Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
Nr. 33, 17. August 2017
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Die gute und die schlechte Regierung und der Optimismus der Bürger
  • War der „russische Hackerangriff“ in Wirklichkeit ein Insiderjob?
  • „The Nation“ veröffentlicht Artikel zum VIPS-Memorandum
  • Regierung Trump
    wird undichte Stellen
    strafrechtlich verfolgen
  • Trotz Kriegshysterie
    über Korea: Gespräche
    werden vorbereitet
  • Nachrichten aus Amerika
  • Eulenspiegel
  • Italien und China kooperieren beim Transaquaprojekt
  • Neues von der Seidenstraße
  • Wir müssen uns am Jahrhundertprojekt der Neuen Seidenstraße beteiligen!
  • Neu auf www.bueso.de
  • USA steigen aus dem Klimabetrug aus – jetzt Kernfusion und Seidenstraße!
  • Drei gewaltige
    Vorteile von CO2
  • Die Gründerväter
    der Umweltbewegung
  • Carl Friedrich Gauß und die mehrdimensionale Welt hinter den Formeln – 2. Teil
Diese Ausgabe als
pdf im Abo

Leseraktion: „1000 neue Leser für die Neue Solidarität
Immer mehr Menschen spüren, daß es so nicht weitergehen kann, aber nur wenige wissen, wofür sie sich in dieser Krise einsetzen sollen. Das müssen wir ändern. Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion "1000 neue Leser für die Neue Solidarität", und empfehlen Sie unsere Zeitung weiter. Senden Sie uns die Adressen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Kollegen, denen wir unsere Zeitung mit Ihrer Empfehlung vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich zusenden sollen!
   Ein Formular, in das sie Ihre Empfehlungen eintragen können, finden Sie hier.
LEITARTIKEL

Die gute und die schlechte Regierung
und der Optimismus der Bürger

Von Helga Zepp-LaRouche

Weder die Regierung noch der Staat haben ihren Zweck in sich, sondern sie sind dem Gemeinwohl der Bürger verpflichtet – auch wenn diese Idee heute in vielen Ländern dieser Welt verwunderlich erscheint. Der Maßstab für die Qualität der Regierung ist das Wohlergehen und die Glückseligkeit der Bürger. Das Ergebnis einer Untersuchung der Marktforschungs- und Beratungsfirma Ipsos ist diesbezüglich aufschlußreich: 87% der Chinesen bis zu 65 Jahren sind der Auffassung, daß sich ihr Land in die richtige Richtung entwickelt, aber nur 42% der gleichen Altergruppe in Deutschland ist dieser Meinung. Um den selben Punkt zu unterstreichen: In China sind nur 13% in dieser Hinsicht pessimistisch, aber 58% in Deutschland. In den USA sind nur 43% optimistisch, aber das sind erheblich mehr als vor einem Jahr unter der Obama-Administration.
Weiterlesen (15 KB): frei
Ambrogio Lorenzetti: Die Wirkungen der guten Regierung,
Fresco im Palazzo Pubblico, dem Rathaus von Siena (1337-1339).
Amerika

War der „russische Hackerangriff“ ein Insiderjob?

Ein Interview mit Ray McGovern von den „Geheimdienstveteranen für Vernunft“

Jason Ross sprach am 28. Juli im Freitagsforum des LaRouche-Aktionskomitees
Bild: LPAC
mit Ray McGovern, einem langjährigen früheren Rußlandexperten der CIA und prominentem Mitglied der „Geheimdienstveteranen für Vernunft“ (VIPS).
Weiterlesen (42 KB): frei
Ray McGovern (rechts) im Gespräch mit dem LPAC-Redakteur Jason Ross

„The Nation“ veröffentlicht Artikel zum VIPS-Memorandum

Weiterlesen (12 KB): frei

Regierung Trump wird undichte Stellen strafrechtlich verfolgen

Weiterlesen (7 KB): frei

Trotz Kriegshysterie über Korea: Gespräche werden vorbereitet

Weiterlesen (8 KB): frei
Bild: US Department of State
US-Außenministerr Rex Tillerson traf am 6. August in Manila mit seiner südkoreanischen Amtskollegin Kang Kyung-wha zusammen.

Nachrichten aus Amerika

Weiterlesen (10 KB): frei
Eulenspiegel

Moskau und Peking übernehmen Washington!

Weiterlesen (8 KB): im Abo
Weltlandbrücke

Italien und China kooperieren beim Transaquaprojekt

Grafik: Bonifica Spa
zoom [+]
[X]
Die Firmen Power China und Bonifica Spa wollen gemeinsam eine Machbarkeitsstudie für das größte jemals vorgeschlagene Infrastrukturprojekt in Afrika erstellen.
Weiterlesen (11 KB): frei
Das Transaqua-Projekt soll Wasser aus den Nebenflüssen des Kongo über einen 2400 km langen Kanal bis ins das Becken des Tschadsees leiten.

