Neue Solidarität
Nr. 45, 10. November 2010
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • „Die grüne Bewegung verwandelt die
    gesamte Zivilisation
    in einen Friedhof!“
  • Nur ein Trennbanken- system kann den
    Absturz verhindern!
  • Nahrungsmittel:
    Preise explodieren,
    Reserven schwinden
  • Wie die grüne Ideologie unsere Wissenschaft zerstört!
  • „Kein Platz für Menschen“
  • Eulenspiegel
  • Schiller-Institut: Rettet den Tschad-See!
  • Schiller-Institut im Tschad: Die Grünen sind die neuen Kolonialisten
  • Zur Hysterie gegen die Kernenergie: Was man über Strahlung wissen muß
  • „Der Betrieb des AVR war eine wohl einmalige Erfolgsgeschichte“
  • „Von Ägypten
    bis Hongkong“
  • Zum Tod
    Nestor Kirchners
  • Stuttgart:
    „Zu was besserem
    sind wir geboren!“
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy: eine Schillersche schöne Seele
  • Die Bedeutung
    Moses Mendelssohns
  • „Mozart würde sich
    im Grabe umdrehen“
Diese Ausgabe als
PDF im Abo


 

Leseraktion „1000 neue Leser für die Neue Solidarität

Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern, wenn der Massenstreik von 2010 zu einer Lösung für die weltweite Krise führen soll.
   Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen.
LEITARTIKEL

„Die grüne Bewegung verwandelt
die gesamte Zivilisation in einen Friedhof!“

Im Wochenbericht seines Aktionskomitees analysierte Lyndon LaRouche das Ergebnis der Kongreßwahlen: Während die Republikanische Partei über ihren Sieg bei der Kongreßwahl triumphiere, schreite der hyperinflationäre Zusammenbruch der Weltwirtschaft voran, vorangetrieben insbesondere durch eine „grüne“ Energiepolitik.
Aber bis Januar könnten die Demokraten im Kongreß noch Lösungen durchsetzen - wenn sie sich von Obama befreien.
Weiterlesen (15 KB): frei
Bild: LPACTV
Lyndon LaRouche im „Weekly Report“ seines Aktionskomitees LPAC
WIRTSCHAFT

Nur ein Trennbankensystem kann den Absturz verhindern!

Von Helga Zepp-LaRouche

Weiterlesen (11 KB): frei

Nahrungsmittel: Preise explodieren, Reserven schwinden

Weiterlesen (4 KB): frei
DOSSIER

Wie die grüne Ideologie unsere Wissenschaft zerstört!

Bei den 10. Münchner Wissen- schaftstagen konnte man erleben, wie die grüne Ideologie bereits heute die Wissenschaft und das Denken der Menschen kontrolliert.
Weiterlesen (18 KB): im Abo
Bild: EIRNS/Werner Zuse
Bei den „10. Münchner Wissen- schaftstagen“ wurde über die Zukunft der Energieversorgung diskutiert. Aber die ganze Debatte stand unter den Vorzeichen des grünen Zeitgeistes.

„Kein Platz für Menschen“

Nicht nur Hedgefonds investieren in die Ökobewegung, die Ökobewegung investiert auch in Hedgefonds. Die Menschen bleiben dabei auf der Strecke.
Weiterlesen (15 KB): frei
Eulenspiegel

Bitte, bitte, zockt uns ab!

Weiterlesen (9 KB): im Abo
AFRIKA

Schiller-Institut: Rettet den Tschad-See!

Beim „8. Weltforum für tragfähige Entwicklung“ kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen der menschenfeindlichen grünen Ideologie und der Aufbauperspektive des Schiller-Instituts.
Weiterlesen (21 KB): frei
Bild: EIRNS/Portia Tarumbwa
Die Teilnehmer der Konferenz über die Zukunft der Region um den Tschadsee

Schiller-Institut im Tschad: Die Grünen sind die neuen Kolonialisten

Weiterlesen (2 KB): frei
KONFERENZ

Zur Hysterie gegen die Kernenergie: Was man über Strahlung wissen muß

Von Dipl.-Phys. Veit Ringel

Auf der Konferenz des Schiller-Instituts am 25. September 2010 hat der Diplomphysiker Veit Ringel, ehemaliger Mitarbeiter des Zentralinstituts für Kernforschung Rossendorf der Akademie der Wissenschaften der DDR, den folgenden Redebeitrag gemacht. Die Abschrift wurde vom Autor leicht überarbeitet und ergänzt.
Weiterlesen (42 KB): frei
Bild: EIRNS/James Rea
Dipl.-Ing Veit Ringel bei seinem Vortrag in Berlin, in der Hand eine Brennkugel des Kugelhaufen-Reaktors
Die Video-Dokumentation der Berliner Konferenz
finden Sie auf der Internetseite des Schiller-Instituts unter
http://www.schiller-institut.de/seiten/berlin0910/

„Der Betrieb des AVR war eine wohl einmalige Erfolgsgeschichte“

Dr.-Ing. Urban Cleve war Hauptabteilungsleiter für Technik der BBC/Krupp Reaktorbau GmbH. Diese Gesellschaft hatte den Auftrag, den AVR in Jülich zu errichten. Er hielt am 29. September bei einem Seminar der Nachrichtenagentur EIR in Frankfurt einen Vortrag über den von Prof. Rudolf Schulten entwickelten Hochtemperaturreaktor.
Weiterlesen (15 KB): frei
ASIEN

