Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
Nr. 10, 8. März 2018
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Putin liefert neuen
    Sputnik-Schock: „Jetzt
    werden sie uns zuhören!“
  • Russiagate und die Ukraine
  • Eulenspiegel
  • Das Massaker von Parkland kann ein Wendepunkt
    für Amerika werden
  • „Amerikas Kultur der
    Gewalt beginnt mit
    den ständigen Kriegen“
  • Mit der Neuen Seidenstraße aus der Armutsfalle!
  • Corbyn fordert:
    EU verlassen,
    aber in Zollunion bleiben
  • Eurasische Eisenbahn-Landbrücke macht Fortschritte
  • Französische Bahnreform
    ist ein Frontalangriff
    auf den Öffentlichen Dienst
  • Neu auf www.bueso.de
  • Memorandum an die Vereinigten Staaten über Japans Infrastruktur-Erfolge
  • Chinas wirtschaftlicher
    Erfolg stürzt westliche
    Ideologen ins Dilemma
Diese Ausgabe als
pdf im Abo

Leseraktion: „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern. Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen!
   Ein Formular, in das sie Ihre Empfehlungen eintragen können, finden Sie hier.
LEITARTIKEL

Putin liefert neuen Sputnik-Schock:
„Jetzt werden sie uns zuhören!“

Von Helga Zepp-LaRouche

In einer transatlantischen Atmosphäre der Hysterie gegen Rußland und China, die man eigentlich nur als Vorkriegspropaganda verstehen kann, hat Präsident Putin in seiner jährlichen Rede zur Lage der Nation einen Paukenschlag gesetzt, der die strategischen Gewichte neu definiert. Er gab bekannt, daß die russischen Streitkräfte über Waffen verfügen, die auf neuen physikalischen Prinzipien basieren, darunter eine neue Interkontinentalrakete mit dem Namen „Avantgarde“, die sich mit 20facher Schallgeschwindigkeit bewegen könne und ausgezeichnete Manövrierfähigkeit besitze, und deshalb alle bestehenden Luftabwehr- und Raketenabwehrsysteme ausmanövrieren und damit obsolet machen könne. Diese neuen Systeme, zu denen auch nuklearangetriebene Marschflugkörper, schnelle Unterwasserdrohnen und Laserwaffen gehörten, seien die Antwort auf die einseitige Kündigung des ABM-Vertrags durch die USA 2002 und die Indienststellung des globalen US-Raketenabwehrsystems. Seitdem seien alle Verhandlungsversuche auf taube Ohren gestoßen.
„Sie haben uns nicht zugehört. Jetzt werden sie uns zuhören!“, betonte Putin.
Weiterlesen (14 KB): frei
Bild: www.kremlin.ru
In seiner Rede vor der Russischen Bundesversammlung mahnte Präsident Putin den Westen: „Sie haben uns nicht zugehört. Jetzt werden sie uns zuhören!“

Wöchentliches Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche

Seien Sie mit dabei, wenn Frau Zepp-LaRouche, die Vorsitzende des Schiller-Instituts, Ihnen im Geiste der sich unaufhaltsam ausbreitenden Idee der Neuen Seidenstraße die notwendigen strategischen Korrekturen zu den „Fake News“ aufzeigt!
Deutsch: Mittwochs um 18 Uhr MEZ auf www.bueso.de
International (Englisch): Donnerstags um 18 Uhr MEZ,
auf newparadigm.schillerinstitute.com
Amerika

Russiagate und die Ukraine

Von Harley Schlanger

Hinter dem Russiagate-Putschversuch gegen Trump und dem Naziputsch in der Ukraine 2014 stehen die gleichen Geheimdienstnetzwerke.
Weiterlesen (21 KB): im Abo
Bild: US Department of State
Obamas Staatssekretärin Victoria Nuland – hier bei einem Besuch bei den Demonstranten auf dem Maidan-Platz – steuerte 2014 den Putsch in der Ukraine und gehörte zu den Empfängern der Steele-Memoranden.
Eulenspiegel

Außenpolitik, die nicht
sein dürfte – eine Auflistung

Weiterlesen (8 KB): im Abo

Das Massaker von Parkland
kann ein Wendepunkt für Amerika werden

Ein Kommentar von Diane Sare

Weiterlesen (13 KB): frei
Bild: www.whitehouse.gov
US-Präsident Donald Trump (links) bei seinem Treffen mit Angehörigen und Freunden der Opfer
des Schulmassakers von Parkland/Florida.

„Amerikas Kultur der Gewalt beginnt mit den ständigen Kriegen“

Weiterlesen (7 KB): frei
Bürgerrechtsbewegung Solidarität

Mit der Neuen Seidenstraße aus der Armutsfalle!