Neues von der Seidenstraße

Weiterlesen (11 KB): frei

Jetzt auch auf Deutsch erhältlich

EIR-Sonderbericht:
Die Neue Seidenstraße
wird zur Weltlandbrücke

Der vorliegende Bericht ist eine umfassende Studie über den Fortschritt des Weltlandbrücken-Projekts, für das sich Lyndon und Helga LaRouche seit über 20 Jahren einsetzen. Die ursprüngliche englische Fassung erschien am 1. Dezember 2014 unter dem Titel „The New Silk Road Becomes the World Land-Bridge“ und wurde weltweit vertrieben.

Der Bericht ist nichts weniger als ein konzeptioneller „Fahrplan“ zu einer Neuen Weltwirtschaftsordnung und zu einer neuen wirtschaftlichen Landkarte der Welt. Nach diesem „Fahrplan“ gehen die BRICS-Staaten (Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika) mit großem Einsatz voran und haben so bereits eine globale Dynamik für realwirtschaftliche Entwicklung erzeugt. Neue Kreditinstitutionen wurden geschaffen und Hochtechnologie-Großprojekte in Gang gesetzt.

In dem EIR-Bericht wird nach Regionen geordnet der gewaltige Fortschritt dokumentiert, der bisher bei der Umsetzung der Eurasischen Landbrücke gemacht wurde, seit die chinesische Regierung 1996 dieses Konzept als Neue Seidenstraße beschlossen hatte. Viele weitere Länder haben sich in den letzten Jahren dieser Entwicklung angeschlossen.

Die chinesische Fassung des EIR-Berichts wurde am 29. September 2015 von der Gründerin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, bei einem Symposium in Beijing, das vom Chongyang Institute for Financial Studies der Renmin-Universität veranstaltet wurde, offiziell vorgestellt. Das Chongyang-Institut ist auch Mitherausgeber der chinesischen Ausgabe der Studie und hat sie in politischen und intellektuellen Kreisen Chinas verbreitet.

Die arabische Fassung des gesamten EIR-Sonderberichts hat Hussein Askary, der Arabien-Korrespondent von EIR, angefertigt und am 17. März 2016 auf einem Seminar im ägyptischen Verkehrsministerium unter Anwesenheit des ägyptischen Verkehrsministers Saad El Geyoushi in Kairo vorgestellt.

Der Bericht „Die Neue Seidenstraße wird zur Weltlandbrücke“ mit zahlreichen farbigen Karten der im Bau befindlichen oder geplanten Entwicklungskorridore kostet als PDF-Datei 35€ bzw. gedruckt 50€ + Porto. Er ist auch erhältlich auf Englisch und Chinesisch als PDF-Datei für 35€ und gedruckt für 50€ + Porto. Die arabische Fassung kann nur in gedruckter Form für 50€ bestellt werden.

Bürgerrechtsbewegung

Wir müssen uns am Jahrhundertprojekt
der Neuen Seidenstraße beteiligen!

Kandidatenvorstellung. Birgitta Gründler, BüSo-Kandidatin bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 160 Dresden II - Bautzen II.
Weiterlesen (11 KB): frei
Bild: privat
Michael und Birgitta Gründler, Bundestagskandidaten der BüSo in Dresden.

Neu auf www.bueso.de

Weiterlesen (3 KB): frei

BüSo-Sonderseite
zur Bundestagswahl

Unter der Adresse http://www.bueso.de/node/9170 finden Sie Beiträge zum Programm und über die Kandidaten der BüSo.
Wissenschaft

USA steigen aus dem Klimabetrug aus – jetzt Kernfusion und Seidenstraße!

Von Benjamin Deniston

Weiterlesen (22 KB): im Abo
Quelle: John Christy
Während alle Klimamodelle eine Erhöhung der globalen Durchschnittstemperaturen vorhersagten, zeigen die tatsächlich gemessenen Werte keinen solchen Anstieg.

Drei gewaltige Vorteile von CO2

Auszug aus einem Interview mit dem Kohlendioxid-Forscher Dr. Craig Idso.
Weiterlesen (9 KB): frei

Die Gründerväter der Umweltbewegung

Weiterlesen (6 KB): frei

Carl Friedrich Gauß
und die mehrdimensionale Welt hinter den Formeln

– 2. Teil –

Von Caroline Hartmann

Weiterlesen (25 KB): im Abo
Die Konstruktion der Verdoppelung des Würfels nach Archytas
Nutzen Sie unseren neuen Online-Shop: www.eirshop.de Im Internetangebot unseres Verlages gibt es jetzt eine neue, bedienerfreundliche Plattform,
über die Sie Ihre Bestellungen abwickeln können. Schauen Sie mal rein!
Neue Solidarität auf CD-ROM!
Zum Kennenlernen wie zum Archivieren unserer Wochenzeitung sind diese CDs jeweils mit einem ganzen Jahrgang ideal – für nur € 25,-! Lieferbar sind die Jahrgänge seit 1999 – jetzt auch der Jahrgang 2016!

Das Archiv besteht aus PDF-Dateien und ist nach Ausgaben geordnet. Lesbar mit Adobe Reader.

Bestellungen bitte an E.I.R. GmbH, Bahnstr. 9A, 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/73650, Fax: 0611/7365101 oder www.eirshop.de/digitale-produkte