Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
Nr. 16, 19. April 2018
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Lassen Sie sich nicht
    in einen Krieg hineinlügen:
    Mobilisieren Sie gegen
    die Kriegsgefahr!
  • Schluß jetzt!
  • Alarmstufe Rot!
  • Britische „Weißhelme“ verbreiten neues
    Giftgas-Märchen
  • Russischer Militärsprecher: Keine Hinweise auf Chemiewaffeneinsatz in Syrien
  • Perfides Albion:
    Skripal-Affäre soll
    Putsch gegen Trump retten
  • Auf dem Gipfel des Berges
  • Eulenspiegel
  • Druck des Westens
    läßt Rußland und China zusammenrücken
  • Trump-Kim-Gipfel wird mit Geheimdiplomatie vorbereitet
  • Aus Wissenschaft
    und Technik
Diese Ausgabe als
pdf im Abo

Leseraktion: „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern. Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen!
   Ein Formular, in das sie Ihre Empfehlungen eintragen können, finden Sie hier.
LEITARTIKEL

Lassen Sie sich nicht in einen Krieg hineinlügen:
Mobilisieren Sie gegen die Kriegsgefahr!

Von Alexander Hartmann

Am Abend des 13. April führten die USA, Großbritannien und Frankreich gemeinsam einen Angriff mit rund 100 Raketen gegen militärische und zivile Ziele in Syrien durch. Begründet wurde dies mit einem angeblichen Giftgaseinsatz, den die syrischen Regierungstruppen nach Aussage der „Weißhelme“ – die von der britischen Regierung unterstützt werden und eng mit den syrischen Rebellen
zusammenarbeiten – am 7. März in der Ortschaft Duma durchgeführt haben sollen.
Weiterlesen (15 KB): frei
Bild: www.whitehouse.gov
Macht Donald Trump den gleichen Fehler wie Präsident Bush 2003? Der damalige US-Außenminister Colin Powell verteidigte die Invasion des Irak mit britischen Berichten über angebliche Massenvernichtungs- waffen Saddam Husseins – die sich als Lügen erwiesen.

Wöchentliches Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche

Seien Sie mit dabei, wenn Frau Zepp-LaRouche, die Vorsitzende des Schiller-Instituts, Ihnen im Geiste der sich unaufhaltsam ausbreitenden Idee der Neuen Seidenstraße die notwendigen strategischen Korrekturen zu den „Fake News“ aufzeigt!
Deutsch: Mittwochs um 18 Uhr MEZ auf www.bueso.de
International (Englisch): Donnerstags um 18 Uhr MEZ,
auf newparadigm.schillerinstitute.com
Internationale Mobilisierung

Schluß jetzt!

Fordern Sie Ihre Abgeordneten auf, Robert Mueller und die britischen Kriegstreiber zu stoppen!

Das LaRouche-Aktionskomitee LPAC in den Vereinigten Staaten veröffentlichte angesichts der Zuspitzung der internationalen Lage am 9. April 2018 den folgenden Aufruf an die amerikanischen Bürger, den wir hier als Dokumentation wiedergeben.
Weiterlesen (13 KB): frei

Alarmstufe Rot!

Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität veröffentlichte am 11. April den folgenden Aufruf, den Sie auf der Internetseite https://www.bueso.de/alarmstufe-rot online unterzeichnen können.
Weiterlesen (7 KB): frei
Südwestasien

Britische „Weißhelme“ verbreiten neues Giftgas-Märchen

Die neuen britischen Giftgas-Vorwürfe gegen Syrien sind genauso unglaubwürdig wie die Behauptungen in der Skripal-Affäre.
Weiterlesen (13 KB): im Abo
Bild: Youtube/aetchmiadzin
Im Internet ist unter https://www.youtube.com/watch?v=sKui109OpWo ein Video zu sehen, auf dem Kindergarten-Kindern gezeigt wird, wie man einen Chemiewaffenangriff „spielt“. Es wurde in dem damals von Rebellen gehaltenen syrischen Ort Kafr Batna aufgenommen, wo 2013 ein Chemiewaffenangriff durchgeführt worden sein soll.

Russischer Militärsprecher: Keine Hinweise auf Chemiewaffeneinsatz in Syrien

Weiterlesen (6 KB): frei
Hintergrund

Perfides Albion:
Skripal-Affäre soll Putsch gegen Trump retten

Dieser Beitrag soll die strategische Bedeutung weltweit wichtiger Ereignisse seit Februar 2018 beleuchten. Unser Ziel ist eine präzise Einordnung der gefährlichen neuen Lügenkampagne der britischen Premierministerin Theresa May über „Chemiewaffen“, mit Hilfe derselben Personen – der Gruppe um Sir Richard Dearlove innerhalb des britischen Geheimdienstes MI-6 – und mit einem identischen Drehbuch - einem Geheimdienstschwindel um Massenvernichtungswaffen –, wie schon 2003, als Amerika in den verheerenden Irakkrieg getrieben wurde.
Weiterlesen (39 KB): im Abo
Bild: EU2017EE Estonian Presidency
Theresa May versucht, Donald Trump in eine Konfrontation mit Rußland zu treiben.
Kultur

Auf dem Gipfel des Berges

Diane Sare berichtet über eine Gedenkveranstaltung für Martin Luther King in Manhattan.
Weiterlesen (10 KB): frei
Bild: Schiller Institute
Der Öffentliche Chor des Schiller-Instituts in New York City unter der Leitung von Diane Sare.

