Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Neue Solidarität
Nr. 40, 30. September 2015

Kreditblase ist Ausdruck des systemischen Bankrotts

Das Platzen der Schweizer Franken-Kreditblase vor allem in Ost- und Südeuropa, die von österreichischen und anderen europäischen Großbanken vorangetrieben wurde, war wie jedes Ponzi-Schema in einem unstetigen Gesamtumfeld vorprogrammiert und trug natürlich selbst zur Verstärkung der Instabilität bei.

Das gesamte Finanzsystem ist bankrott: Der unmittelbare Auslöser trat in Aktion, nachdem die Schweiz sich aufgrund der von EZB-Chef Draghi herbeigeführten Liquiditätsflut aus dem Euroraum außerstande sah, die Parität zwischen Schweizer Franken und Euro weiter beizubehalten.

Diese Vorgänge verdeutlichen ebenso wie die 2007 geplatzte US-Immobilienblase, wie Verbriefungsprodukte mit allen möglichen Tricks geschaffen werden, um einem bankrotten Bankensystem den Anschein von Gesundheit zu verschaffen - und so ein unhaltbares System und die Eurofiktion noch kurzfristig aufrechtzuerhalten.

Das transatlantische Finanzsystem besteht nur noch aus solchen Blasen, womit die Realwirtschaft und die Substanz der Lebensgrundlage der Bevölkerung unter williger Mithilfe der Regierungen und der EU-Bürokratie zerstört wurden. Nur durch Glass-Steagall, eine globale Schuldenkonferenz und Kreditschöpfung für die Förderung der Realwirtschaft ist eine Lösung möglich, die sowohl einen chaotischen Kollaps des gesamten transatlantischen Finanzsystems verhindert als auch wieder dem Gemeinwohl und der Zukunft dient.

Elke Fimmen