Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Folgen Sie uns auf
acebook
Neue Solidarität
Nr. 20, 19. Mai 2022

Sagen Sie Ihrem Abgeordneten:
Stoppt die wahnsinnige Kriegseskalation!

Aktivisten der LaRouche-Bewegung organisieren eine internationale Mobilisierung, um die Kriegseskalation der USA und der NATO, einschließlich eines drohenden Atomkriegs, zu stoppen und die Frage einer neuen internationalen Sicherheits- und Entwicklungsarchitektur auf die Tagesordnung zu setzen.

Eine wichtige Komponente dieser Mobilisierung besteht darin, daß die Bürger sich organisieren und Druck auf ihre Volksvertreter und parlamentarischen Institutionen ausüben, damit sie ihre Stimme gegen die Kriegstreiberei erheben. Jeder Einzelperson, jedes Netzwerk und jede Institution, die in der Lage ist, in dieser Sache zu handeln, sollten Abgeordnete und Parlamentsfraktionen dazu auffordern, sich dem Kriegsdrang zu widersetzen.

Dazu haben wir einen Mustertext verfaßt, den Sie als Vorlage oder als Anregung zu eigenen Formulierungen für Briefe, Mails oder SMS verwenden können. Dieser sollte weitest möglich auf Webseiten und in den sozialen Medien verbreitet werden.

Sie können die Abgeordneten des Bundestages (bzw. deren Büros) auch über die Telefonzentrale des Bundestags (+49 (0)30 227 0) erreichen. Je mehr Bürger sich dieser Kampagne anschließen, desto stärker wird der Druck auf die Abgeordneten, dem wahnsinnigen Drang in Richtung Krieg Einhalt zu gebieten.

Briefvorschlag an Bundestagsabgeordnete