Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Neue Solidarität
Nr. 10, 5. März 2020

Dringender Appell an Trump, Xi, Putin und Modi:
Setzen Sie umgehend LaRouches Vier Gesetze um!

Von Helga Zepp-LaRouche

Die Präsidentin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, veröffentlichte am 28.2.2020 den folgenden „Dringenden Appell an Präsident Trump, Präsident Xi, Präsident Putin, Premierminister Modi und die Staatschefs anderer Länder für die sofortige Umsetzung von Lyndon LaRouches Vier Gesetzen“.

Während die Ausbreitung des Coronavirus zu einer Pandemie zu werden droht, gefährden die Auswirkungen auf die physische Wirtschaftsproduktion bereits jetzt sowohl die Lieferketten des industriellen Produktionssystems – in dem an die Stelle nationaler Souveränität in der Wirtschaft internationale Kartelle getreten sind, die extreme Abhängigkeiten schaffen – als auch die Existenz mittelständischer Industrieller. Es gibt deutliche Warnungen, daß solche Störungen einen neuen „Lehman-Brothers-Moment“ im globalen Finanzsystem auslösen könnten.

Die Krise um das Coronavirus könnte bald zum Auslöser des allgemeinen Zusammenbruchs dieses Systems werden, das mit insgesamt zwei Billiarden Dollar an Finanzaggregaten bereits hoffnungslos bankrott ist, wie die massive Ausgabe sogenannter Repo-Kredite der Fed seit dem 17. September letzten Jahres, die fortgesetzte Politik der Quantitativen Lockerung, sowie die Null- und sogar Negativzinsen der EZB, Bank of England, Bank of Japan etc. deutlich machen. Innerhalb dieses Systems bleibt nur noch die Wahl zwischen 1. einer unkontrollierbaren Kettenreaktion, die eine ganze Reihe von Ursachen auslösen könnte, wie z.B. die Schuldenkrisen der Schwellenländer, der US-Unternehmen, der großen europäischen oder US-Banken, oder 2. einem Ausbruch von Hyperinflation. Was 1923 in Deutschland geschah, könnte sich in allen Ländern wiederholen, die Teil dieses Währungssystems sind. Die Folgen eines solchen Zusammenbruchs wären Chaos, der Verlust von Millionen von Menschenleben und möglicherweise Krieg.

Es gibt eine Lösung für diese existentielle Krise. Die maßgeblichen Länder der Welt, allen voran die USA, China, Rußland und Indien, müssen mit Unterstützung von anderen die folgenden Schritte zur Neuordnung des Finanzsystems durchführen:

Wir, die Unterzeichner, richten diesen dringenden Appell an die genannten Regierungen, in diesem Augenblick einer außerordentlichen Herausforderung für die Sicherheit und Existenz der gesamten Menschheit zu handeln, um die Fehler des gegenwärtigen Systems, die zu dieser gegenwärtigen Krise geführt haben, zu korrigieren und zu den Prinzipien des Gemeinwohls, der Souveränität des Nationalstaats, der Ernährungs- und Energiesicherheit zurückzukehren und eine Vision für die gemeinsamen Ziele der Menschheit und eine Zukunftsgemeinschaft der Menschheit zu beschließen.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt für die Umsetzung dieser dringenden Veränderungen als jetzt, im Jahr Beethovens, dessen monumentales Werk eine schöne Metapher für ein neues Paradigma einer besseren Zukunft der menschlichen Gattung ist.

Diese Erklärung können Sie auf der Internetseite des Schiller-Instituts online unterzeichnen.


Unterzeichner

– Helga Zepp-LaRouche, Gründerin und Präsidentin des Schiller-Instituts