Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Neue Solidarität
Nr. 36, 9. September 2021

„Wir müssen zurück zur Politik von Adenauer und de Gaulle“

Kandidatenvorstellung Gerald Strickner, Wahlkreis 222 – Rosenheim

Wir müssen wieder zur klassischen Politik der 50er und 60er Jahre unter Konrad Adenauer, Charles de Gaulle, J. F. Kennedy, Ludwig Erhard oder Franz Josef Strauß zurückfinden. Deutschland ist damals auf dieser Grundlage aus den Ruinen des Zweiten Weltkrieges durch das Wirtschaftswunder auferstanden. Durch die 68er-Revolution wurde nicht nur unsere Kultur zerstört, sondern auch die Grundlage für die Zerstörung der Wirtschaft durch die grüne malthusianische Naturreligion gelegt.

Wir brauchen jetzt LaRouches vier Gesetze, um diesen Todeskurs umzukehren:

Gerald Strickner ist 68 Jahre alt, Baustoffberater in Kolbermoor, verheiratet mit drei Kindern und sieben Enkelkindern. Er tritt bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 222 – Rosenheim als Kandidat der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) an.