* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Aktuelle Ausgabe Diese Ausgabe Gehe zu ... Kernthemen Suchen Abonnieren Leserforum

Artikel als
=eMail=
weiterleiten

Aus der Neuen Solidarität Nr. 9/2008

Jetzt
Archiv-CD
bestellen!

  Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken

Stoppt Rohatyns Verrat!

Von Lyndon H. LaRouche, jun.

Lyndon LaRouche veröffentlichte am 18. Februar die folgende Warnung vor der doppelten Gefahr eines Faschismus durch den Vertrag von Lissabon in Europa und durch Bloombergs Präsidentschaftsambitionen in den USA.

Die Beweise für eine europäische Verschwörung zur Errichtung einer faschistischen Diktatur über West- und Mitteleuropa häufen sich rasch. Vergleicht man diese Bestrebungen mit der faschistischen Verschwörung einer Kabale um den New Yorker Bürgermeister Bloomberg und solche Figuren wie George Shultz und Felix Rohatyn, die noch vom Pinochet-Regime her berüchtigt sind, so muß man feststellen, daß sowohl in den USA als auch in West- und Mitteleuropa eine unmittelbare Bedrohung durch einen internationalen faschistischen Staatsstreich in vollem Gange ist. Erst in diesem Monat stellten sich die Implikationen dieser transatlantischen faschistischen Verschwörung selbst als klare und unmittelbar drohende Gefahr für die weltweite Zivilisation heraus.

Jeder vernünftige Bürger auf beiden Seiten des Atlantik sollte dies als eine Gefahr für das Leben und die Freiheit seiner Nation und Familie erkennen. Diejenigen, die sich weigern, dies als unmittelbare Bedrohung anzusehen, sollten als pathetische Narren oder schlimmeres eingestuft werden, wie die armen Deutschen, die die Gefahr, die Mussolini und Hitler schon 1933-1934 für die Zivilisation als Ganzes darstellten, nicht ernst nahmen.

Diese transatlantische Verschwörung wird von Kreisen im London des früheren Premierministers Tony Blair gesteuert. Sie muß jetzt gestoppt werden, oder es wird ab diesem Jahr praktisch weder in Nordamerika noch in West- und Mitteleuropa größere Wahlen repräsentativer Regierungsformen mehr geben.

Der Schlüssel zum Verständnis dieser klaren und unmittelbaren Gefahr ist folgendes:

Der erste, gescheiterte Entwurf des von London gewollten Lissaboner Vertrags wurde schon vor August 2007, noch vor dem deutlich sichtbaren Ausbruch der gegenwärtig rasenden, allgemeinen Zusammenbruchskrise des globalen Finanzsystems, die jetzt die Welt als ganze in Richtung eines neuen globalen finsteren Zeitalters treibt, vorgelegt.

Dieser jetzige, weit verheerendere Lissaboner Entwurf, der Änderungen umfaßt, die bis in die letzten Wochen hinein so geheim wie möglich gehalten wurden, würde, wenn er zwischen jetzt und April-Mai als Vertragsrecht durchgesetzt wird, eine faschistische internationale Diktatur über ganz West- und Mitteleuropa etablieren, eine Diktatur, die auf den gleichen üblen Absichten beruht wie die Allianz um die Präsidentschaftsambitionen von Bürgermeister Bloomberg und Bloombergs pro-faschistischer Allianz (d.h. um den Schwindel der „öffentlich-privaten Partnerschaften“) mit Gouverneur Schwarzenegger, George Shultz und dem Faschisten Felix Rohatyn und anderen in den USA.

Ignorieren Sie närrische oder verlogene Schwätzer wie den Abg. Barney Frank oder Felix Rohatyns Marionette, die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi. Der Existenz unserer Republik droht unmittelbar die Zerstörung unter dem Einfluß einer feindlichen ausländischen Macht in der Rolle des früheren britischen Premierministers Tony Blair und seiner Anhänger. Verteidigen Sie unsere Republik, solange Sie es noch können!

Wenn die Unterstützer dieser internationalen faschistischen Verschwörung ihre versuchte Übernahme Europas zwischen jetzt und Mai durchsetzen, und wenn der praktisch unvermeidliche Sturz Obamas durch seine gegenwärtigen finanziellen Unterstützer die Präsidentschaftskandidatur von Bürgermeister Bloomberg in den Vordergrund rückt, werden Sie, Herr und Frau Clinton, unsere Freiheit und noch weit mehr auf Generationen hinaus praktisch verspielt haben.

Was ich hier zur Veröffentlichung schrieb, sind offenkundige Tatsachen. Jene führenden Politiker und andere Persönlichkeiten, die die Richtigkeit meiner Warnung bestreiten, erweisen sich als bloße Narren oder schlimmeres. Schließlich erinnern sich alle meine aufmerksamen Mitarbeiter daran, daß sich jeder, der an der Richtigkeit meiner wirtschaftlichen und ähnlichen Prognosen zweifelte, stets als jemand erwiesen hat, der den Narren spielte.

Laßt den Ruf nach einer dringend notwendigen Armee Gideons erschallen! Laßt die Nachlässigen die Niedertracht genießen, die sie über sich selbst bringen. Es war stets eine intelligentere und mutigere Minderheit unter unseren Bürgern, welche die USA bei der Rettung unserer Republik anführte, wenn ihr in der Vergangenheit, wie heute wieder, die Zerstörung durch die Feinde unserer Nation drohte.

Lesen Sie hierzu bitte auch:
EU-Vertrag soll Demokratie abschaffen! Volksentscheid über den Lissaboner Vertrag!
- Neue Solidarität Nr. 9/2008
Die weltstrategische Bedeutung der Münchener Transrapidstrecke
- Neue Solidarität Nr. 9/2008
Die heutige Krise ist die Gelegenheit, die Welt wieder zur Vernunft zu bringen
- Neue Solidarität Nr. 9/2008
Schriften von Lyndon H. LaRouche 1981-2006
- Internetseite des Schiller-Instituts
Was Lyndon LaRouche wirklich sagt
- Internetseite der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)
Internetseite des LaRouche-Aktionskomitees
- in englischer Sprache

 

Aktuelle Ausgabe Diese Ausgabe Kernthemen Suchen Abonnieren Leserforum