Neue Solidarität
Nr. 25, 23. Juni 2010
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Absturz in die Apokalypse - nur weil die Regierungen korrupt sind?
  • Mit dem Massenstreik das Britische Empire besiegen
  • Die Demoralisierung Deutschlands nach 1989
  • Frankfurter EIR-Seminar mit Lyndon LaRouche im Internet
  • Brown entlarvt
    ,Bailout-Barney’
  • Wall Street verlangte schon 1984 Aufhebung von Glass-Steagall
  • Politische Schlacht um das „Lincoln-Amendment“
  • British Petroleum - ein Arm des Britischen Empire
  • Nukleare Option
    gegen die britische Ölverschmutzung
  • Sonderseite zum Glass-Steagall-Trennbankensystem
  • Wie Carey und Bismarck Deutschland verwandelten
  • Die unerhörte Leichtigkeit des Scheins...
  • BüSo im Internet
  • Robert Schumanns 200. Geburtstag in Zwickau
  • Bye bye, Jürgen Elsässer; Bye bye, Volksinitiative
  • 'Habenichtse' zurück auf der Bühne der Weltgeschichte
  • Trichet wiederholt: seiner „Meinung“ nach braucht die EU kein Glass-Steagall
  • Glass-Steagall-
    Debatte in Europa
  • Schweden beschließt „Ausstieg aus dem Ausstieg“
  • Eulenspiegel
  • Die Geheimwirtschaft - 4. und letzter Teil
Diese Ausgabe als
PDF im Abo


 
LEITARTIKEL

Absturz in die Apokalypse -
nur weil die Regierungen korrupt sind?

Von Helga Zepp-LaRouche

EU-Kommissionspräsident Barroso droht mit einer absehbaren Apokalypse , Bürgerkriegen und Militärputschs in mehreren Staaten Europas, wenn die bereitgestellten Mittel für weitere Rettungspakete nicht erhöht würden. Das genaue Gegenteil ist richtig: Gerade wenn die europäischen Regierungen weiterhin den Lebensstandard der ärmeren Teile der Bevölkerung brutal kürzen,
nur um verzockte Banken zu sanieren, droht ein neuer 17. Juni - oder ein neues 1989.
Weiterlesen (17 KB): frei
Bild: EFE
EU-Ratspräsident Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident Barroso verlangen weitere brutale Sparmaßnahmen und noch größere Bankrettungspakete.
SEMINAR

Mit dem Massenstreik das Britische Empire besiegen

Den folgenden Vortrag hielt Lyndon LaRouche auf einem E.I.R.-Seminar am 10. Juni in Frankfurt am Main.
Weiterlesen (30 KB): frei

Die Demoralisierung
Deutschlands nach 1989

Weiterlesen (5 KB): frei

Frankfurter EIR-Seminar mit
Lyndon LaRouche im Internet

Weiterlesen (2 KB): frei
AMERIKA

Brown entlarvt ,Bailout-Barney’

Bei einer Wahlkampf-Debatte mit der LaRouche-Demokratin Rachel Brown geriet der Statthalter der Banken im Kongreß, Barney Frank, in seiner Hochburg
Brookline/Massachusetts in die Defensive.
Weiterlesen (14 KB): frei
Bild: RachelforCongress.com
„Bailout-Barney“ versucht, sich gegen Rachel Browns Vorwürfe zu verteidigen - und blamiert sich.

Wall Street verlangte schon 1984
Aufhebung von Glass-Steagall

Weiterlesen (8 KB): frei

Politische Schlacht um das „Lincoln-Amendment“

Weiterlesen (8 KB): frei

British Petroleum - ein Arm des Britischen Empire

BP ist eher ein Hedgefonds, der im Ölsektor investiert, als ein Industriekonzern, aber vor allem ein Instrument des Britischen Empire, dessen Geheimdienst-Verbindungen untersucht werden müssen.
Weiterlesen (21 KB): im Abo

Nukleare Option gegen die britische Ölverschmutzung

Die Zeit verrinnt, und das Ölleck im Golf von Mexiko ist immer noch nicht verschlossen. Larry Hecht von der Zeitschrift 21st Century Science and Technology diskutiert die Möglichkeit des Einsatzes nuklearer Sprengsätze zur Schließung des Öllecks. Gleichzeitig geht er auf Pionierbereiche der wirtschaftlichen Entwicklung und der geologischen Forschung ein.
Weiterlesen (18 KB): im Abo
DEUTSCHLAND

Sonderseite zum Glass-Steagall-Trennbankensystem

Weiterlesen (2 KB): frei

Wie Carey und Bismarck Deutschland verwandelten

Bei der politischen Wende von der Freihandels- zur Schutzzoll- und Industrieentwicklungspolitik Bismarcks spielte der amerikanische Ökonom Henry C. Carey eine entscheidende Rolle.
Weiterlesen (16 KB): im Abo

Die unerhörte Leichtigkeit des Scheins...

