Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
Nr. 40, 30. September 2015
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Win-Win-Strategie für die Menschheit: Schluß mit geopolitischer Konfrontation!
  • Putin manövriert Obama in der Syrienpolitik aus
  • Belgische Parlamentarier sagen Nein zu Modernisierung der NATO-Kernwaffen
  • Neu auf www.bueso.de
  • Wichtiges kurzgefaßt
  • Vier Beiträge zu einer grundlegenden Wende
  • „Dies könnte die letzte Chance der Menschheit sein“
  • „Militarismus sollte das größte Verbrechen sein”
  • „Die Zukunft der Menschheit liegt in dem, was China tut“
  • Eine neue Ära der Menschheit, in der wir alle wahrhaft menschlich werden
  • „Ein faires Bankensystem für europäische Verbraucher schaffen!“
  • Schweizer Franken-Kredite in Griechenland: politische und rechtliche Auswirkungen
  • Schweizer Franken-Kredite in der Praxis und
    die Ethik der Banken
  • „Verträge wurden nur dazu geschaffen, der Finanzwelt Profite zu garantieren“
  • Kreditblase ist Ausdruck des systemischen Bankrotts
  • Griechenland: Schuldennachlaß bleibt
    für Tsipras Priorität
  • Eulenspiegel
  • EIR präsentiert Studie
    gegen den Völkermord
    durch Klimaschwindel
  • Frieden durch internationale Kooperation im Weltraum
  • Der „coolste Job“
Diese Ausgabe als
PDF im Abo

Leseraktion: „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern. Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen!
   Ein Formular, in das sie Ihre Empfehlungen eintragen können, finden Sie hier.
LEITARTIKEL

Win-Win-Strategie für die Menschheit:
Schluß mit geopolitischer Konfrontation!

Von Elke Fimmen

Kurz vor Beginn der historischen UN-Vollversammlung am 28. September zeichnet sich, buchstäblich in letzter Minute, eine neue Kräftekonstellation ab, die das Potential hat, eine weitere Eskalation von Krieg, Flüchtlingskatastrophen, Chaos und die Gefahr einer thermonuklearen Auslöschung der Menschheit, zu verhindern.
     Mit Präsident Putins Politik, eine internationale Allianz zur Bekämpfung des IS-Terrorismus zu schaffen und vor allem seiner Entscheidung, in Syrien die russische Militärpräsenz deutlich zu verstärken, hat Rußland die geopolitische Strategie Obamas zur weiteren Konfrontation gegen Rußland und einen weiteren verheerenden „Regimewechsel“ in Syrien (mithilfe Saudi-Arabiens und der Türkei) effektiv gestoppt. Diese politische Intervention Putins hat in Europa und für vernünftige Kräfte
Bild: White House Photo/Pete Souza
in den USA eine neue politische Geometrie und völlig neue Handlungsoptionen geschaffen, die jetzt genutzt werden müssen.
Weiterlesen (16 KB): frei
US-Präsident Barack Obama sah sich genötigt, einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zuzustimmen – ein Zeichen dafür, daß sich die Kräftekonstellationen veränderthaben.
Kriegsgefahr

Putin manövriert Obama in der Syrienpolitik aus

Durch die Entsendung russischer Truppen nach Syrien zwang Rußlands Präsident Putin US-Präsident Obama zu einem Kurswechsel.
Weiterlesen (10 KB): frei

Belgische Parlamentarier sagen Nein
zu Modernisierung der NATO-Kernwaffen

Weiterlesen (9 KB): frei

Neu auf www.bueso.de

Weiterlesen (3 KB): frei

Wichtiges kurzgefaßt

Weiterlesen (9 KB): frei
Konferenz I

Vier Beiträge zu einer grundlegenden Wende

Weiterlesen (4 KB): frei

„Dies könnte die letzte Chance der Menschheit sein“

Von Lyndon LaRouche

Lyndon LaRouche eröffnete die New Yorker Veranstaltung mit den folgenden Bemerkungen, die per Videoschaltung übermittelt wurden.
Weiterlesen (9 KB): frei
Bild: Schiller Institute
Lyndon LaRouche

„Militarismus sollte das größte Verbrechen sein”

Von Ramsey Clark

Auf LaRouches Ausführungen folgte der Beitrag des früheren US-Justizministers Ramsey Clark.
Weiterlesen (11 KB): im Abo
Bild: Schiller Institute
Der frühere
US-Justizminister Ramsay Clark