„Von Ägypten bis Hongkong“

Der Ausbau der Infrastruktur in Asien macht rasche Fortschritte - China bildet dabei die Speerspitze. Auch in Peking wird nun eine Magnetbahn gebaut.
Weiterlesen (12 KB): im Abo
AMERIKA

Zum Tod Nestor Kirchners

Weiterlesen (8 KB): frei
Nestor Kirchner im argentinischen Kongreß
Bild: Presidencia de la Nación Argentina
EUROPA

Stuttgart: „Zu was besserem sind wir geboren!“

Weiterlesen (8 KB): frei
KULTUR

Felix Mendelssohn-Bartholdy: eine Schillersche schöne Seele

Von David Shavin

Der folgende Aufsatz erschien im Februar 2009 aus Anlaß des 200. Geburtstages von Felix Mendelssohn-Bartholdy im englischsprachigen Magazin EIR.
Weiterlesen (39 KB): im Abo

Die Bedeutung Moses Mendelssohns

Bei der Rüsselsheimer Konferenz des Schiller-Instituts im Februar 2009 ging Lyndon LaRouche in seiner Antwort auf eine Frage auf die Bedeutung Moses Mendelssohns und der jüdischen Renaissance für die Entwicklung der europäischen Kultur ein.
Weiterlesen (10 KB): frei

„Mozart würde sich im Grabe umdrehen“

Von Toni Kästner

Aktivisten der LaRouche-Bewegung mobilisieren in Berlin gegen das Regietheater und für die Rückkehr zu den klassischen Prinzipien in der Kunst.
Weiterlesen (14 KB): frei
Bild: EIRNS/James Rea
Mozart selbst war nach Berlin gekommen, um gegen die Inszenierung des Don Giovanni an der Deutschen Oper zu protestieren
Neu im Internet: Neue Solidarität Dossiers
Auf der Internetseite der Neuen Solidarität finden Sie jetzt unter der Rubrik Neue Solidarität Dossiers eine Reihe von Aufsatzsammlungen, die einen guten Überblick über die jeweiligen Themenkomplexe vermitteln:
  • das Dossier: Großprojekte behandelt internationalen Großprojekte zur Wiederbelebung der Weltwirtschaft;
  •  das Dossier: Neocons berichtet über die Seilschaften und Machenschaften der neoliberalen Neocons in Deutschland, zu denen u.a. solche Leute wie Thilo Sarrazin, Meinhard Miegel gehören, sowie deren internationale Vordenker und Verbündete wie Samuel Huntington, Felix Rohatyn oder John Kornblum;
  • das Dossier: Klimaschwindel zeigt die tatsächlichen Ursachen des Klimawandels, den ideologischen Hintergrund des Klimaschwindels und wie das Geschäft mit dem Klimaschwindel läuft;
  • das Dossier: Nahrungsmittelkrise liefert Hintergrundinformationen zu den politischen und wirtschaftlichen Machenschaften, die zur weltweiten Hungerkrise geführt haben, und zeigt die möglichen Lösungen auf;
  • Überarbeitet wurde auch unser Kernthema: Kernenergie, worunter sie einschlägige Aufsätze über die Notwendigkeit und Möglichkeiten der weltweiten Renaissance der Kernkraft finden.
- Die Redaktion
Neue EIR-Studie
Das Gebot der Stunde: Glass-Steagall-Trennbankensystem und Rückkehr zur souveränen Wirtschaftspolitik
Mit dem sogenannten Rettungspaket für Griechenland hat die EU den Weg Europas in eine Haftungs- und Transfergemeinschaft geebnet, und jeder des Rechnens fähige Zeitgenosse wird schon längst herausgefunden haben, daß die Tage des Euros gezählt sind.
     Aber das ist nicht das einzige Problem. Durch die ungezügelte Verbreitung spekulativer Finanzinstrumente ist das weltweite Bankensystem längst in einen Zustand hoffnungslosen Bankrotts geraten, und deswegen wird uns auch keine oberflächliche Reform aus dieser Lage retten können.
     Die einzig wirksame Rettungsmaßnahme besteht in der Wiedereinführung des erst 1999 in den USA abgeschafften Glass-Steagall-Gesetzes, welches uns sechzig Jahre lang vor dem Zugriff der Finanzhaie geschützt hatte. Die vorliegende Studie soll Ihnen zeigen, daß es sich hier nicht nur um die Einführung eines trockenen Gesetzes handelt, sondern daß sich dahinter die wirtschaftswissenschaftliche Einsicht verbirgt, daß man die Realwirtschaft grundsätzlich vor dem Kannibalismus spekulativer Wettgeschäfte schützen muß.
     Der Kampf um dieses Prinzip war die Vorbedingung für den Wirtschaftsaufschwung nach dem Weltkrieg, und er wird auch heute wegen des globalen Umfangs des Problems in noch dramatischerer Weise über unsere Zukunft entscheiden.

Aus dem Inhalt:
  • Mit dem Massenstreik das Britische Empire besiegen
  • Glass-Steagall
  • Warum wir zum Glass-Steagall-Standard zurückkehren müssen
  • Aufgaben einer neuen Pecora-Kommission
  • Goldman-Sachs-Skandal löst weltweit finanzielle und politische Erdbeben aus
  • Keine oberflächliche Reform wird den Planeten retten
  • Beispielhafte Führung in Zeiten der Krise: Franklin D. Roosevelt
  • Solon von Athen und der große Schuldenberg
DIN A4, 40 Seiten, broschiert, 50,- Euro -
PDF-Version per E-Mail Euro 25,- (gegen Vorkasse)

E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
E-Mail verlag@solidaritaet.com - Fax 0611-7365-380)