Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
Nr. 12, 20. März 2013
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Die Iden des März für Cäsar Obama? Was man in Europa über Amerika wissen sollte
  • USA streben nach Erstschlagsfähigkeit
  • Zeit für die Wahrheit
    über den 11. September
  • Saudis finanzieren britische Dschihadis in Syrien
  • Auch die Schweiz braucht ein Trennbankensystem
  • Die nächste Krise: Krach
    der Private Equity Funds?
  • Nicht die Geldmenge, sondern die Produktivität entscheidet
  • Neu auf www.bueso.de
  • „Kein Bankinstitut darf über den Gesetzen stehen!“
  • Senator Wyden: Neue Bewegung zur Verteidigung
    der Gewaltenteilung
  • Französischer Staat schikaniert erneut
    Jacques Cheminade
  • Kandidaten der Solidarité
    et Progrès treten zur Parlamentsnachwahl an
  • Die Bedeutung der klassischen Kultur
    in der heutigen Krise
  • Ändert die Spielregeln!
  • Eulenspiegel
  • Russischer Föderationsrat fordert globales Programm
    zur Verteidigung der Erde
  • US-Regierung will Gelder
    für Radioteleskope streichen
  • Feier zum 150. Geburtstag Wladimir Wernadskijs
    in Washington
  • Zwei Jahre nach Fukushima: Was haben wir daraus gelernt?
  • US-Seuchen- bekämpfungsbehörde warnt vor „Alptraum-Bakterium“
Diese Ausgabe als
PDF im Abo

LEITARTIKEL

Die Iden des März für Cäsar Obama?
Was man in Europa über Amerika wissen sollte

Von Alexander Hartmann

Während die Genossen der führenden Parteien in Europa immer noch sowohl wirtschafts- wie außenpolitisch im großen und ganzen brav ihren Regierungen und Parteiführungen hinterhertrotten, und die Medien versuchen, die Bevölkerung mit Berichten über Glamourevents, Fußballspiele oder irgendwelche Scheindebatten von den wirklich wichtigen Fragen abzulenken, formiert sich in den USA zunehmend Widerstand gegen Präsident Obama und seine Politik –
Bild: White House Photo/Pete Souza
und zwar auf einer überparteilichen Basis.
Weiterlesen (15 KB): frei
US-Präsident Barack Obama stößt zunehmend auf einen patriotisch motivierten, überparteilichen Widerstand
Kriegsgefahr

USA streben nach Erstschlagsfähigkeit

Von Carl Osgood und Rachel Douglas

Amerikanische und russische Experten warnen, die Raketen- abwehr der USA ziele darauf ab, Rußlands Interkontinentalraketen auszuschalten.
Weiterlesen (27 KB): frei
Bild: U.S. Navy/Brian Nokell
Die USS Michigan, eines von 14 mit Nuklearraketen bestückten U-Booten der US-Flotte
Hintergrund

Zeit für die Wahrheit über den 11. September

Von William Wertz

Buchbesprechung: Philip Marshall, „The Big Bamboozle: 9/11 And the War on Terror“, CreateSpace Independent Publishing Platform/An Amazon Company, 2012, 166 S.
Weiterlesen (24 KB): im Abo

Saudis finanzieren
britische Dschihadis
in Syrien

Weiterlesen (4 KB): frei
Wirtschaft

Auch die Schweiz braucht ein Trennbankensystem

Claudio Celani analysiert die Lage des schweizerischen Finanzsystems und betrachtet Vorschläge für den Umgang mit der Krise.
Weiterlesen (12 KB): im Abo
Quelle: EZB, SNB, CLSA
Weltweit steht das schweizerische Bankensystem gemessen an seiner Größe im Verhältnis zur jeweiligen Volkswirtschaft an 3. Stelle - es ist fünfmal so groß wie die Wirtschaft der Schweiz.

Die nächste Krise: Krach der Private Equity Funds?

Weiterlesen (3 KB): frei

Nicht die Geldmenge, sondern die Produktivität entscheidet

Unser Leser Lorenz Meyenburg sieht in der Kritik der Neuen Solidarität an der Sparpolitik der Regierungen und ihrer gleichzeitigen Kritik an der Gelddruckpolitik der Zentralbanken einen Widerspruch. Aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung dieser Frage beantwortet die Redaktion diesen Einwand ausführlich.
Weiterlesen (18 KB): frei

Neu auf www.bueso.de

Weiterlesen (3 KB): frei
Amerika

„Kein Bankinstitut darf über den Gesetzen stehen!“

Abgeordnete und Senatoren protestieren gegen die Aussage des Justizministers, einige Banken seien zu groß,
um sie vor Gericht zu stellen.
Weiterlesen (9 KB): frei

