Neue Solidarität
Nr. 28, 14. Juli 2010
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Trennbankensystem statt Inflationspolitik! Vier-Mächte-Abkommen nimmt Form an!
  • Die Stunde der Wahrheit ist gekommen
  • „Staatsbürger, die Verantwortung für das Ganze übernehmen“
  • Grußbotschaft
    von Kesha Rogers
  • Grußwort des
    Movimento Solidarietà
  • „Finanzreform“ ist ein Ausverkauf an die Wallstreet
  • Der Geist des 4. Juli erfaßt Amerika
  • Kesha Rogers zeigt
    den Demokraten eine
    Zukunft - ohne Obama!
  • Haushaltskrise gefährdet Bildung und Sicherheit
  • Eulenspiegel
  • Notstand rechtfertigt keinen Verfassungsbruch
  • Der Schutzschirm aus Brüssel rettet die Währungsunion nicht!
  • Gorbatschow und Chruschtschow vom britischen Geheimdienst gelenkt?
Diese Ausgabe als
PDF im Abo


 
Leseraktion „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern, wenn der Massenstreik von 2010 zu einer Lösung für die weltweite Krise führen soll.
   Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen.
LEITARTIKEL

Trennbankensystem statt Inflationspolitik!
Vier-Mächte-Abkommen nimmt Form an!

Von Helga Zepp-LaRouche

Während uns die Politiker und die Meinungsmacher in den Massenmedien Sommermärchen über den Zustand der Wirtschaft erzählen,
droht in Wirklichkeit ein Totalzusammenbruch, in dem die Regierungen handlungsunfähig werden und sich das Geld durch eine Hyperinflation in Luft auflöst. Gut 20 Jahre nach dem Fall der Mauer sind wir heute wieder an einen Punkt gekommen, wo wir - das Volk - selber für unsere unveräußerlichen Rechte kämpfen müssen.
Weiterlesen (16 KB): frei
William Fettes Douglas, Der Alchemist(1853)
Die spin doctors (Meinungsmacher in den Massenmedien) sind nicht seriöser als die Alchemisten des 18. Jahrhunderts: Ihre Äußerungen dienen vor allem dazu, die Bevölkerung zu manipulieren.
INTERNETFORUM

Die Stunde der Wahrheit ist gekommen

Von Jacques Cheminade

Jacques Cheminade, Präsidentschaftskandidat der Solidarité et Progrès, nahm am 30. Juni in Berlin zusammen mit der BüSo-Vorsitzenden Helga Zepp-LaRouche an einem Internetforum der Bürgerrechtsbewegung Solidarität teil und hielt dort die folgende Rede, die aus dem Englischen übersetzt wurde.
Weiterlesen (27 KB): frei
Bild: EIRNS/Ali Sharaf
Jacques Cheminade während
des Berliner Internetforums

„Staatsbürger, die Verantwortung für das Ganze übernehmen“

An die Vorträge von Helga Zepp-LaRouche und Jacques Cheminade schloß sich eine etwa zweistündige Debatte an. Wir bringen Auszüge.
Weiterlesen (25 KB): frei

Grußbotschaft von Kesha Rogers

Die demokratische Kongreßkandidatin Kesha Rogers übermittelte dem Berliner Internetforum die folgende Grußbotschaft.
Weiterlesen (7 KB): frei

Grußwort des
Movimento Solidarietà

Weiterlesen (8 KB): frei
Mitschnitt des Forums auf der Internetseite der BüSo
Das Video dieses Internetforums mit der BüSo-Vorsitzenden Helga Zepp-LaRouche und dem französischer Präsidentschaftskandidaten für 2012, Jacques Cheminade, finden Sie auf der Internetseite der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, www.bueso.de
AMERIKA

„Finanzreform“ ist ein Ausverkauf an die Wallstreet

Nach der Verabschiedung des Finanzreformgesetzes stehen die USA vor einer neuen Massenstreikwelle, deren bestes Resultat es wäre, daß Präsident Obama - wie 1974 Nixon - möglichst schnell seine Sachen packt.
Weiterlesen (19 KB): im Abo
Bild: White House Photo/Pete Souza
Präsident Barack Obama spricht mit dem Abg. Barney Frank und den Senatoren Dick Durbin und Chris Dodd über das Finanzreform-Gesetz

