Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
Nr. 12-13, 23. März 2017
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Deutschland muß
    auf den Zug der Neuen
    Seidenstraße aufspringen!
  • Italien: Finanzausschuß veranstaltet Anhörung
    zur Bankentrennung
  • Neue Seidenstraße – einzige Hoffnung
    für Afrika und die Welt
  • Chinesische Städte
    setzen auf Magnetbahnen
    für den Nahverkehr
  • Wirtschafts-Nachrichten
  • Amerikas Infrastruktur bricht zusammen
  • Nachrichten aus Amerika
  • Wichtiges kurzgefaßt
  • Neu auf www.bueso.de
  • Eulenspiegel
  • Alexander Hamiltons Prinzip
  • Bericht über den öffentlichen Kredit (1790)
  • Bericht über eine Nationalbank (1790)
  • Bericht über das Manufakturwesen (1791)
  • Warum ein
    Hamiltonisches Kreditsystem
    dringend notwendig ist
  • Gedenken an Nina Ogden
Diese Ausgabe als
pdf im Abo

Nächste Ausgabe
am 6.4.2017

Aufgrund der Münchner Konferenz zum 100. Geburtstag des Weltraumpioniers Krafft Ehricke, an der die Redaktion teilnimmt, erscheint die nächste Ausgabe der Neuen Solidarität erst in zwei Wochen am 6. April 2017.
– Die Redaktion
Leseraktion: „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern. Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen!
   Ein Formular, in das sie Ihre Empfehlungen eintragen können, finden Sie hier.
LEITARTIKEL

Deutschland muß auf den Zug
der Neuen Seidenstraße aufspringen!

Von Helga Zepp-LaRouche

Unbehaglicher hätte die Stimmung zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump bei ihrem Besuch im Weißen Haus kaum sein können. Kein Händeschütteln für die Kameras, kaum Augenkontakt, meist mißvergnügte Mienen bei beiden. Nicht nur die Chemie stimmt nicht zwischen den beiden Personen, sondern es ist auch offensichtlich, daß sich in der gegenwärtigen transatlantischen Geometrie keine Auflösung der Spannungen finden läßt. Ein Ausweg ist aber sehr wohl in Sicht, der aber nur auf einer völlig anderen und höheren Ebene gefunden werden kann: der Win-Win-Kooperation mit China und der Neuen Seidenstraße,
an der teilzunehmen sowohl die USA als auch Deutschland eingeladen sind.
Weiterlesen (14 KB): frei
Bild: www.whitehouse.gov
Nicht nur die Chemie stimmt nicht zwischen Angela Merkel und Donald Trump, es ist auch offensichtlich, daß sich in der gegenwärtigen trans- atlantischen Geometrie keine Auflösung der Spannungen finden läßt.
Wirtschaft

Italien: Finanzausschuß veranstaltet Anhörung zur Bankentrennung

Nachdem in den letzten Jahren bereits zwei Dutzend Gesetzes- vorlagen für die Einführung des Trennbankensystems eingebracht wurden, beginnt nun endlich die Debatte im Parlament.
Weiterlesen (10 KB): frei
Bild: m5sumbria.it
Der Abgeordnete Alessio Villarosa setzt sich für das Trennbankensystem ein.

Neue Seidenstraße – einzige Hoffnung für Afrika und die Welt

In einem Interview mit der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua bezeichnete der Präsident der UN-Vollversammlung, Peter Thomson, die Vision von Chinas Präsident Xi Jinpin als „die einzige Zukunft für die Menschheit auf diesem Planeten“.
Weiterlesen (7 KB): frei

Chinesische Städte setzen auf
Magnetbahnen für den Nahverkehr

Weiterlesen (6 KB): frei

Wirtschafts-Nachrichten

Weiterlesen (9 KB): frei
Amerika

Amerikas Infrastruktur bricht zusammen

Die Beinahe-Katastrophe am Oroville-Damm ist ein Weckruf

Von Patrick Ruckert

Weiterlesen (23 KB): im Abo
William Croyle, California Department of Water Resources
Erosionsschäden
am Gerinne des Oroville-Damms

Nachrichten aus Amerika

Weiterlesen (8 KB): frei
Europa

Wichtiges kurzgefaßt

Weiterlesen (10 KB): frei

Neu auf www.bueso.de

Weiterlesen (3 KB): frei
Eulenspiegel

Knobelei der Woche:
Der Gipfel der Einigkeit

Weiterlesen (7 KB): im Abo
Bibliothek

Alexander Hamiltons Prinzip

Da das bankrotte Weltfinanzsystem dringend wieder in den Dienst des Gemeinwohls gestellt werden muß, statt es unter großen Opfern der Allgemeinheit zum ausschließlichen Vorteil einer kleinen Minderheit aufrechtzuerhalten, sollte man heute an die wirtschafts- und finanzpolitischen Konzepte Alexander Hamiltons erinnern, einem der Gründerväter der Vereinigten Staaten und ihr erster Finanzminister.
Weiterlesen (12 KB): frei