Senator Wyden:
Neue Bewegung zur Verteidigung der Gewaltenteilung

Weiterlesen (5 KB): frei
Bild: United States Senate
Der Demokrat Ron Wyden vertritt den Bundesstaat Oregon im US-Senat
Europa

Französischer Staat schikaniert erneut Jacques Cheminade

Das französische Innenministerium hat den größten Teil der Wahlkampf- kostenerstattung für Jacques Cheminade konfisziert.
Weiterlesen (13 KB): frei
Bild: S&P

Kandidaten der Solidarité et Progrès
treten zur Parlamentsnachwahl an

Weiterlesen (4 KB): frei
Wahlplakat von 2007: „Dieser Mann ist gefährlich... er kämpft für die kommende Generation.“ So sieht es der französische Staat scheinbar immer noch.
Kultur

Die Bedeutung der klassischen Kultur in der heutigen Krise

Von Katarzyna Kruczkowski

Die folgende Rede wurde in einer Veranstaltung am 22. Februar in Zürich gehalten.
Weiterlesen (21 KB): im Abo

Ändert die Spielregeln!

Nur menschliche Kreativität kann den fremdbestimmten Marsch in den Untergang stoppen - Anmerkungen zu Frank Schirrmachers Buch Ego - das Spiel des Lebens, Karl Blessing Verlag, 2013.
Weiterlesen (12 KB): im Abo
Eulenspiegel

Herr Wieland mit dem seltsamen Wasserträger

Weiterlesen (9 KB): im Abo
Wissenschaft

Russischer Föderationsrat fordert globales Programm zur Verteidigung der Erde

Das Oberhaus des russischen Parlaments veranstaltete eine Sondersitzung mit Weltraumexperten zur Asteroiden-Abwehr.
Weiterlesen (10 KB): frei


US-Regierung will Gelder
für Radioteleskope streichen

Weiterlesen (4 KB): frei
Bild: Wikipedia Commons
Das Green-Bank-Teleskop in West Virginia – das größte frei bewegliche Radioteleskop der Welt – soll „eingespart“ werden

Feier zum 150. Geburtstag Wladimir Wernadskijs in Washington

Weiterlesen (3 KB): frei

Zwei Jahre nach Fukushima:
Was haben wir daraus gelernt?

Weiterlesen (11 KB): frei

US-Seuchenbekämpfungsbehörde
warnt vor „Alptraum-Bakterium“

Weiterlesen (9 KB): frei
Neue Solidarität auf CD-ROM!
Zum Kennenlernen wie zum Archivieren unserer Wochenzeitung sind diese CDs jeweils mit einem ganzen Jahrgang ideal – für nur € 25,-! Lieferbar sind die Jahrgänge seit 1999 – jetzt auch der Jahrgang 2012!

Das Archiv besteht aus PDF-Dateien und ist nach Ausgaben geordnet. Lesbar mit Adobe Reader.

Bestellungen bitte an E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/73650, Fax: 0611/7365101, eMail: bestell@solidaritaet.com oder über das Bestellformular
Neuerscheinung bei E.I.R.
Das Geheimnis der Wirtschaft
Lösung der globalen Systemkrise:
Trennbankensystem und produktive Kreditschöpfung
Der hereinbrechende weltweite Wirtschaftskollaps läßt sich nur aufhalten, wenn die jetzt vorherrschenden Währungssysteme durch ein an Franklin Roosevelt orientiertes Trennbankensystem und den Aufbau nationaler Kreditsysteme auf Grundlage einer globalen Ordnung fester Wechselkurse ersetzt wird. Das kann gelingen, wenn die Umsetzung einer solchen Reform vom Standpunkt eines noch selten gelehrten und wenig bekannten Fachgebiets erfolgt, der physikalischen Wissenschaft der politischen Ökonomie. Das ist das Geheimnis der Wirtschaft.
     In diesem Buch wollen wir an wichtige konzeptionelle Grundlagen aus einigen historischen Epochen erinnern, die für die heutigen Auseinandersetzungen bedeutsam sind. Dabei werden einige Schriften und wirtschaftstheoretische Pläne in der Leibnizschen Tradition der physischen Ökonomie vorgestellt, die völlig zu Unrecht heute in Vergessenheit geraten sind.

Aus dem Inhalt:

  • Was Ihr Buchhalter nie verstanden hat:
    Das Geheimnis der Wirtschaft
    Von Lyndon H. LaRouche, Jr.

  • Die amerikanischen Wurzeln der
    industriellen Revolution in Deutschland
    Von Helga Zepp-LaRouche

  • Gegen den Strom!
    Eine Kritik der Handelspolitik des Deutschen Reichs
    Von Wilhelm von Kardorff

Taschenbuch, 352 S., davon 16 Farbtafeln,
ISBN 978-3-925 725-56-2, Euro 12,-

E.I.R. GmbH, Bestellung online
E-Mail verlag@solidaritaet.com - Fax 0611-7365-380