„Die Zukunft der Menschheit liegt in dem, was China tut“

Von Senator a.D. Mike Gravel

Auch der frühere US-Senator Mike Gravel sprach bei der Veranstaltung am 12. September.
Weiterlesen (16 KB): im Abo
Bild: Schiller Institute
Der ehemalige
US-Senator
Mike Gravel

Eine neue Ära der Menschheit,
in der wir alle wahrhaft menschlich werden

Von Helga Zepp-LaRouche

Helga Zepp-LaRouche schloß die Runde der Eingangsvorträge bei der New Yorker Versammlung am 12. September mit dem folgenden Vortrag ab.
Weiterlesen (28 KB): frei
Bild: Schiller Institute
Die Vorsitzende des
Schiller-Instituts,
Helga Zepp-LaRouche
Konferenz II

„Ein faires Bankensystem für europäische Verbraucher schaffen!“

Eine Konferenz der Verbraucherschutzgruppe „European Legal Committee for Consumer Rights“ in London befaßte sich mit Schweizer-Franken-Krediten.
Weiterlesen (11 KB): frei

Schweizer Franken-Kredite in Griechenland:
politische und rechtliche Auswirkungen

Weiterlesen (14 KB): frei
Bild: www.fxloans.org
Amalia Sarantopoulos

Schweizer Franken-Kredite in der Praxis
und die Ethik der Banken

Weiterlesen (12 KB): frei
Bild: www.fxloans.org
Evi Avlogiari
Dokumentation

„Verträge wurden nur dazu geschaffen, der Finanzwelt Profite zu garantieren“

Zu den Rednern der Londoner Konferenz über den Schwindel der Banken mit Anleihen in Fremdwährungen gehörte auch die französische Anwältin Hélène Féron-Poloni, die in mehreren Verfahren französische Städte, Gemeinden und öffentliche Einrichtungen vertrat, die aufgrund der Ratschläge ihrer Banken Opfer toxischer Kredite wurden. Wir bringen aus diesem Anlaß nochmals Auszüge aus einem Interview, in dem Sie schon 2012 das betrügerische Vorgehen der Banken beschrieben hat. Das vollständige Interview erschien damals in der Neuen Solidarität 51/2012.
Weiterlesen (14 KB): frei
Kommentar

Kreditblase ist Ausdruck des systemischen Bankrotts

Weiterlesen (3 KB): frei
Wirtschaft

Griechenland:
Schuldennachlaß bleibt für Tsipras Priorität

Weiterlesen (4 KB): frei
Eulenspiegel

Klopf klopf, sagte der Spruch

Weiterlesen (7 KB): im Abo
Wissenschaft

EIR präsentiert Studie gegen den Völkermord durch Klimaschwindel

Die neue EIR-Studie zeigt die mörderischen Konsequenzen und die wahren Motive hinter der - wissenschaftlich gesehen absurden - „Klimaschutzpolitik“ auf.
Weiterlesen (14 KB): frei
Bild: EIR
Referenten der Pressekonferenz: Der NASA-Wissenschaftler Tom Wysmuller (links) und Ben Deniston vom Basement-Wissenschaftsteam des LaRouche-Aktionskomitees

Frieden durch internationale Kooperation im Weltraum

Andreas Mogensen war als erster Däne im Weltraum und löste damit eine Welle des Optimismus in Dänemark aus.
Weiterlesen (16 KB): im Abo
Bild: NASA
Andreas Mogensen (rechts unten) mit seinen Kollegen an Bord der Internationalen Weltraumstation ISS.

Der „coolste Job“

Schon am 10. Oktober 2014, vor seinem Einsatz auf der Internationalen Weltraumstation ISS, gab der dänische Astronaut EIR das folgende Interview. Das Gespräch führte Michelle Rasmussen.
Weiterlesen (13 KB): im Abo
Nutzen Sie unseren neuen Online-Shop: www.eirshop.de Im Internetangebot unseres Verlages gibt es jetzt eine neue, bedienerfreundliche Plattform,
über die Sie Ihre Bestellungen abwickeln können. Schauen Sie mal rein!
Neue Solidarität auf CD-ROM!
Zum Kennenlernen wie zum Archivieren unserer Wochenzeitung sind diese CDs jeweils mit einem ganzen Jahrgang ideal – für nur € 25,-! Lieferbar sind die Jahrgänge seit 1999 – jetzt auch der Jahrgang 2014!

Das Archiv besteht aus PDF-Dateien und ist nach Ausgaben geordnet. Lesbar mit Adobe Reader.

Bestellungen bitte an E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/73650, Fax: 0611/7365101 oder www.eirshop.de/digitale-produkte