Bericht über den öffentlichen Kredit (1790)

Von Alexander Hamilton

Nach dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg waren die ehemaligen Kolonien stark verschuldet, und ihre Volkswirtschaften litten unter einem starken Mangel an Zahlungsmitteln und Kredit. In seinem „Bericht über den öffentlichen Kredit“ vom Januar 1790 schlug Alexander Hamilton vor, dieses Problem dadurch zu lösen, daß die Bundesregierung der neugegründeten Vereinigten Staaten die Schulden der Bundesstaaten übernahm und deren Rückzahlung regelte.
Weiterlesen (28 KB): im Abo
Bild: Wikimedia Commons/dbking
Statue Alexander Hamiltons vor dem
US-Finanzministerium in Washington

Bericht über eine Nationalbank (1790)

Von Alexander Hamilton

Alexander Hamiltons „Bericht über eine Nationalbank“ von 1790 wurde 1791 vom amerikanischen Kongreß gebilligt, nachdem sein „Bericht über den öffentlichen Kredit“ schon 1790 gebilligt worden war. Die Nationalbank wurde eingerichtet und arbeitete 20 Jahre lang sehr erfolgreich. Die massiven Staatsschulden und die wirtschaftliche Verwüstung des Landes durch den Unabhängigkeitskrieg wurden durch enormes Wirtschaftswachstum überwunden. Auf Betreiben von Finanzinteressen der Südstaaten wurde die Bank 1811 aufgelöst.
Weiterlesen (18 KB): im Abo

Bericht über das Manufakturwesen (1791)

Von Alexander Hamilton

Am 5. Dezember 1791 übergab Alexander Hamilton dem amerikanischen Kongreß seine dritte große Abhandlung, den „Bericht über das Manufakturwesen“. Diese Schrift gehört zu den grundlegenden Texten der realwirtschaftlich orientierten Wirtschaftstheorie und -politik und hat besonders auf Friedrich List einen großen Einfluß gehabt.
Weiterlesen (24 KB): im Abo
Bild: Wikimedia Commons/Leonard G.
Die Nationalbank wurde dazu geschaffen, Projekte wie den Erie-Kanal zu fördern, um die Produktivität der Volkswirtschaft und damit den Wohlstand des Landes zu steigern.

Warum ein Hamiltonisches Kreditsystem dringend notwendig ist

Von Lyndon LaRouche

Als Antwort auf die Frage eines ausländischen Experten zu den Einzelheiten einer Wiedereinführung des Glass-Steagall-Trennbankensystems und eines Hamiltonischen Kreditsystems veröffentlichte Lyndon LaRouche am 4. Dezember 2010 die folgende Stellungnahme, sie erschien in deutscher Übersetzung zuerst in der Neuen Solidarität 51-52/2010.
Weiterlesen (18 KB): frei
Nachruf

Gedenken an Nina Ogden

Am 28. Februar ist unsere liebe Nina mit 69 Jahren dieser Welt entschlüpft. Sie ist in der Bronx in New York City als Kind von Flüchtlingen aus dem russischen Bürgerkrieg aufgewachsen. Ihre erste Sprache war Russisch. Ihr Vater arbeitete in einer Nadelfabrik und war in der Gewerkschaft der Damenbekleidungsindustrie, ihre Mutter war Gewerkschaftsaktivistin.
Weiterlesen (15 KB): frei
Bild: Privat
Nina Ogden
Nutzen Sie unseren neuen Online-Shop: www.eirshop.de Im Internetangebot unseres Verlages gibt es jetzt eine neue, bedienerfreundliche Plattform,
über die Sie Ihre Bestellungen abwickeln können. Schauen Sie mal rein!
Neue Solidarität auf CD-ROM!
Zum Kennenlernen wie zum Archivieren unserer Wochenzeitung sind diese CDs jeweils mit einem ganzen Jahrgang ideal – für nur € 25,-! Lieferbar sind die Jahrgänge seit 1999 – jetzt auch der Jahrgang 2015!

Das Archiv besteht aus PDF-Dateien und ist nach Ausgaben geordnet. Lesbar mit Adobe Reader.

Bestellungen bitte an E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/73650, Fax: 0611/7365101 oder www.eirshop.de/digitale-produkte