Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Neue Solidarität
Nr. 16, 19. April 2018

Alarmstufe Rot!

Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität veröffentlichte am 11. April den folgenden Aufruf, den Sie auf der Internetseite https://www.bueso.de/alarmstufe-rot online unterzeichnen können.

* * *

Wir befinden uns in einer gefährlicheren strategischen Lage als auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges. Denn die verantwortungslosen, andauernden Provokationen der britischen Regierung gegenüber Rußland, in die sich die NATO und die Hälfte der EU haben hereinziehen lassen, sind Ausdruck des aussichtslosen Versuchs, eine unipolare Weltordnung aufrecht zu erhalten.

Die Behauptung, Rußland sei für den Nervengiftangriff auf die Skripals verantwortlich, war genauso gelogen wie die Behauptung Tony Blairs und des britischen Geheimdienstes MI6 im Jahr 2003, daß Saddam Hussein über Massenvernichtungswaffen verfüge, die jeden Ort auf der Welt in 45 Minuten erreichen könnten. Diese Lüge und weitere Interventionskriege haben viele Millionen Menschen das Leben gekostet und der Welt die Flüchtlingskrise beschert. Und kaum hatten sich die Wissenschaftler des britischen Chemiewaffenlabors Porton Down geweigert, den „Beweis“ für die russische Autorenschaft im Falle Skripal zu liefern, behaupten die „Weißhelme“, die nachweislich mit den Dschihadisten zusammenarbeiten, die syrische Regierung habe Chemiewaffen gegen die Stadt Duma eingesetzt.

Die Propaganda, die von den Repräsentanten des Britischen Empires, also der City of London und der Wall Street, gegen Rußland und zunehmend gegen China verbreitet wird, würde Joseph Goebbels vor Neid erblassen lassen. Wenn wir uns nicht ganz klar von dieser Eskalationsspirale distanzieren, kann das augenblicklich zu einem Krieg führen, der dann der letzte der Menschheit gewesen sein wird.

Statt dessen müssen wir dringend die Kooperation mit Rußland und China auf die Tagesordnung setzen. Wenn wir gemeinsam am globalen Ausbau der Neuen Seidenstraße, vor allem für die Entwicklung Afrikas, Asiens und Lateinamerikas, zusammenarbeiten, kann dies auch die wirtschaftliche Basis für eine neue, inklusive Sicherheitsarchitektur sein, die den Weltfrieden auf eine sichere Basis stellt.

Es reicht jetzt! Rufen Sie Ihren Abgeordneten an! Wir wollen nicht wie Schlafwandler in den Dritten Weltkrieg stolpern!

(Zentrale Rufnummer aller Bundestagsabgeordneten: 030-227-0)