecher Ulf Sandmark auf die Tatsache hin, daß die Briten die laufenden Wartungsarbeiten und Reparaturen an den Flugzeugen der saudischen Luftwaffe besorgen und daß die Vereinigten Staaten die Ziele für die Angriffe der saudischen Piloten auswählen und vorgeben.

Die Teilnehmer der Demonstration forderten ein sofortiges Ende der brutalen ausländischen Intervention und die sofortige Entsendung von Nahrungsmitteln und Medikamenten, um die Blockade zu durchbrechen. Die gleiche Gruppe von Jemeniten hatte auch schon eine Kundgebung in Stockholm gegen den Krieg veranstaltet.

usk