* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Abkehr vom
    Freihandel beginnt: Den
    Worten folgen Taten
  • Ihre imperiale
    Majestät: Lady
    Gorgone MacBeth
  • Menschheit in
    existentieller Gefahr!
    Verdoppelt die
    Agrarproduktion!
  • 14 „elder statesmen“
    fordern Weltfinanz-
    konferenz
  • Nein, eine Grenze
    hat der Tellerrand!
  • Öliges Spiel:
    Britische Geopolitik
    und der Dollar
  • Vorwahlen sind
    noch nicht vorbei!
  • Wie George Soros
    die Demokratische
    Partei aufkaufen will
  • Obama muß das
    „Pinochet-Team“
    entlassen!
  • US-Ermittler
    nehmen BAE-
    „Goldschatz“ ins Visier
  • Rußlands Prioritäten:
    wirtschaftliche
    Sicherheit und Eurasien
  • Südwestasien
    wendet sich gegen die
    britische Kriegspolitik
  • Staatsbürger sein,
    um Weltbürger
    zu werden
  • Wahrheit suchen
    oder doch
    Fürstengunst jagen
  • Eulenspiegel
Diese Ausgabe als
PDF im Abo


 


AMERIKA

Vorwahlen sind noch nicht vorbei!

Nach den Vorwahlen in West-Virginia und Kentucky liegt Hillary Clinton bei den abgegebenen Stimmen vorn. Umso mehr verstärkt der Parteiapparat seine Versuche, Obama vorzeitig zum Wahlsieger zu erklären.
Weiterlesen (12 KB): frei
Bild: Hillary Clinton

Herman Eilers, LaRouche- Aktivist im US-Bundesstaat Süd-Dakota (2. v. links),
sprach bei einer Wahlkampf- Veranstaltung Hillary Clinton
auf die weltweite Nahrungsmittelkrise an.
Sie unterstützte die
Forderung, die weltweite Nahrungsmittelproduktion
stark auszuweiten).

Wie George Soros die Demokratische Partei aufkaufen will

Der Megaspekulant Soros und andere Superreiche pumpen Hunderte Millionen von Dollars in verschiedene Gruppierungen der Demokratischen Partei und deren Umfeld, um zu verhindern, daß die Partei sich in die Richtung von Roosevelt und LaRouche orientiert.
Weiterlesen (17 KB): im Abo

Obama muß das „Pinochet-Team“ entlassen!

Spitzenberater von Obama und McCain fordern eine Politik der einseitigen Militärintervention in Entwicklungsländern.
Weiterlesen (8 KB): im Abo

US-Ermittler nehmen BAE-„Goldschatz“ ins Visier

Das US-Justizministerium schlägt bei seinen Ermittlungen gegen den britischen Rüstungskonzern BAE Systems eine schärfere Gangart an, seit die Kontrolle des Weißen Hauses über wichtige Sicherheitsdienste abzubröckeln scheint.
Weiterlesen (19 KB): im Abo


EURASIEN

Rußlands Prioritäten:
wirtschaftliche Sicherheit und Eurasien

Von Rachel Douglas

Oberste Priorität für die neue russische Regierung haben der Ausbau der Landwirtschaft und der Verkehrsinfrastruktur.
Weiterlesen (20 KB): im Abo

Südwestasien wendet sich gegen die britische Kriegspolitik

Die Konfliktparteien im Libanon haben sich auf einen Staatspräsidenten und eine gemeinsame Regierung geeinigt, während fast gleichzeitig Israel und Syrien offiziell bestätigten, daß sie Verhandlungen über ein Friedensabkommen führen.
Weiterlesen (14 KB): im Abo


SCHILLER
Anläßlich der diesjährigen Schillerfeste
beschäftigten sich Mitglieder der
LaRouche-Jugendbewegung und der BüSo mit verschiedenen Aspekten des Schillerschen
Werkes, die für die heutige Lage von
besonderer Bedeutung sind. Wir drucken
in dieser Ausgabe zwei Aufsätze ab,
die aus diesem Anlaß entstanden.

Staatsbürger sein, um Weltbürger zu werden
Was Schiller aus den Deutschen machte

Von Kasia Kruczkowski, LaRouche-Jugendbewegung

Weiterlesen (18 KB): frei

Die Entscheidung liegt bei Ihnen:
Wahrheit suchen oder doch Fürstengunst jagen

Von Elodie Viennot, LaRouche-Jugendbewegung

Weiterlesen (14 KB): frei
Eulenspiegel

De Situation is da!

Weiterlesen (4 KB): im Abo
Anzeige
Erscheint demnächst:
Die Weltlandbrücke wird Realität
Der Wiederaufbau nach dem Finanzkrach
Die Konferenz des Schiller-Instituts 15.-16. Sep. 2007
Die Kiedricher Konferenz vom 15.-16. September 2007 fand zu einem außergewöhnlichen Zeitpunkt der Geschichte statt. Das globale Finanzsystem befindet sich, wie von Lyndon LaRouche am 25. Juli prognostiziert, seit August 2007 in freiem Fall. Gleichzeitig werden weltweit immer mehr Krisenherde angeheizt. Die Zeichen eines Absturzes in eine neue Barbarei - ein neues finsteres Zeitalter - sind nicht zu übersehen.
Die Absicht der Kiedricher Konferenz war es, eine geistige Brücke in die Zukunft zu schlagen und einen weltweiten Dialog mit den Menschen zu beginnen, die die Welt aufbauen wollen. Wenn es gelingt, die Welt sicher aus der Gefahrenzone zu geleiten, kann die Menschheit in eine völlig neue Entwicklungsphase eintreten, in der rationale Diskussionen im Vordergrund stehen: Wie die Welt gestaltet, wie die Armut überwunden werden kann, wie wir die Wüsten zum Blühen bringen können. Der Schlüssel dazu ist der Bau der Eurasischen Landbrücke, ein Projekt, das von Anfang an dazu gedacht war, zum Eckpfeiler eines globalen Wiederaufbauprogramms zu werden.

Mit dieser Vision vor Augen können die notwendigen Schritte zur Reorganisation des bankrotten Weltfinanzsystems in Angriff genommen werden, um eine neue, gerechte Weltwirtschaftsordnung zu errichten, in der das Gemeinwohl und die Entwicklung souveräner Nationen und Individuen im Mittelpunkt stehen.
Taschenbuch, 320 S., davon. 16 Farbtafeln, ISBN 978-3-925 725-55-5, Euro 10,-
Bestellungen an: E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel. 0611-7365-0, Fax 0611-7365-380, E-mail: bestell@solidaritaet.com