Weiterlesen (5 KB): frei

BüSo im Internet

Weiterlesen (2 KB): frei

Robert Schumanns
200. Geburtstag in Zwickau

Eine Stadt feiert ihren Sohn.
Weiterlesen (10 KB): frei
Bild: BüSo/Ali Sharaf
Auch der Chor der LaRouche-Jugendbewegung sang zu Ehren von Robert Schumann in Zwickau.

Bye bye, Jürgen Elsässer; Bye bye, Volksinitiative

Jürgen Elsässers „Volksinitiative“ präsentierte im Russischen Haus in Berlin Heiner Karuscheits Anti-Amerika-Machwerk „Bye bye, USA“.
Weiterlesen (14 KB): frei
EUROPA

'Habenichtse' zurück
auf der Bühne der Weltgeschichte

Knapp 70 Jahre nach de Gaulles Aufruf an die Franzosen zum Widerstand veranstaltete die Solidarité & Progrès ihre Generalversammlung.
Weiterlesen (17 KB): frei
Bild: Solidarité et Progrès/Julien Lemaitre
Auf dem Podium (v.l.): der französische Atomforscher Jean Robieux, daneben Jacques Cheminade, Sebastien Drochon und Sebastien Périmony von der LaRouche-Jugendbewegung.

Trichet wiederholt:
seiner „Meinung“ nach braucht die EU kein Glass-Steagall

Weiterlesen (4 KB): frei

Glass-Steagall-
Debatte in Europa

Weiterlesen (8 KB): frei

Schweden beschließt
„Ausstieg aus dem Ausstieg“

Weiterlesen (3 KB): frei
Eulenspiegel

Gärtner, vereinigt euch
gegen die Böcke!

Weiterlesen (8 KB): im Abo
SERIE

Die Geheimwirtschaft

Von Lyndon LaRouche
- Vierter und letzter Teil -

Die folgende Schrift mit dem Untertitel „Was Ihr Buchhalter nie verstanden hat“ erschien im englischen Original am 17. April 2010; wir veröffentlichen sie in mehreren Teilen.
Weiterlesen (33 KB): frei
Neue Sonderausgabe der Neuen Solidarität
Liebe Leser,
in der Ausgabe 30/2009 veröffentlichten wir als Sonderausgabe Lyndon LaRouches Strategiepapier „Volkswirtschaft für Wissenschaftler: Wirtschaftswissenschaft kurz gefaßt“.
     In dieser Schrift erläutert Lyndon LaRouche die Grundzüge seiner wirtschaftspolitischen Methode. Dies ist, angesichts der Tatsache, daß LaRouche als einziger prominenter Ökonom seit Jahren vor dem Zusammenbruch des Finanzsystems und der Realwirtschaft gewarnt hat, während die übrigen Koryphäen noch heute nicht wirklich begreifen, wie es zu dieser Krise gekommen ist, oder sogar sich und andere glauben machen wollen, daß die Wirtschaftskrise bald vorüber sein werde, absolut notwendig. Denn nur, wenn man die wahren Ursachen der Krise begreift, werden die aus dieser Erkenntnis erwachsenden Lösungsvorschläge greifen, während die bisherigen Lösungsversuche, insbesondere die sog. Bankrettungs- und Konjunkturpakete, die Lage nur noch schlimmer gemacht haben und unlösbar machen werden, wenn wir nicht bald von ihnen abkommen.
     Wenn Sie diese Ausgabe verpaßt haben oder gerne zusätzliche Exemplare dieser Sonderausgabe erhalten möchten, um sie selbst in Ihren Gesprächskreisen zu zirkulieren, können sie diese beim Verlag (E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden, E-Mail verlag@solidaritaet.com, Fax 0611-7365-380)
unter dem Stichwort „Sonderausgabe Neue Solidarität 30/2009“ zum Stückpreis von 1,80 Euro plus Porto (ab 10 Exemplaren zum Stückpreis von 1,- Euro plus Porto) bestellen.
- Die Redaktion