Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
Nr. 25, 22. Juni 2017
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • „Ziel der Seidenstraßen-Initiative ist es, Chinas Wirtschaftswunder zu exportieren“
  • Wie Präsident Trump den Putschversuch abwehren kann
  • US-Präsident Trump will die Infrastruktur wiederaufbauen
  • Der Jemen – ein Konzentrationslager
    unserer Tage
  • Der Iran: Am Knotenpunkt eurasischer Land-
    und Meeresbrücken
  • Afrika entwickeln – zusammen mit China!
  • Neu auf www.bueso.de
  • 1989 fiel noch
    eine andere Mauer
  • Eulenspiegel
Diese Ausgabe als
pdf im Abo

Leseraktion: „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern. Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen!
   Ein Formular, in das sie Ihre Empfehlungen eintragen können, finden Sie hier.
LEITARTIKEL

„Das Ziel der Seidenstraßen-Initiative ist es,
Chinas Wirtschaftswunder zu exportieren“

In einem Videobeitrag für eine Konferenz des Schiller-Instituts am 17. Juni 2017 in Detroit warb Helga Zepp-LaRouche für das Modell des chinesischen Wirtschaftswunders als Ausweg aus der Krise und betonte, man dürfe sich nicht durch die Berichterstattung der Massenmedien dazu verleiten lassen, in Pessimismus zu verfallen.
   „Wenn Sie nur auf die etablierten Medien in den Vereinigten Staaten hören würden, dann hätten Sie allen Grund zum Pessimismus: Sie hätten einen Präsidenten Trump, der vor dem Scheitern steht; Russiagate – angeblich hat Rußland Hillary Clinton die Wahl gestohlen und sie Trump geschenkt; angeblich wird die Justiz behindert; und wenn man auf diese Medien hört, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis Präsident Trump abgesetzt wird. Aber das ist nicht die wirkliche Lage, und deshalb sollten die Leute, die für Trump gestimmt haben und hofften, daß seine Präsidentschaft eine Abhilfe für die vielen Probleme in diesem Land bringt – wirtschaftliche und soziale –, die Hoffnung nicht verlieren.“
Weiterlesen (15 KB): frei
Bild: www.kremlin.ru
Beim St. Petersburger Inter- nationalen Wirtschaftsforum – im Bild Indiens Premierminister Modi, Rußlands Präsident Putin und Österreichs Bundeskanzler Kern – wurde die Integration der Seidenstraßen-Initiative, der Eurasischen Wirtschaftsunion und der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit weiter vorangetrieben.
Amerika

Wie Präsident Trump den Putschversuch abwehren kann

Von Harley Schlanger

Trotz aller Anfeindungen verfolgt Trump weiter seinen Verständigungskurs gegenüber Rußland und China, was seine Gegner dazu veranlaßt, ihre Putschversuche zu eskalieren.
Weiterlesen (16 KB): im Abo
Bild: U.S. Senate
Anführer des Putschversuchs gegen US-Präsident Trump: James Comey, James Clapper und John Brennan.

US-Präsident Trump will die Infrastruktur wiederaufbauen

Weiterlesen (7 KB): frei
Südwestasien

Der Jemen – ein Konzentrationslager unserer Tage

Von Kim Sharif

Kim Sharif ist Direktorin der Organisation „Menschenrechte für Jemen“. Im folgenden Beitrag widerlegt sie die verbreiteten falschen Vorstellungen über den Krieg im Jemen.
Weiterlesen (17 KB): frei
Bild: Human Rights for Yemen
Kim Sharif spricht bei einer Kundgebung in London.
Weltlandbrücke

Der Iran: Am Knotenpunkt
eurasischer Land- und Meeresbrücken

Von Ramtanu Maitra

Obwohl die Wege im Osten und Nordosten aufgrund der Topographie und der Instabilität in Afghanistan und den Nachbarregionen Pakistans versperrt sind, befindet sich der Iran dank seiner geographischen Lage und seiner Geschichte in einer einzigartigen Ausgangslage.
Weiterlesen (28 KB): im Abo
Der Iran liegt an der Schnittstelle zwischen Südwest-, Süd- und Zentralasien.

Afrika entwickeln – zusammen mit China!

Weiterlesen (14 KB): frei

Neu auf www.bueso.de

Weiterlesen (3 KB): frei
Europa

1989 fiel noch eine andere Mauer

Von Claudio Celani

Die Beseitigung des Trennbankensystems in Europa machte den Weg frei für die Spekulationen, die zur Finanzkrise von 2008 führten und seither mit Unterstützung der Regierungen und Zentralbanken noch ausgeweitet wurden.
Weiterlesen (19 KB): im Abo
Bild: EC-Audiovisual Service/Christian Lambiotte
Beim Ratstreffen der Euro- päischen Gemeinschaft in Straßburg im Dezember 1989 wurden nicht nur die Weichen für den Euro gestellt, sondern auch für die Deregulierung des europäischen Banksektors.
Eulenspiegel

Der feine Unterschied

Weiterlesen (7 KB): im Abo
Nutzen Sie unseren neuen Online-Shop: www.eirshop.de Im Internetangebot unseres Verlages gibt es jetzt eine neue, bedienerfreundliche Plattform,
über die Sie Ihre Bestellungen abwickeln können. Schauen Sie mal rein!
Neue Solidarität auf CD-ROM!
Zum Kennenlernen wie zum Archivieren unserer Wochenzeitung sind diese CDs jeweils mit einem ganzen Jahrgang ideal – für nur € 25,-! Lieferbar sind die Jahrgänge seit 1999 – jetzt auch der Jahrgang 2016!

Das Archiv besteht aus PDF-Dateien und ist nach Ausgaben geordnet. Lesbar mit Adobe Reader.

Bestellungen bitte an E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/73650, Fax: 0611/7365101 oder www.eirshop.de/digitale-produkte