Alexander Hartmann, Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der Bürgerrechtsbewegung Solidarität bei der kommenden Landtagswahl in Hessen, umreißt im folgenden Aufsatz aus seiner Sicht, wie sich Hessen für die kommenden 50 Jahre aufstellen muß.
Weiterlesen (21 KB): frei
Bild: Impulswelle
Alexander Hartmann, Landesvorsitzender
und Spitzenkandidat der BüSo Hessen
bei der Landtagswahl 2018.
Europa

Corbyn fordert:
EU verlassen, aber in Zollunion bleiben

Der Vorsitzende der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, präsentierte in einer Rede im Industriezentrum Coventry die Europapolitik seiner Partei.
Weiterlesen (9 KB): frei
Bild: Wikimedia Commons/
Chris McAndrew/cc-by-sa 3.0
Jeremy Corbyn, Vorsitzender
der britischen Labour-Partei

Eurasische Eisenbahn-Landbrücke macht Fortschritte

Mit einem Ausbau der Breitspurbahnverbindung vom slowakischen Kosice in den Raum Wien (ca. 420 km) will sich unser Nachbarland Österreich über die Schiene bis nach China vernetzen und damit an die Seidenstraße anschließen.
Weiterlesen (8 KB): frei

Französische Bahnreform ist ein Frontalangriff
auf den Öffentlichen Dienst

Weiterlesen (8 KB): frei

Neu auf www.bueso.de

Weiterlesen (3 KB): frei
Wirtschaft

Weder Keynes noch Hayek

Von Robert Ingraham

Es ist an der Zeit, unseren Geist aus den Fesseln der britischen Wirtschaftswissenschaft zu befreien. Das ist keine akademische, nur für Hörsäle relevante Frage, denn die Entwicklung der letzten Jahrzehnte machte aus Amerika und Westeuropa nur noch Schatten ihres früheren Glanzes in Industrie, Technik und Wissenschaft, während Armut, Drogenmißbrauch und Obdachlosigkeit grassieren.
Weiterlesen (18 KB): im Abo
Bilder: National Portrait Gallery (Keynes), LSE (v. Hayek)
Zwei Seiten des britisch-imperialen Monetarismus: John Maynard Keynes (links) und Friedrich August von Hayek (rechts).

Neues von der Seidenstraße

Weiterlesen (10 KB): frei

Jetzt auch auf Deutsch erhältlich

EIR-Sonderbericht:
Die Neue Seidenstraße
wird zur Weltlandbrücke

Der vorliegende Bericht ist eine umfassende Studie über den Fortschritt des Weltlandbrücken-Projekts, für das sich Lyndon und Helga LaRouche seit über 20 Jahren einsetzen. Die ursprüngliche englische Fassung erschien am 1. Dezember 2014 unter dem Titel „The New Silk Road Becomes the World Land-Bridge“ und wurde weltweit vertrieben.

Der Bericht ist nichts weniger als ein konzeptioneller „Fahrplan“ zu einer Neuen Weltwirtschaftsordnung und zu einer neuen wirtschaftlichen Landkarte der Welt. Nach diesem „Fahrplan“ gehen die BRICS-Staaten (Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika) mit großem Einsatz voran und haben so bereits eine globale Dynamik für realwirtschaftliche Entwicklung erzeugt. Neue Kreditinstitutionen wurden geschaffen und Hochtechnologie-Großprojekte in Gang gesetzt.

In dem EIR-Bericht wird nach Regionen geordnet der gewaltige Fortschritt dokumentiert, der bisher bei der Umsetzung der Eurasischen Landbrücke gemacht wurde, seit die chinesische Regierung 1996 dieses Konzept als Neue Seidenstraße beschlossen hatte. Viele weitere Länder haben sich in den letzten Jahren dieser Entwicklung angeschlossen.

Die chinesische Fassung des EIR-Berichts wurde am 29. September 2015 von der Gründerin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, bei einem Symposium in Beijing, das vom Chongyang Institute for Financial Studies der Renmin-Universität veranstaltet wurde, offiziell vorgestellt. Das Chongyang-Institut ist auch Mitherausgeber der chinesischen Ausgabe der Studie und hat sie in politischen und intellektuellen Kreisen Chinas verbreitet.

Die arabische Fassung des gesamten EIR-Sonderberichts hat Hussein Askary, der Arabien-Korrespondent von EIR, angefertigt und am 17. März 2016 auf einem Seminar im ägyptischen Verkehrsministerium unter Anwesenheit des ägyptischen Verkehrsministers Saad El Geyoushi in Kairo vorgestellt.

Der Bericht „Die Neue Seidenstraße wird zur Weltlandbrücke“ mit zahlreichen farbigen Karten der im Bau befindlichen oder geplanten Entwicklungskorridore kostet als PDF-Datei 35€ bzw. gedruckt 50€ + Porto. Er ist auch erhältlich auf Englisch und Chinesisch als PDF-Datei für 35€ und gedruckt für 50€ + Porto. Die arabische Fassung kann nur in gedruckter Form für 50€ bestellt werden.

Nutzen Sie unseren neuen Online-Shop: www.eirshop.de Im Internetangebot unseres Verlages gibt es jetzt eine neue, bedienerfreundliche Plattform,
über die Sie Ihre Bestellungen abwickeln können. Schauen Sie mal rein!
Neue Solidarität auf CD-ROM!
Zum Kennenlernen wie zum Archivieren unserer Wochenzeitung sind diese CDs jeweils mit einem ganzen Jahrgang ideal – für nur € 25,-! Lieferbar sind die Jahrgänge seit 1999 – jetzt auch der Jahrgang 2016!

Das Archiv besteht aus PDF-Dateien und ist nach Ausgaben geordnet. Lesbar mit Adobe Reader.

Bestellungen bitte an E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/73650, Fax: 0611/7365101 oder www.eirshop.de/digitale-produkte