Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
Nr. 18, 29. April 2015
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Der Massentod im Mittelmeer ist die Fortsetzung des Libyenkrieges
    mit anderen Mitteln
  • Moskau warnt vor
    den Kriegsprovokationen
    der NATO
  • Soll der Jemen ausgehungert werden?
  • Konferenz in Jakarta erneuert den
    „Geist von Bandung“
  • „Der höchste Maßstab der Moral ist, alles dem Wohl der Menschheit unterzuordnen“
  • Die Tradition Roosevelts und die Politik der BRICS-Staaten
  • Wirtschafts-Nachrichten
  • Neu auf www.bueso.de
  • Indiens Premierminister Modi auf der Hannover Messe
  • Energiewende - einmal bekloppt, immer bekloppt?
  • Buchbesprechung: Leben dürfen - Leben müssen
  • Wasserkrise in Kalifornien: Wir haben die Lösungen
  • Wasserressourcen schaffen: China als Vorbild für die Welt
  • Katastrophale Dürre in Brasilien ist Folge jahrzehntelanger Versäumnisse
Diese Ausgabe als
PDF im Abo

Leseraktion: „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern. Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen!
   Ein Formular, in das sie Ihre Empfehlungen eintragen können, finden Sie hier.
LEITARTIKEL

Der Massentod im Mittelmeer ist die Fortsetzung
des Libyenkrieges mit anderen Mitteln

Hinter den Menschenschmuggel-Operationen, in deren Verlauf Tausende von Flüchtlingen im Mittelmeer umgekommen sind, stecken die dschihadistischen Mörder, die 2011 von US-Präsident Obama und Großbritanniens David Cameron nach dem Sturz und der Ermordung des libyschen Präsidenten Muammar Gaddafi in Libyen an die Macht gebracht wurden.
Weiterlesen (15 KB): frei
Bild: Europäische Union
Viel Lärm um wenig: Ratssitzung der EU zur Flüchtlingskrise im Mittelmeer: (v.l.) Federica Mogherini, Hohe Repräsentantin der EU für die Außen- und Sicherheitspolitik, Lettlands Premierministerin Laimdota Straujuma, Ratspräsident Donald Tusk, Parlamentspräsident Martin Schulz und Uwe Corsepius, Generalsekretär des Rates.
Kriegsgefahr

Moskau warnt vor den Kriegsprovokationen der NATO

Weiterlesen (10 KB): frei
Presse- und Informationsamt des russischen Präsidenten
(v.l.) Verteidigungsminister Schoigu, Präsident Putin und Generalstabschef Gerassimow bei einem Besuch Putins in der Nationalen Kommandozentrale für die Verteidigung der Russischen Föderation

Soll der Jemen ausgehungert werden?

Saudi-Arabien will im Jemen mit westlicher Unterstützung um jeden Preis die von den Huthi-Rebellen angeführte Koalitionsregierung stürzen.
Weiterlesen (11 KB): im Abo
Europa

Die Diktatur in der Ukraine nicht hinnehmen

Von Natalja Witrenko

Die frühere ukrainische Parlamentsabgeordnete und zweimalige Präsidentschaftskandidatin Dr. Natalja Witrenko beantwortete mit diesem Beitrag Fragen von EIR zur Lage in der Ukraine und ihrer persönlichen Situation. Sie gab ihm die Überschrift „Widerstand gegen den politischen Terror im Streben nach einer friedlichen Lösung für die Ukraine und die ganze Menschheit“.
Weiterlesen (22 KB): frei
Bild: EIRNS/Christopher Lewis
Natalja Witrenko reiste Ende Februar/Anfang März 2014 durch Europa, um - wie hier in Frankfurt - über den wahren Charakter des Euromaidan aufzuklären

Internationale Anarchisten greifen
zusammen mit EU und IWF Athen an

Weiterlesen (7 KB): frei
Eulenspiegel

Volldepp Pro - Oder:
wie man ein Land verkauft

Weiterlesen (9 KB): im Abo
Eurasien

Konferenz in Jakarta erneuert den „Geist von Bandung“

In Jakarta wurde der 60. Jahrestag des ersten asiatisch-afrikanischen Gipfeltreffens gefeiert, das 1955 in Bandung stattfand.
Weiterlesen (9 KB): frei