Das Schiller-Institut lädt ein zum
„Dialog der Kulturen entlang der Neuen Seidenstraße“

WANN: Samstag, den 21. April 2018, 17:00-20:00 Uhr
(Einlaß: 16:45) mit Pause (Kaffee & Kuchen)

WO: Am Haus der Kreuzkirche, Mauersberger Saal,
An der Kreuzkirche 6, 01067 Dresden

Eintritt: 5.-; für Mitglieder des Schiller-Instituts frei

Wegen der begrenzten Raumkapazität bitten wir um
Anmeldung, entweder telefonisch/SMS: 0157-54468442,
per Fax: 0351-656 33 437 oder per
Email: k.mcgee@schiller-institut.de
Eulenspiegel

Himmelwärts mit Schiller

Weiterlesen (10 KB): im Abo
Eurasien

Druck des Westens
läßt Rußland und China zusammenrücken

Weiterlesen (7 KB): frei
Bild: Russ. Verteidigungsministerium
Eng verbündet: die Verteidigungsminister von Rußland, Sergei Shoigu (links), und China, Wei Fenghe.

Trump-Kim-Gipfel wird mit Geheimdiplomatie vorbereitet

Weiterlesen (7 KB): frei
Afrika

Aus Wissenschaft und Technik

Weiterlesen (10 KB): frei

Jetzt auch auf Deutsch erhältlich

EIR-Sonderbericht:
Die Neue Seidenstraße
wird zur Weltlandbrücke

Der vorliegende Bericht ist eine umfassende Studie über den Fortschritt des Weltlandbrücken-Projekts, für das sich Lyndon und Helga LaRouche seit über 20 Jahren einsetzen. Die ursprüngliche englische Fassung erschien am 1. Dezember 2014 unter dem Titel „The New Silk Road Becomes the World Land-Bridge“ und wurde weltweit vertrieben.

Der Bericht ist nichts weniger als ein konzeptioneller „Fahrplan“ zu einer Neuen Weltwirtschaftsordnung und zu einer neuen wirtschaftlichen Landkarte der Welt. Nach diesem „Fahrplan“ gehen die BRICS-Staaten (Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika) mit großem Einsatz voran und haben so bereits eine globale Dynamik für realwirtschaftliche Entwicklung erzeugt. Neue Kreditinstitutionen wurden geschaffen und Hochtechnologie-Großprojekte in Gang gesetzt.

In dem EIR-Bericht wird nach Regionen geordnet der gewaltige Fortschritt dokumentiert, der bisher bei der Umsetzung der Eurasischen Landbrücke gemacht wurde, seit die chinesische Regierung 1996 dieses Konzept als Neue Seidenstraße beschlossen hatte. Viele weitere Länder haben sich in den letzten Jahren dieser Entwicklung angeschlossen.

Die chinesische Fassung des EIR-Berichts wurde am 29. September 2015 von der Gründerin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, bei einem Symposium in Beijing, das vom Chongyang Institute for Financial Studies der Renmin-Universität veranstaltet wurde, offiziell vorgestellt. Das Chongyang-Institut ist auch Mitherausgeber der chinesischen Ausgabe der Studie und hat sie in politischen und intellektuellen Kreisen Chinas verbreitet.

Die arabische Fassung des gesamten EIR-Sonderberichts hat Hussein Askary, der Arabien-Korrespondent von EIR, angefertigt und am 17. März 2016 auf einem Seminar im ägyptischen Verkehrsministerium unter Anwesenheit des ägyptischen Verkehrsministers Saad El Geyoushi in Kairo vorgestellt.

Der Bericht „Die Neue Seidenstraße wird zur Weltlandbrücke“ mit zahlreichen farbigen Karten der im Bau befindlichen oder geplanten Entwicklungskorridore kostet als PDF-Datei 35€ bzw. gedruckt 50€ + Porto. Er ist auch erhältlich auf Englisch und Chinesisch als PDF-Datei für 35€ und gedruckt für 50€ + Porto. Die arabische Fassung kann nur in gedruckter Form für 50€ bestellt werden.

Nutzen Sie unseren neuen Online-Shop: https://shop.eir.de Im Internetangebot unseres Verlages gibt es jetzt eine neue, bedienerfreundliche Plattform,
über die Sie Ihre Bestellungen abwickeln können. Schauen Sie mal rein!
Neue Solidarität auf CD-ROM!
Zum Kennenlernen wie zum Archivieren unserer Wochenzeitung sind diese CDs jeweils mit einem ganzen Jahrgang ideal – für nur € 25,-! Lieferbar sind die Jahrgänge seit 1999 – jetzt auch der Jahrgang 2016!

Das Archiv besteht aus PDF-Dateien und ist nach Ausgaben geordnet. Lesbar mit Adobe Reader.

Bestellungen bitte an E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/73650, Fax: 0611/7365101 oder https://shop.eir.de/