Der Geist des 4. Juli erfaßt Amerika

Bei den Feierlichkeiten zum 4. Juli zeigte sich ein neuer Geist in der Bevölkerung und in den Medien -
ein Geist des Widerstands gegen die Regierung Obama und das Britische Empire.
Weiterlesen (16 KB): frei
Bild: KeshaforCongress.com
Das Wahlkampfteam von Kesha Rogers bei der Parade zum 4. Juli in Stafford/Texas.

Kesha Rogers zeigt den Demokraten eine Zukunft - ohne Obama!

Beim Landeskonvent der Demokraten in Texas traf Kesha Rogers auf begeisterte Delegierte und auf nervöse Parteibonzen.
Weiterlesen (14 KB): frei

Haushaltskrise gefährdet Bildung und Sicherheit

Aufgrund schwindender Einnahmen sehen sich Bundesstaaten und Kommunen in den USA zu immer drastischeren Kürzungen gezwungen.
Weiterlesen (10 KB): im Abo
Eulenspiegel

Die Schweiz als Ölstaat
und andere Überraschungen
der Globalisierung

Weiterlesen (9 KB): im Abo
DEUTSCHLAND

Notstand rechtfertigt keinen Verfassungsbruch

Die vier Professoren Hankel, Nölling, Schachtschneider und Starbatty sind zuversichtlich, daß das Bundesverfassungsgericht ihre Beschwerde gegen das
EU-Rettungspaket ernsthaft prüfen wird.
Weiterlesen (20 KB): im Abo
Bild: EIRNS/Stefan Tolksdorf
Die Professoren (v.l.) Wilhelm Hankel, Karl-Albrecht Schachtschneider, Wilhelm Nölling und Joachim Starbatty während ihrer Pressekonferenz in Berlin.

Der Schutzschirm aus Brüssel rettet die Währungsunion nicht!

Weiterlesen (3 KB): frei
EUROPA

Gorbatschow und Chruschtschow vom britischen Geheimdienst gelenkt?

Weiterlesen (9 KB): im Abo
Neue Sonderausgabe der Neuen Solidarität
Liebe Leser,
in der Ausgabe 30/2009 veröffentlichten wir als Sonderausgabe Lyndon LaRouches Strategiepapier „Volkswirtschaft für Wissenschaftler: Wirtschaftswissenschaft kurz gefaßt“.
     In dieser Schrift erläutert Lyndon LaRouche die Grundzüge seiner wirtschaftspolitischen Methode. Dies ist, angesichts der Tatsache, daß LaRouche als einziger prominenter Ökonom seit Jahren vor dem Zusammenbruch des Finanzsystems und der Realwirtschaft gewarnt hat, während die übrigen Koryphäen noch heute nicht wirklich begreifen, wie es zu dieser Krise gekommen ist, oder sogar sich und andere glauben machen wollen, daß die Wirtschaftskrise bald vorüber sein werde, absolut notwendig. Denn nur, wenn man die wahren Ursachen der Krise begreift, werden die aus dieser Erkenntnis erwachsenden Lösungsvorschläge greifen, während die bisherigen Lösungsversuche, insbesondere die sog. Bankrettungs- und Konjunkturpakete, die Lage nur noch schlimmer gemacht haben und unlösbar machen werden, wenn wir nicht bald von ihnen abkommen.
     Wenn Sie diese Ausgabe verpaßt haben oder gerne zusätzliche Exemplare dieser Sonderausgabe erhalten möchten, um sie selbst in Ihren Gesprächskreisen zu zirkulieren, können sie diese beim Verlag (E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden, E-Mail verlag@solidaritaet.com, Fax 0611-7365-380)
unter dem Stichwort „Sonderausgabe Neue Solidarität 30/2009“ zum Stückpreis von 1,80 Euro plus Porto (ab 10 Exemplaren zum Stückpreis von 1,- Euro plus Porto) bestellen.
- Die Redaktion