„Der höchste Maßstab der Moral ist, alles dem Wohl der Menschheit unterzuordnen“

Auszüge aus der Eröffnungsrede des indonesischen Präsidenten Sukarno bei der Bandung-Konferenz am 17. April 1955.
Weiterlesen (9 KB): frei

Die Tradition Roosevelts und die Politik der BRICS-Staaten

Birgitta Gründler sprach Anfang März mit Erika Herbrig, die vom Januar 1960 bis August 1981 in der historischen Gedenkstätte des Potsdamer Abkommens im Cecilienhof arbeitete, über die nichtimperiale Tradition Franklin D. Roosevelts.
Weiterlesen (12 KB): im Abo

Wirtschafts-Nachrichten

Weiterlesen (13 KB): frei

Neu auf www.bueso.de

Weiterlesen (3 KB): frei
zoom [+]
[X]

Neue BüSo Broschüre

Die BRICS-Revolution – Beginn eines neuen Zeitalters

Seit Juli 2014 hat ein neues Zeitalter, ein neues System internationaler Beziehungen begonnen. Damals trafen sich die Staatschefs der BRICS-Staaten (Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika) zu ihrem Gipfeltreffen im brasilianischen Fortaleza, bei der sie eine neue, parallele Wirtschaftsordnung aus der Taufe hoben, eine Wirtschaftsordnung, die sich ausschließlich auf den Aufbau der physischen Ökonomie der beteiligten Nationen konzentriert.
Weiterlesen (3 KB): frei
Deutschland

Indiens Premierminister Modi auf der Hannover Messe

Indien und sein Premier stellten sich in Deutschland vor. Wird Deutschland das Angebot annehmen, Wohlstand für 1,25 Milliarden Inder zu schaffen?
Weiterlesen (11 KB): frei
Bild: Facebook/Narendra Modi
Premierminister Modi auf der Hannover-Messe

Energiewende - einmal bekloppt, immer bekloppt?

Weiterlesen (14 KB): frei

Leben dürfen - Leben müssen

Buchbesprechung: Heinrich Bedford-Strohm, Leben dürfen - Leben müssen. Argumente gegen die Sterbehilfe. Kösel, München 176 Seiten, € 17,99,
ISBN: 978-3-466-37114-3
Weiterlesen (9 KB): im Abo
Dossier

Wasserkrise in Kalifornien: Wir haben die Lösungen

Von Benjamin Deniston

Benjamin Deniston hat im Internetforum des LaRouche-Aktionskomitees vom 10. April die wissenschaftliche und politische Strategie zur Lösung der Wasserkrise im Westen der Vereinigten Staaten dargestellt. Es folgt eine leicht überarbeitete Übersetzung seines Vortrags.
Weiterlesen (32 KB): im Abo
Bild: NASA
Dieses Satellitenbild der NASA zeigt, wie sich Wasserdampf, der über dem Pazifik aufgestiegen ist, über dem Nordwesten Nordamerikas niederschlägt. Die Lösung für die Wasserkrise in Kalifornien liegt in einem besseren Verständnis der kompletten Wasserkreisläufe.

Wasserressourcen schaffen: China als Vorbild für die Welt

Von Marcia Merry Baker

Weiterlesen (19 KB): im Abo

Katastrophale Dürre in Brasilien ist Folge jahrzehntelanger Versäumnisse

Von Von Dennis Small

Brasilien hat größere erneuerbare Wasservorkommen als jedes andere Land der Welt. Aber sie werden nicht ausreichend genutzt.

Weiterlesen (17 KB): im Abo
zoom [+]
[X]

Soeben erschienen

Die Neue Seidenstraße
und Chinas Mondprogramm

Die Menschheit ist die einzige kreative Gattung!

Konferenz zum 30jährigen Bestehen des Schiller-Instituts
am 18./19. Oktober 2014

Weiterlesen (3 KB): frei
Neue Solidarität auf CD-ROM!
Zum Kennenlernen wie zum Archivieren unserer Wochenzeitung sind diese CDs jeweils mit einem ganzen Jahrgang ideal – für nur € 25,-! Lieferbar sind die Jahrgänge seit 1999 – jetzt auch der Jahrgang 2014!

Das Archiv besteht aus PDF-Dateien und ist nach Ausgaben geordnet. Lesbar mit Adobe Reader.

Bestellungen bitte an E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/73650, Fax: 0611/7365101, eMail: bestell@solidaritaet.com oder über das Bestellformular